Motorrad: Lüthi endlich wieder im Ziel
publiziert: Sonntag, 18. Jul 2004 / 13:12 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 18. Jul 2004 / 16:45 Uhr

Thomas Lüthi klassierte sich am GP Deutschland auf dem Sachsenring im 18. Rang des Achtelliter-Rennens. Der Berner kam damit nach vier Stürzen erstmals in dieser Saison ins Ziel. Es siegte der Italiener Roberto Locatelli.

Lüthi fuhr nur knapp am ersten WM-Punkt vorbei.
Lüthi fuhr nur knapp am ersten WM-Punkt vorbei.
Thomas Lüthi lag bis zur letzten Zwischenzeit vor dem Ziel auf Rang 15, was dem jungen Berner den ersten WM-Punkt in dieser Saison eingetragen hätte. Doch vor der allerletzten Kurve büsste Lüthi noch drei Plätze ein, weshalb es ihm auf dem Sachsenring mit rund 38 Sekunden Rückstand auf Sieger Roberto Locatelli aus Italien nur zum 18. Platz reichte.

Für den Schweizer Honda-Fahrer war dies allerdings auch bereits ein kleiner Erfolg, war er doch in den ersten vier Grands Prix der Saison jeweils durch Sturz ausgeschieden. Zudem hatte Lüthi die letzten drei Rennen verletzungshalber aussetzen müssen.

Lüthi gelang auf dem Sachsenring ein hervorragender Start, womit er sich vom enttäuschenden 27. Trainingsrang gleich auf Platz 18 verbessern konnte. In den folgenden Runden hielt sich der Schweizer an der Spitze einer Gruppe, die um Rang 19 kämpfte. Lüthi fuhr dabei kontinuierlich bessere Rundenzeiten als in den Qualifikationstrainings.

Bis zur Rennhälfte gelang es der Lüthi-Gruppe zu vorderen Fahrern aufzuschliessen, die sich um den letzten Punkterang balgten. Der Berner ging in dieser Phase kein Risiko ein und hielt sich oft am Ende der Gruppe auf. Erst im letzten Rennviertel drehte Lüthi wieder auf, überholte drei Konkurrenten und fuhr während drei Runden auf Rang 15.

Hohenstein-Ernstthal (De). Grand Prix von Deutschland auf dem Sachsenring. 125 ccm (27 Runden à 3,671 km = 99,117 km): 1. Roberto Locatelli (It), Aprilia, 40:03,511 (148,458 km/h). 2. Hector Barbera (Sp), Aprilia, 0,165 zurück. 3. Pablo Nieto (Sp), Aprilia, 0,706. 4. Andrea Dovizioso (It), Honda, 0,715. 5. Mika Kallio (Fi), KTM, 1,073. 6. Jorge Lorenzo (Sp), Derbi, 1,176. Ferner: 18. Thomas Lüthi (Sz), Honda, 37,920. 25. Vaclav Bittman (Tsch), Honda, 1:18,297 (Elit-Team-Ersatzfahrer). - Schnellste Runde: Barbera (3.) in 1:27,680 (150,725 km/h). - 36 Fahrer gestartet, 27 klassiert.

WM-Stand (8/16): 1. Dovizioso 138. 2. Locatelli 131. 3. Barbera 129. 4. Casey Stoner (Au), KTM, 104. 5. Nieto 88. 6. Mirko Giansanti (It), Aprilia, 71. Ferner: 25. Dario Giuseppetti (De), Honda, 3.

250 ccm (29 Runden = 106,459 km): 1. Daniel Pedrosa (Sp), Honda, 41:37,239 (153,470 km/h). 2. Sebastian Porto (Arg), Aprilia, 4,279. 3. Alex De Angelis (San Marino), Aprilia, 16,403. 4. Hiroshi Aoyama (Jap), Honda, 16,769. 5. Randy de Puniet (Fr), Aprilia, 16,966. 6. Roberto Rolfo (It), Honda, 18,135. Ferner, eine Runde zurück: 24. Toni Elias (Sp), Honda (Sturz). - Schnellste Runde: Porto (4.) in 1:25,118 (155,262 km/h). - 28 Fahrer gestartet, 22 klassiert. - Ausgeschieden: u.a. Manuel Poggiali (San Marino), Aprilia (Sturz).

WM-Stand (8/16): 1. Pedrosa 155. 2. De Puniet 130. 3. Porto 108. 4. Elias 86. 5. Fonsi Nieto (Sp), Aprilia, 83. 6. De Angelis 80.

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in Mugello von Startposition 7 in Angriff. Der WM-Dritte verliert exakt ... mehr lesen  
Tom Lüthi verlor drei Zehntel auf die Bestzeit.
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in Mugello als Zwölfter der bestklassierte Schweizer in der Moto2-Klasse. Der Emmentaler büsst 0,359 ... mehr lesen  
Letzte Top-Plätze für nächste Saison vergeben  In der MotoGP sind die Fahrer-Rochaden in den grossen Werkteams abgeschlossen. Maverick Viñales wechselt von Suzuki zu ... mehr lesen  
Maverick Viñales fährt seit letzter Saison, in der Königsklasse, für Suzuki. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten