Moskau verlegt Soldaten in Konfliktgebiet im Nordkaukasus
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 18:48 Uhr
Vor den Olympischen Winterspielen 2014 in der nahen Schwarzmeerstadt Sotschi befürchte der Kreml eine Eskalation der Gewalt.
Vor den Olympischen Winterspielen 2014 in der nahen Schwarzmeerstadt Sotschi befürchte der Kreml eine Eskalation der Gewalt.

Moskau - Nach einer Zunahme der Gewalt hat die russische Armee Truppen in das Konfliktgebiet Dagestan verlegt. In einer massiven Militäroperation wurden 30'000 Soldaten in die Teilrepublik im Nordkaukasus gebracht.

4 Meldungen im Zusammenhang
Truppen des Innenministeriums und Islamisten lieferten sich zuletzt verstärkt blutige Gefechte in der Region am Kaspischen Meer. Vor den Olympischen Winterspielen 2014 in der nahen Schwarzmeerstadt Sotschi befürchte der Kreml eine Eskalation der Gewalt, berichtete die russische Tageszeitung «Nesawissimaja Gaseta» am Mittwoch. Dagestan grenzt an das frühere Kriegsgebiet Tschetschenien.

Nach Angaben des russischen Innenministeriums wurden 2011 im Nordkaukasus über 350 Islamisten getötet. Schwerpunkt war Dagestan. Bei Kämpfen und Anschlägen starben zudem 683 Menschen, darunter 169 Angehörige der Sicherheitskräfte. Eine Selbstmordattentäterin hatte Anfang März in Dagestan fünf Polizisten mit in den Tod gerissen.

Mit Helikoptern und Panzern sowie schwerer Artillerie würden die Truppen schon jetzt Jagd auf mutmassliche Terroristen in Dagestan machen, berichtete die Zeitung. Experten kritisieren die Verlegung der Soldaten in das schwer zugängliche Gebiet. Die Militärs seien für den Kampf gegen kleine Gruppen nicht ausgebildet, betonen sie.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dschungelbuch Die beiden Meuchelmörder, die Topfbomben bastelten, um Menschen nach stolz überstandenen 42.5km die ... mehr lesen 2
Zarnajew-Brüder: Terror als Kollateralschaden der Globalisierung?
Moskau - Im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus ist ein bekannter Journalist regelrecht hingerichtet worden. Unbekannte hätten Chadschimurad Kamalow in der Nacht zum Freitag unweit seines Büros erschossen, teilten die Behörden in der Teilrepublik Dagestan nach Angaben der Agentur Interfax mit. mehr lesen 
Moskau - Russische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben den ranghöchsten Vertreter des Terrornetzwerks ... mehr lesen
Russische Sicherheitskräfte im Einsatz. (Symbolbild)
Wegen der Kämpfe müssen Feuerwehrleute ihre Löscharbeiten ...
Benzin-Depot brennt weiter  Tripolis - Nach zwei Tagen relativer Ruhe sind die Kämpfe um den libyschen Hauptstadtflughafen wieder voll entbrannt. Milizen griffen den Flughafen von Tripolis am Donnerstag mit schweren und leichteren Waffen an und verletzten dabei mehrere Wachleute,. 
Waffenruhe um Flughafen Tripolis Paris - In Libyen haben sich die verfeindeten Milizen auf eine vorübergehende Waffenruhe im Gebiet um den seit Tagen ...
Heftige Kämpfe gab es zuletzt unter anderem in der Nähe des Flughafens von Tripolis. (Archivbild)
Löschflugzeuge bekämpfen Grossbrand in Treibstofflager Tripolis - Die libysche Übergangsregierung geht mit Hilfe aus ...
BrennendesTreibstofflager bedroht Tripolis Tripolis - Nach einem Raketeneinschlag in einen Treibstofftank droht der ...
Laut UNO-Hochkommissarin  Genf - Israel verletzt im Gazastreifen laut dem UNO-Hochkommissariat für Menschenrechte zweifellos Völkerrecht. Das Land missachte ...  
Navi Pillay toleriert keine Straffreiheit.
Die israelische Armee mobilisierte insgesamt 86'000 Reservisten, die seit Beginn der Gaza-Offensive am 8. Juli eingezogen wurden.
Israel will Gaza-Tunnel um jeden Preis zerstören Gaza/Jerusalem - Ungeachtet des wachsenden Elends im Gazastreifen und der internationalen Kritik treibt Israel seine ... 1
Israelische Angriffe auf UNO-Schule und Markt in Gaza Gaza - Der Gaza-Konflikt ist trotz einer von Israel ausgerufenen Waffenruhe für Teile des ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3395
    Zwei Ellen Dagegen halte ich Folgendes: Ja Sie erklären die Situation in der ... heute 21:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2506
    ei, wie peinlich Zitat Gassen-Sandra: "Dies kann ein Schäfchen gar nicht beurteilen, ... heute 20:51
  • kubra aus Port Arthur 3008
    Ich hab Lämmchen schon lange nicht mehr gelesen, weil ich RT wieder lieber ... heute 20:39
  • Kassandra aus Frauenfeld 928
    Was soll man dazu sagen? EU und Nato sind schuld am Ukraine Konflikt? Dem Putin hat man doch ... heute 20:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 928
    Wo, Kubra schreibt das Schäfchen wohl seine Texte ab? Er muss sie irgendwo her ... heute 20:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 928
    Wo das Schäfchen Recht, hat es halt Recht Zitat aus Schäfchens gesammelten Fragwürdigkeiten: „Bush und Blair sind ... heute 19:03
  • kubra aus Port Arthur 3008
    Ja und nein 1 Ich erinnere mich, als der EU Gesandte im Überschwang der Gefühle im ... heute 18:26
  • keinschaf aus Wladiwostok 2506
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... heute 18:10
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 14°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 14°C 20°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 25°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 14°C 26°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 16°C 30°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten