Bereits mehrere Attentatsversuche überlebt
Mohammed-Karikaturist tritt erstmals wieder auf
publiziert: Sonntag, 15. Mrz 2015 / 10:05 Uhr
Lars Vilks war nach den Anschlägen in Kopenhagen vom 14. Februar untergetaucht.
Lars Vilks war nach den Anschlägen in Kopenhagen vom 14. Februar untergetaucht.

Kopenhagen - Der schwedische Künstler Lars Vilks, dem vermutlich einer der Anschläge von Kopenhagen galt, ist erstmals seit einem Monat wieder öffentlich aufgetreten. Der 68-Jährige nahm in der dänischen Hauptstadt von einer rechtsgerichteten Organisationen einen Preis entgegen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Vilks war nach den Anschlägen vom 14. Februar untergetaucht. Am Samstag wurde er mit einem Preis für Meinungsfreiheit ausgezeichnet, meldete die dänische Nachrichtenagentur Ritzau.

Er sei kein Kämpfer für Meinungsfreiheit, sondern mehr ein Symbol dafür, sagte Vilks bei der Veranstaltung der Gesellschaft für Meinungsfreiheit (Trykkefrihedsselskabet), die unter grossen Sicherheitsvorkehrungen stattfand. Der Organisation wird unter anderem Islamophobie vorgeworfen. Sie hatte bereits den prominenten dänischen Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard ausgezeichnet.

Einer der Anschläge vor einem Monat richtete sich gegen ein Kulturzentrum in der dänischen Hauptstadt, in dem Vilks an einer Debatte über Meinungsfreiheit teilnahm. Der 68-Jährige muss seit der Veröffentlichung von Zeichnungen des Propheten Mohammed als Hund 2007 um sein Leben fürchten.

Gegen ihn gab es immer wieder Todesdrohungen, er hat bereits eine Reihe von Angriffen und Attentatsversuchen überlebt.

Der Täter von Kopenhagen griff ausserdem eine Synagoge an. Bei den beiden Anschlägen wurden zwei Menschen erschossen und fünf Polizisten verletzt. Der Täter wurde anschliessend von der Polizei erschossen.

(asu/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kopenhagen - Wenige Tage nach den Anschlägen von Kopenhagen ist das jüdische Terroropfer beerdigt worden. Der 37-jährige Dan Uzan hatte vor einer Synagoge in der dänischen ... mehr lesen
Kopenhagen - Nach den Anschlägen von Kopenhagen hat die dänische Polizei zwei mutmassliche Helfer des Attentäters gefasst. Ihnen werde vorgeworfen, dem Täter ein Versteck verschafft und bei der Entsorgung der Tatwaffe geholfen zu haben. mehr lesen 
Kopenhagen - Nach dem Terrorangriff auf ein Kulturcafé in Kopenhagen und Schüssen vor einer Synagoge hat die Polizei am frühen Sonntagmorgen in der dänischen Hauptstadt einen Mann getötet. Er habe nahe des Bahnhofs Nørrebro das Feuer auf die Polizisten eröffnet, diese hätten es erwidert, teilte die Polizei mit. mehr lesen 
Kopenhagen - Bei einer Schiesserei ... mehr lesen 2
Wo...
liegt denn wohl die Ursache an der Islamfeindlichkeit? Wäre es Fremdenfeindlichkeit, müsste auch die Ablehnung gegen Buddhisten, Hindus, Isländer und Japaner steigen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Martin Schranz
Martin Schranz
Publinews Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! mehr lesen  
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
«Squirrel Power»  Washington - «Supergirl» hat in den USA eine eigene TV-Serie und die neue «Ms. Marvel» ist ein Teenager muslimisch-amerikanischer Herkunft. Die ungewöhnlichste Superheldin in den USA ist derzeit jedoch: ein Eichhörnchen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten