Sarkozy versucht zu beschwichtigen
Moody's bestraft Frankreich für Griechenland-Hilfe
publiziert: Mittwoch, 14. Sep 2011 / 16:23 Uhr
Der französische Präsident Nicolas Sarkozy.
Der französische Präsident Nicolas Sarkozy.

Paris - Französische Grossbanken müssen für ihr Engagement in Griechenland büssen: Die US-Ratingagentur Moody's stufte die Kreditwürdigkeit der Crédit Agricole und der Société Générale am Mittwoch jeweils um einen Grad herab. Damit verteuert sich deren Refinanzierung.

9 Meldungen im Zusammenhang
Moody's reagiert darauf, dass die beiden Geldhäuser nicht nur viele Milliarden Euro in griechischen Staatsanleihen investiert haben, sondern in dem hochverschuldeten Mittelmeerland auch direkt Bankgeschäfte betreiben. Frankreichs grösstes Geldhaus BNP Paribas kam zunächst zwar ungeschoren davon, die Bonitätswächter von Moody's prüfen aber auch dort weiter eine Herabstufung.

Das Langfrist-Rating von Société Générale liegt neu noch bei der viertbesten Note «Aa3» (zuvor: «Aa2»). Der Ausblick ist negativ, damit drohen weitere Herabstufungen. Bei der Crédit Agricole liegt das Langfrist-Rating nun bei «Aa2» («Aa1»). Auf der gleichen Stufe steht BNP Paribas.

Von Anlegern erwartet

Da die Herabstufung erwartet worden war, schlugen die Kurse am Mittwoch nicht so stark aus wie an den Vortagen. BNP Paribas und Société Générale verzeichneten am Nachmittag Verluste in Höhe von rund 3 bis 4 Prozent.

Crédit Agricole legten sogar um rund 1 Prozent zu. In den vergangenen drei Monaten hatte sich der Börsenwert der Banken wegen hoher Abschreiber in Griechenland bereits halbiert.

Beruhigungspillen von Notenbank und Regierung

Frankreichs Notenbankchef Christian Noyer und Staatspräsident Nicolas Sarkozy versuchten die Anleger zu beruhigen. «Die Befürchtungen der Märkte sind stark übertrieben. Die Situation der französischen Banken ist solide», liess Sarkozy nach der wöchentlichen Regierungssitzung mitteilen.

«Das ist eine sehr kleine Herabstufung», strich Noyer heraus. Moody's habe sich mit dem Urteil nur den anderen Ratingagenturen angepasst. Der französische Bankensektor sei in guter Verfassung und könne schwere Krisen überstehen, es gebe keinen Grund zur Beunruhigung.

Sarkozy zeigte sich zur Rettung Griechenlands entschlossen. Zugleich erwarte er aber auch verstärkte Sparanstrengungen von Athen. Sarkozy unterstrich ausserdem die Festigkeit der französisch-deutschen Achse.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Frankreichs Notenbank rechnet damit, dass die Wirtschaft des Landes weiter schrumpfen wird. Das Bruttoinlandprodukt (BIP) werde zwischen Juli und September ... mehr lesen
Die französische Notenbank rechnet mit einem weiteren negativen Quartal.
In den nächsten drei Monaten fällt die Entscheidung.
Paris - Frankreich gerät immer tiefer in den Strudel der Euro-Schuldenkrise. Die ... mehr lesen
Paris - Mitten in der Euro-Schuldenkrise hat die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) Frankreich am Donnerstagabend ... mehr lesen
Da wäre Herrn Sarkozy das Lachen fast vergangen.
BNP Paribas leidet unter dem allgemeinen Zweifel am französischen Bankensektor.
Paris - Die Ratingagentur Standard & ... mehr lesen 1
Breslau - Die Eurostaaten und die USA wollen im Kampf gegen die beispiellose Schuldenkrise an einem Strang ziehen. Darauf ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
An der Wall Street herrscht nach zuversichtlichen Meldungen zur Eurokrise ein wenig Ruhe.
New York - Signale der Entspannung in Europas Schuldenkrise lassen auch die Wall ... mehr lesen
Madrid - US-Präsident Barack Obama sieht Probleme auf die Weltwirtschaft zukommen, wenn die Länder der Eurozone nicht ... mehr lesen
US-Präsident Barack Obama.
Die griechische Wirtschaft liegt am Boden (Symbolbild).
Thessaloniki/Athen - Griechenland gerät immer tiefer in die Rezession. ... mehr lesen
Athen - Wegen der Rezession wird Griechenland seine Sparziele für das laufende Jahr verfehlen. Nach den Worten von ... mehr lesen
Evangelos Venizelos betonte, dass die Gespräche fortgesetzt werden.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Im Hauptort Karyes fand eine kurze feierliche Messe statt.
Auf der Griechenlandreise  Athen - Russlands Präsident Wladimir Putin ist am zweiten Tag seiner Griechenlandreise zur Mönchsrepublik Berg Athos gepilgert. Der Berg Athos ist eine Hochburg des orthodoxen Christentums. mehr lesen 
Treffen in Athen  Athen - Russland und Griechenland setzen trotz zahlreicher Schwierigkeiten ihre Kooperation fort und ... mehr lesen  
Politische Gespräche  Athen - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Freitag zu politischen Gesprächen in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) ist in diesen Tagen an allen anderen Fornten unter Druck. ... Mi, 01.06.16 12:39
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -3°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
Luzern -2°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Genf -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Lugano 1°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten