Moslems in den USA wollen Bush nicht mehr
publiziert: Dienstag, 2. Sep 2003 / 08:28 Uhr

Chicago - Die moslemische Gemeinschaft in den USA will US-Präsident George W. Bush bei der Wahl im kommenden Jahr einen Dämpfer verpassen.

Moslems haben in den USA einen Platz in der Gesellschaft.
Moslems haben in den USA einen Platz in der Gesellschaft.
Die in den USA lebenden Moslems hätten das Gefühl, dass die Bürgerrechte sich in diesem Land verschlechtert haben, sagte am Montag der Geschäftsführer des Rates für Amerikanisch-Islamische Beziehungen (CAIR), Nihad Awad.

Moslemische US-Bürger wollten ihre Unzufriedenheit über die derzeitige US-Regierung ausdrücken und ihre Wählerstimmen zur Verteidigung ihrer Freiheit und ihrer Zukunft abgeben. Am Wochenende waren die vier führenden Moslemvertretungen in den USA zu ihrer 40. Jahrestagung in Chicago zusammengekommen.

Die in den USA lebenden Moslems fühlen sich demnach als Opfer einer voreingenommenen Politik. Sie kritisieren laut Awad, dass arabische und moslemische Männer in den USA seit den von radikalen Moslems verübten Anschlägen vom 11. September 2001 diskrimiert würden.

Moslems würden bisweilen ausgewiesen oder inhaftiert, ohne sich rechtmässig verteidigen zu können. Wir wollen nach dem Gesetz den gleichen Respekt und die gleiche Behandlung, sagte Awad. Nach seinen Worten versuchen die grossen Moslemvereinigungen bereits jetzt, Wähler für die Präsidentenwahl im November 2004 zu mobilisieren.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali ... mehr lesen   1
Gemäss dem Koran muss jeder Muslim, ob Mann oder Frau, der gesund ist und es sich leisten kann, einmal im Leben an der Wallfahrt zur heiligsten Stätte des Islam in Mekka teilnehmen. (Archivbild)
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 12°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten