Online-DVD-Tausch
Movieswap sieht sich als völlig legal
publiziert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 09:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 16. Mrz 2016 / 09:35 Uhr
Movieswap hat bereits über 200'000 DVD's eingelagert.
Movieswap hat bereits über 200'000 DVD's eingelagert.

Paris - Unbegrenzter legaler Zugang zur grössten Online-Filmbibliothek aller Zeiten - das verspricht das französische Start-up MovieSwap.

1 Meldung im Zusammenhang
Möglich ist das seinen Gründern zufolge, da Nutzer zu einer gigantischen DVD-Bibliothek beitragen. Wer neue Filme streamen will, würde de facto einfach nur DVDs tauschen, so die Argumentation im Rahmen der laufenden Kickstarter-Kampagne. Wenngleich das Crowdfunding unter dem Schlagwort #FreeTheMovies schon viel und teils prominente Unterstützung gefunden hat, sieht die Filmindustrie die Frage der Legalität freilich anders.

Neues Leben für die DVD

In den vergangenen 15 Jahren wurden laut MovieSwap weltweit über 25 Mrd. DVDs verkauft. Eben diesen soll der Dienst quasi neues Leben einhauchen, indem er ein Tauschen wie im realen Leben ermöglicht. MovieSwap trägt eine gewaltige Sammlung an DVDs zusammen. 200.000 Stück habe man bereits, letztendlich sollen etliche Mio. Silberscheiben ihren Weg in die Lager des Anbieters finden. Eben diese bilden dann die Basis für den Dienst, der Nutzern jederzeit auf ihren Geräten Zugang zu Filmen in DVD-Qualität verspricht - und das inklusive aller DVD-Extras wie zusätzlicher Szenen, die bei normalen Streaming-Angeboten wegfallen.

Um Teil von MovieSwap zu werden, können Nutzer entweder eigene DVDs einschicken oder DVDs der bestehenden Sammlung «kaufen». Die Idee ist, dass Mitglieder im Hintergrund effektiv ihre DVDs gegen andere tauschen würden, wenn sie beliebige Filme aus der MovieSwap-Community streamen. Da somit immer eine physische DVD gegen eine andere getauscht wird, sei das Angebot ebenso legal wie der Tausch beispielsweise von Büchern oder Klamotten, argumentieren die Macher. Verfügbar wird der Dienst demnach für PC, Mac, Android-Tablets sowie dank speziellem HDMI-«SwapStick» direkt auf dem Fernseher sein.

Fürsprecher, Industrie-Kritik

Um DVDs online streamen zu können, setzt MovieSwap auf den bekannten Media Player VLC. Mit dem Vorsitzenden des dahinter stehenden VideoLAN-Projekts, Jean-Baptiste Kempf, kann MovieSwap auch gleich einen prominenten Fürsprecher und Unterstützer auf Kickstarter vorweisen. Da der VLC quelloffen ist, sei es ihm zufolge ein Leichtes gewesen, ihn für die Zwecke von MovieSwap zu adaptieren.

Wenngleich MovieSwap damit zumindest in der Online-Community bekannte Unterstützung geniesst, bliebt fraglich, ob das Konzept rechtlich wirklich auf so sicheren Beinen steht, wie die Macher behaupten. Denn Seiten wie MovieSwap oder das ähnlich agieren VidAngel seien «in keiner Weise berechtigt, unseren Content zu rippen oder zu streamen», so ein Manager eines grossen Studios gegenüber «Variety». Es scheint also durchaus möglich, dass Vertreter der Filmindustrie rechtliche Schritte zumindest prüfen.

 

 

(pep/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
David Rosenthal übernimmt die Leitung der Bereiche Data & Privacy und eDiscovery
David Rosenthal übernimmt die Leitung der Bereiche Data & Privacy ...
Ausbau der Praxis im Daten- und Technologierecht  Mit David Rosenthal gewinnt die Daten- und Technologierechtspraxis von VISCHER prominente Verstärkung. Das schon bisher etablierte und anerkannte VISCHER-Team unter der Leitung von Rolf Auf der Maur wird damit zu einer der ersten Adressen in der Schweiz für Rechtsfragen in den Bereichen Datenschutz, IT-Recht und allen Facetten der Digitalisierung. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ist seit 2018 für das BAKOM tätig. Als Vizedirektor leitet er derzeit die Abteilung Medien. Zu seinen künftigen Aufgaben gehört es, die Schweizer Medien- und Telekompolitik umzusetzen und weiterzuentwickeln. Bernard Maissen wird seine neue Funktion am 1. Juli 2020 antreten. mehr lesen  
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen  
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und ... mehr lesen  
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 17°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten