Moskau verlegt Soldaten in Konfliktgebiet im Nordkaukasus
publiziert: Mittwoch, 21. Mrz 2012 / 18:48 Uhr
Vor den Olympischen Winterspielen 2014 in der nahen Schwarzmeerstadt Sotschi befürchte der Kreml eine Eskalation der Gewalt.
Vor den Olympischen Winterspielen 2014 in der nahen Schwarzmeerstadt Sotschi befürchte der Kreml eine Eskalation der Gewalt.

Moskau - Nach einer Zunahme der Gewalt hat die russische Armee Truppen in das Konfliktgebiet Dagestan verlegt. In einer massiven Militäroperation wurden 30'000 Soldaten in die Teilrepublik im Nordkaukasus gebracht.

4 Meldungen im Zusammenhang
Truppen des Innenministeriums und Islamisten lieferten sich zuletzt verstärkt blutige Gefechte in der Region am Kaspischen Meer. Vor den Olympischen Winterspielen 2014 in der nahen Schwarzmeerstadt Sotschi befürchte der Kreml eine Eskalation der Gewalt, berichtete die russische Tageszeitung «Nesawissimaja Gaseta» am Mittwoch. Dagestan grenzt an das frühere Kriegsgebiet Tschetschenien.

Nach Angaben des russischen Innenministeriums wurden 2011 im Nordkaukasus über 350 Islamisten getötet. Schwerpunkt war Dagestan. Bei Kämpfen und Anschlägen starben zudem 683 Menschen, darunter 169 Angehörige der Sicherheitskräfte. Eine Selbstmordattentäterin hatte Anfang März in Dagestan fünf Polizisten mit in den Tod gerissen.

Mit Helikoptern und Panzern sowie schwerer Artillerie würden die Truppen schon jetzt Jagd auf mutmassliche Terroristen in Dagestan machen, berichtete die Zeitung. Experten kritisieren die Verlegung der Soldaten in das schwer zugängliche Gebiet. Die Militärs seien für den Kampf gegen kleine Gruppen nicht ausgebildet, betonen sie.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dschungelbuch Die beiden Meuchelmörder, die Topfbomben bastelten, um Menschen nach stolz überstandenen 42.5km die ... mehr lesen 2
Zarnajew-Brüder: Terror als Kollateralschaden der Globalisierung?
Moskau - Im russischen Konfliktgebiet Nordkaukasus ist ein bekannter Journalist regelrecht hingerichtet worden. Unbekannte hätten Chadschimurad Kamalow in der Nacht zum Freitag unweit seines Büros erschossen, teilten die Behörden in der Teilrepublik Dagestan nach Angaben der Agentur Interfax mit. mehr lesen 
Moskau - Russische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben den ranghöchsten Vertreter des Terrornetzwerks ... mehr lesen
Russische Sicherheitskräfte im Einsatz. (Symbolbild)
Der IS eroberte im Zuge des Bürgerkrieges in Syrien weite Regionen des Landes, im Juni begann er eine Offensive im Irak. (Symbolbild)
Der IS eroberte im Zuge des Bürgerkrieges in ...
IS-Vormarsch  London - Die Zahl ausländischer Kämpfer in Syrien und im Irak hat laut einem UNO-Bericht ein beispielloses Ausmass erreicht. In den vergangenen Jahren seien rund 15'000 Dschihadisten aus 80 Ländern in die Region gereist. 
Türkei lässt Peschmerga-Kämpfer nach Syrien einreisen Damaskus - Die Türkei gestattet nach Angaben ihres Präsidenten Recep Tayyip Erdogan rund 200 ...
Die IS treiben sich zur Zeit vor allem im Westen Kobanes herum.
15 Festnahmen bei Anti-Terror-Razzien in Australien Sydney - Die Polizei hat in Australien nach eigenen Angaben Anschläge ... 1
Weiterer Zulauf für IS-Extremisten Damaskus - Nach ihrem Vormarsch in Syrien und im Irak bekommt die Terrormiliz ...
Drei Iraker  Bern - Die Bundesanwaltschaft hat am Freitag bestätigt, Ende März drei irakische Staatsangehörige verhaftet zu haben. Sie stehen im Verdacht, die ...   1
Die beiden Verdächtigen sind gefasst. (Symbolbild)
Es kommt wieder mehr Kriegsmaterial aus der Schweiz.
Schweiz exportiert wieder mehr Kriegsmaterial Bern - Die Schweizer Kriegsmaterialexporte legen wieder zu: Von Januar bis September wurden Rüstungsgüter im Wert von rund 343 ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Unterstützung "Sie stehen im Verdacht, die kriminelle Organisation Islamischer Staat ... gestern 13:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Eine... Nichtlieferung dieser Schiffe würde das Aus für die französiche ... Do, 30.10.14 10:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Der... Krieg in Syrien ist ein Stellvertreterkrieg zwischen Katar, Saudi ... Do, 30.10.14 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Die... Politik R. Erdogans wird die Türkei im Gegensatz zur EU direkt ausbaden ... Mi, 29.10.14 10:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Warum... sollen Israelis nicht in angeblichen Palästinensergebieten siedeln ... Di, 28.10.14 19:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Als... Brite war es J. Cantlie wohl bewusst, dass er keine staatliche ... Di, 28.10.14 09:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2542
    Im... Grossen und Ganzen ist die Wiederwahl Rousseff wohl die bessere ... Di, 28.10.14 08:43
  • thomy aus Bern 4168
    ... und noch vor wenigen hundert Jahren waren ... ... die ehrenwerten Kreuzritter und die Inquisitoren genau gleich ... Mo, 27.10.14 22:34
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 9°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 5°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 7°C 13°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 5°C 15°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 6°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 6°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 8°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten