Auf der griechischen Insel Samos
Mittelmeer-Mönchsrobbe Argiro macht Dauerferien
publiziert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 08:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 12:33 Uhr

Samos - Die Mittelmeer-Mönchsrobbe Argiro ist seit drei Jahren Maskottchen der Inselbewohner von Samos. Normalerweise sind Mittelmeer-Mönchsrobben extrem scheu und auch sehr selten - nur noch geschätzte 300 bis 400 Exemplare von «Monachus monachus» gibt es in der Ägäis.

3 Meldungen im Zusammenhang
Argiro jedoch hat die Nähe von Menschen gesucht, seit sie im Alter von etwa zehn Monaten aus ungeklärten Gründen ihre Mutter verlor, wie Bewohner der griechischen Insel Samos berichten. Tagsüber wählt das Tier für sein Schläfchen gerne mal das Heck eines Rettungsboots mitten im Hafen der Stadt Vathy.

Tief schnaufend ruht Argiro stundenlang, manchmal hebt sie träge den Kopf und mustert mit ihren grossen schwarzen Knopfaugen die Menschen am Dock. Einheimische, Inselbesucher und Flüchtlinge gleichermassen haben sich dort versammelt und beobachten sie fasziniert. «Sie ist der perfekte Tourist», sagt eine Bewohnerin des Ortes bewundernd, «sie faulenzt den ganzen Tag und macht sich abends auf den Weg zum Essen.»

Ihren Auftrag als Vorzeigetouristin nimmt Argiro so ernst, dass sie im Sommer gerne auch die Liegen an den Stränden von Samos nutzt - und zwar gleichgültig, ob andere Besucher dort bereits ein Handtuch platziert haben oder nicht. Geschickt wälzt sie sich dann auf das Sonnenbett und macht sich lang, wie die Inselbewohner stolz mit Handy-Fotos belegen.

Freier Grenzübertritt

Sie versuchen, Argiro so gut wie möglich vor den Menschen zu schützen, denn die Robbe sollte als Wildtier nicht angefasst werden. Ausserdem hat sie ordentlich Kraft - wenn sie sich also von der Liege rollt, um ein Bad zu nehmen, werden die Touristen gebeten, ihr auch im Wasser fern zu bleiben.

Als Mittelmeer-Mönchsrobbe gehört Argiro den örtlichen Tierschützern zufolge zu den seltensten Säugetieren Europas - die Art ist vom Aussterben bedroht. Ein Seltenheit ist sie auch deshalb, weil sie im Gegensatz zu den Menschen die Freiheit hat, ungehindert zwischen ihrer griechischen Heimatinsel und der türkischen Küste zu pendeln, wo Tierfreunde sie ebenfalls regelmässig im Meer entdecken.

(kris/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - In Schweden hat sich ein Seerobben-Junges tief in einen Wald verirrt. Das Tier sei im Osten des Landes sechs Kilometer ... mehr lesen
Das Junge muss von der Mutter getrennt worden sein und sich in die falsche Richtung bewegt haben, so ein Experte.
Ottawa/New York - In Kanada dürfen in diesem Jahr deutlich mehr Robben als in den Vorjahren getötet werden. Das ... mehr lesen
Die Jagdquote für Robben in Kanada stieg deutlich an.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
Die Kleinen sind gerade mal so gross wie ein Fünffrankenstück.
Die Kleinen sind gerade mal so gross wie ein ...
Sensationeller Zuchterfolg  Goldau SZ - Im Natur- und Tierpark Goldau SZ sind erstmals zwei Europäische Sumpfschildkröten zur Welt gekommen. Die wohl im Herbst geschlüpften Tiere wurden am Samstag von einem Pfleger entdeckt. 
Zwischen 550 und 820 Gramm  Martigny VS - Zehn Bernhardiner-Welpen haben in der Fondation Barry in Martigny VS vor ...
Die kleinen Fellknäuel werden mit Flaschen gefüttert, um die Mutter zu entlasten.
Der 70 Kilogramm schwere Hund wurde dem Papst nach der Audienz auf dem Petersplatz vorgestellt. (Archivbild)
Schweizer Delegation stellt dem Papst Bernhardinerhund vor Bern - «Magnum», ein prächtiges Exemplar von einem Bernhardinerhund und Nachfahre des berühmten «Barry», ist am ...
Mufflons sind Wildschafe.
Jöh  Der Baby-Boom bei den Mufflons läutet jeweils den Frühling im Zoo Basel ein. Zurzeit ...  
Titel Forum Teaser
Die Rega war im Dauereinsatz.
Unglücksfälle Drei Rega-Einsätze innert 14 Stunden Im Kanton Basel-Landschaft kam es in den letzten rund ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tie ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten