Moses empfing Zehn Gebote unter Drogeneinfluss
publiziert: Dienstag, 4. Mrz 2008 / 20:20 Uhr

Jerusalem - Der Prophet Moses stand nach Ansicht eines israelischen Wissenschaftlers unter Drogen, als er auf dem Berg Sinai Gott hörte und von ihm die Zehn Gebote empfing.

Sind die Zehn Gebote nur die Phantasien eines Drogensüchtigen?
Sind die Zehn Gebote nur die Phantasien eines Drogensüchtigen?
1 Meldung im Zusammenhang
Bewusstseinsverändernde Halluzinogene hätten eine wichtige Rolle bei den religiösen Riten der Israeliten im biblischen Zeitalter gespielt, erklärt Benny Shannon vom psychologischen Institut der Universität Jerusalem in der philosophischen Fachzeitschrift «Time and Mind».

Im Fall Moses glaube er nicht an ein «übernatürliches Ereignis» oder eine Legende.

Viel wahrscheinlicher sei ein Vorfall, der sich unter dem Einfluss von Drogen ereignete, sagte Shannon im israelischen Radio. Auch als Moses den brennenden Dornbusch sah, hatte er nach Ansicht des Forschers Betäubungsmittel genommen.

Mit Drogen experimentiert

Er selbst habe bereits während einer religiösen Zeremonie im Amazonas-Regenwald mit pflanzlichen Drogen experimentiert, sagte Shannon. «Ich hatte Visionen, die religiös-spirituelle Bedeutung hatten».

Die Substanz, die die dortigen Völker noch heute bei ihren Riten einnähmen, sei derjenigen ähnlich, die aus der Rinde des Akazienbaums gewonnen werde.

Und dieser Baum werde häufig in der Bibel erwähnt, erklärte der Wissenschaftler.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Für die wundersame Flucht der ... mehr lesen
Die Freiheitserfahrung der Israeliten in einem dramatischen Bild festgehalten.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EMCDDA) in ihrem am Dienstag in Lissabon veröffentlichten Jahresbericht 2016 mit. mehr lesen  
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte ... mehr lesen  
Noch Anfang März hatten die Anwälte erklärt, dass Guzmán selbst eine Auslieferung in die USA wolle.
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine vielversprechende Alternative für die medizinische Inhalation von Cannabis. Das zeigt eine Studie des Universitätsspitals Lausanne CHUV. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 16°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten