Neues Verfahren
Monitoring-System sagt Schlammlawinen voraus
publiziert: Dienstag, 23. Sep 2014 / 09:24 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Sep 2014 / 09:51 Uhr
In Zukunft können Erdrutsche vorhergesagt werden.
In Zukunft können Erdrutsche vorhergesagt werden.

Turin - Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Ricerca per la Protezione Idreologica hat ein neues Verfahren zur Vorhersage von Erdrutschen entwickelt.

1 Meldung im Zusammenhang
Mithilfe des «Alarm and Monitoring System for Debris-Flow» können auch kleinere Erdbewegungen vorzeitig erkannt und grössere Schäden vermieden werden.

Signale durch Geophone

Herzstück des Systems ist ein mit einer Warnleuchte ausgestattetes und mit einem Stationsnetz verbundenes Gerät. «Die von den Geophonen ausgehenden Signale werden mittels spezieller Algorithmen verarbeitet», erklärt Projektleiter Masssimo Arattano. Bei den Geophonen handelt es sich um Mikrosensore, die durch Vibrationen am Erdboden aktiviert werden.

Ein Prototyp ist in Südtirol im oberen Teil des Gadria-Flusses installiert worden. Verbreitet sind dort die als Mure bekannten Schlamm- und Gesteinsströme, die wegen ihrer Geschwindigkeit und zerstörerischen Kraft besonders gefürchtet sind. Den ersten Test erfolgreich bestanden hat das Alarmsystem anlässlich eines am 15. Juli diesen Jahres aufgetretenen Murgangs. Die Warnleuchten hatten genau an den mit Sensoren versehenen Standorten geblinkt.

Schutz für Bergregionen

Die Studie ist Teil des europäischen Projektes «Sediment Management in Alpine Basins: Integrating Sediment Continuum, Risk Mitigation and Hydropower». Sie wurde in Kooperation mit der auf Umweltmonitoring spezialisierten Siap+Micros Srl durchgeführt. Einzelheiten wurden im Laufe der jüngsten Tagung der «Association of Engineering Goelogy and the Environment» in Turin veranschaulicht.

Während des mehrtägigen Kongresses wurden auch andere Verfahren zur Überwachung von erdrutschgefährdeten Bergregionen vorgestellt. Dazu gehörte der Einsatz von Drohnen, deren spezielle Formgebung die Aufnahme von Fotos und Videos erleichtert. Diese werden mithilfe von Algorithmen ausgewertet und ermöglichen die Erstellung von Kartenmaterial in den Gefahrengebieten.

Auch das EU-Projekt «Landslide Modelling and Tools for Vulnarability Assessment Preparedness and Recovery Managment» liefert einen Beitrag. Durch die Integration mit dem italienischen Warnsystem «Sistema d'Allertamento Nazionale per la possibile Occorenza di Fenomeni Franosi indotti da Pioggie» können die Daten von über 2.000 Regenmessern berücksichtigt und mit den lokalen Niederschlagsdiagrammen abgeglichen werden. Sie liefern die Grundlage für eine gezieltere Landschaftsplanung und den rechtzeitigen Einsatz regionaler Zivilschutzkräfte.

(flok/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Raleigh - Forscher an der North Carolina State University (NC State) haben gezeigt, dass eine Software anhand der Gesichtsmimik ... mehr lesen
Die Software kann Gemütszustände per Kamera gut einschätzen.
Besonders auf Wiesen und Felsen sind die ...
Effizient und kostengünstig  Davos GR - Die Schneehöhe zu kennen hilft der Lawinenforschung und erlaubt zum Beispiel, Hochwasserwarnungen zu verbessern. Forscher des Instituts für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) haben nun gezeigt, dass sich die Dicke der Schneedecke effizient per Drohne messen lässt. 
Drohnen mit Spezialkameras sollen der Landwirtschaft helfen Ecublens VD - Mit von ETH-Forschenden entwickelten Drohnen können Bauern künftig ...
Bauern können mit der Drohne am Bildschirm untersuchen wie es ihren Feldern geht.
Güterzug entgleist  Schmilka - Nach einem heftigen Erdrutsch nahe dem sächsischen Schmilka ist die ...  
Geröll rutschte 150 Meter breit auf die Schienen. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Die Rega war im Dauereinsatz.
Unglücksfälle Drei Rega-Einsätze innert 14 Stunden Im Kanton Basel-Landschaft kam es in den letzten rund ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 6°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 4°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 5°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten