Romney trifft früheren Premier Blair
Mitt Romney startet Übersee-Reise in London bei Tony Blair
publiziert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 14:55 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 15:16 Uhr
Im Vorfeld der Gespräche hatte Romney die traditionell enge Bande zwischen den USA und Grossbritannien betont.
Im Vorfeld der Gespräche hatte Romney die traditionell enge Bande zwischen den USA und Grossbritannien betont.

London - Der voraussichtliche republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney ist am Donnerstag in Grossbritannien mit dem früheren Premierminister Tony Blair zusammengetroffen. Zu Beginn der Unterredung tauschten sich die beiden in Blairs privaten Büro unweit des Hyde Parks über die Olympischen Spiele aus.

8 Meldungen im Zusammenhang
Später wollte Romney auch mit Premierminister David Cameron sowie dessen Stellvertreter Nick Clegg und Oppositionsführer Ed Miliband zusammentreffen.

Im Vorfeld der Gespräche hatte Romney die traditionell enge Bande zwischen den USA und Grossbritannien betont: «Wir haben eine ganz besondere Beziehung», sagte er dem Fernsehsender NBC News.

Der ehemalige Gouverneur des Staats Massachusetts will der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele am kommenden Freitag beiwohnen. Später sind ein Besuch in Israel sowie Polen geplant.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warschau - Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Mitt Romney hat zum Abschluss seiner von Kritik ... mehr lesen
Mitt Romney.
Der Präsidentschaftskandidat der Konservativen: Mitt Romney.
Jerusalem - Eine iranische Aufrüstung mit Atomwaffen stellt nach Worten des ... mehr lesen
London - Nach heftiger Kritik an seinen Äusserungen zum Stand der Vorbereitungen vor den Olympischen Spielen in London hat der US-Präsidentschaftsbewerber Mitt Romney den Fuss aus dem Fettnäpfchen gezogen. «Ich gehe davon aus, dass die Spiele höchst erfolgreich sein werden», erklärte Romney. mehr lesen 
Eigentlich fürchten wir uns nicht vor Zombies, ausser vor diesem. Dick Cheney ist nach einer Herztransplantation im März wieder zurück unter den Lebenden. Sein „zweites Leben“ geht in ... mehr lesen
dick cheney
Romney soll endlich seine Vermögensverhältnisse offenlegen.
CNN-News US-Präsident Barack Obama scheint seine Strategie für den Wahlkampf inzwischen gefunden zu haben: Er stellt den ... mehr lesen 3
Weitere Artikel im Zusammenhang
New York - Der frühere US-Präsident Bill Clinton hat im US-Wahlkampf den bisher schärfsten Angriff auf den republikanischen ... mehr lesen
Mitt Romney wird von Bill Clinton nicht gerade angepriesen - ganz im Gegenteil.
Mitt Romney (Bild) fordert Barack Obama heraus.
Austin - Mit der Vorwahl der Republikaner im US-Staat Texas könnte sich der Favorit ... mehr lesen
Washington - Der wahrscheinliche Präsidentschaftskandidat der US-Republikaner, Mitt Romney, segelt weiter der ... mehr lesen
Die Nominierung des Multimillionärs gilt aber bereits als sicher, seit Mitte April Romneys ärgster Rivale Rick Santorum das Handtuch geworfen hatte.
Bei der Wahl rechnen Beobachter mit einer Niederlage der Regierung unter Finnlands konservativem Ministerpräsidenten Alexander Stubb.
Bei der Wahl rechnen Beobachter mit einer ...
Regierung muss mit Niederlage rechnen  Helsinki - Unter dem Eindruck einer tiefen Wirtschaftskrise hat in Finnland am Sonntagmorgen die Parlamentswahl begonnen. Knapp 4,5 Millionen Finnen sind bis 19 Uhr (MESZ) aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. 
Zypern  Nikosia - Die Zypern-Türken wählen am (heutigen) Sonntag ein neues Oberhaupt. Etwa 176'000 Einwohner der international nicht anerkannten Türkischen ...  
Zypern im östlichen Mittelmeer: Die 1982 ausgerufene Türkische Republik Nordzypern wird nur von Ankara anerkannt.
Zypern war 2013 mit rund zehn Milliarden Euro vor der Staatspleite gerettet worden.
Geldgeber brechen Hilfsprogramm-Überprüfung in Zypern ab Brüssel/Nikosia - Nach Griechenland streiten die internationalen Geldgeber auch mit Zypern über die Umsetzung ...
Marion Maréchal-Le Pen ist die Nichte von Jean-Marie Le Pen. (Archivbild)
FN-Spitzenkandidatin bei Regionalwahlen  Paris - Die Parteiführung von Frankreichs rechtsextremer Front National (FN) hat die ...  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4232
    Ja zombie1969 ... Die Dinge liegen, wie ich meine, nun so, dass sich, wenn Sie Muslime ... heute 11:33
  • HeinrichFrei aus Zürich 371
    Folter brachten zu keiner Zeit nützliche Erkenntnisse, auch nicht zu 9/11 Die Arbeit der Leute die den CIA-Folterreport des US-Senats zum ... gestern 23:30
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Kein Paradies in Sicht! Der "schwarze" Mensch ist nicht besser oder schlechter als der "weisse" ... gestern 15:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Hier... handelt es sich nur um einen Systenkonflikt. Das ist etwa der selbe ... gestern 10:20
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Für... richtig grosse Anschläge ist es in Europa und Australien noch zu früh. ... gestern 10:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Es... geht um Macht und Einfluss, aber die religiöse Komponente dabei wird ... gestern 09:40
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Mittlerer... Osten und Nordafrika kurz zusammengefasst: untereinander endlose ... Fr, 17.04.15 19:03
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2945
    Die... demokratisch gewählte Regierung in Thailand hat chinesische Wurzeln. ... Fr, 17.04.15 11:18
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 11°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 1°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 0°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 2°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 2°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 7°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 9°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten