Jugoslavia
Montenegro: intellettuali chiedono osservatori
publiziert: Sonntag, 13. Aug 2000 / 15:13 Uhr

Podgorica (Jugoslavia) - Un gruppo di intellettuali del Montenegro ha chiesto all'Onu l'invio di osservatori per impedire le «attività distruttive» dell'esercito e dei paramilitari jugoslavi.

Una lettera in questo senso è stata inviata al presidente del Consiglio di sicurezza dell'Onu, Hasmy Agam, ambasciatore della Malaysia, da 60 professori universitari e scrittori montenegrini. A loro avviso l'intervento della Nato ha impedito al presidente jugslavo Slobodan Milosevic di attaccare il Montenegro grazie alla campagna aerea contro la Jugoslavia.

«Ma Milosevic si sta preparando a ripetere Srebrenica, Sarajevo, Vukova e Moscar», sottolineano gli intellettuali riferendosi alle città nelle vicine Bosnia e Croazia staccatesi dopo una lunga guerra dalla Jugoslavia. «Ora è il turno del Montenegro», continua la lettera che è stata firmata anche dal privncipe del Montenegro Nicola II Petrovic Njegos.
Il primo ministro del Montenegro, Filip Vujanovic aveva dichiarato giovedì che la repubblica si muoverà verso l'indipendenza se Milosevic vincerà le elezioni del 24 settembre.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen ... mehr lesen  
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen  3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Domain Registration
Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.srebrenica.ch  www.jugoslavia.swiss  www.montenegro.com 

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
Domain Registration
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Genf 0°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten