Keine Hinweise auf Schlaganfall
Mubaraks Gesundheitszustand sei nicht kritisch
publiziert: Samstag, 22. Sep 2012 / 17:56 Uhr
Husni Mubarak soll es deutlich besser gehen.
Husni Mubarak soll es deutlich besser gehen.

Kairo - Dem früheren ägyptischen Staatschef Husni Mubarak geht es nach Aussage eines Gerichtsmediziners deutlich besser als seine Anhänger glauben lassen wollen. Mubarak habe nie einen Schlaganfall erlitten und sei nicht in kritischem Zustand.

Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
3 Meldungen im Zusammenhang
Er müsse lediglich Medikamente für den Kreislauf einnehmen, sagte der leitende Forensiker Ihsan Kamil Gorgi der staatlichen Zeitung «Al Ahram» vom Samstag. Zuvor hatte es widersprüchliche Angaben zum Gesundheitszustand des 84-jährigen Ex-Präsidenten gegeben.

Mubarak war im Juni zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden. Drei Wochen nach dem Haftantritt wurde er in ein Militärkrankenhaus verlegt. Die amtliche Nachrichtenagentur berichtete damals, Mubarak habe einen Schlaganfall erlitten. Es hiess, sein Herz habe zeitweise aufgehört zu schlagen. Derzeit befindet sich Mubarak wieder im Gefängnis. Dagegen haben Angehörige Beschwerde eingereicht.

Gorgi erklärte, die Staatsanwaltschaft habe ihn aufgefordert, mit einer Gruppe Mediziner Mubaraks Gesundheitszustand nach der Verlegung ins Militärspital zu prüfen. Das Team habe Mubarak zwei Mal untersucht, ein Mal im Spital und später im Gefängnis Tora in Kairo. Mubarak habe lediglich einen niedrigen Blutdruck gehabt. Ihm sei beim Aufstehen schwindelig geworden.

Anwalt kündigt Beschwerde an

Angaben von Mubaraks Ärzten, der frühere Staatschef habe einen Schlaganfall erlitten, wies er zurück. Auch Hinweise auf eine Lungenembolie, die Mubaraks Ärzte meldeten, gebe es nicht. «Er muss nicht in ein anderes Spital verlegt werden», sagte Gorgi der Zeitung.

Mubaraks Anwalt Farid el Dib, wies Gorgis Angaben zurück und warf ihm Lügen vor. Er werde sich bei der Staatsanwaltschaft über Gorgis Aussagen in den Medien beschweren, sagte der Anwalt. Diese stellten eine Verletzung der Schweigepflicht dar.

Während Mubarak noch an der Macht war, wurde sein Gesundheitszustand wie ein Staatsgeheimnis gehütet. Nach seinem Sturz vor rund 20 Monaten haben Anhänger Einzelheiten mutmasslicher Erkrankungen veröffentlicht. Kritiker erklärten, so sollten Sympathien für Mubarak geweckt werden, um eine mildere Bestrafung zu erreichen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - In der Schweiz sind weitere Gelder des früheren ägyptischen Machthabers Husni Mubarak und seiner Entourage ... mehr lesen
Der frühere ägyptische Machthaber Husni Mubarak.
Husni Mubarak zurück in Haft. (Archivbild)
Kairo - Nach mehrwöchiger Behandlung in einem Militärspital ist der ägyptische ... mehr lesen
Kairo - Der Gesundheitszustand des ehemaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak verschlechtert sich offenbar weiter. ... mehr lesen
Hosni Mubarak.
Akupunktur, Tuina, Massage, Laserakupunktur, Taping
Hypnose und Hypnosetherapie in Baden / Aargau
Die Moskitoart hat sich dramatisch vermehrt. (Archivbild)
Die Moskitoart hat sich dramatisch vermehrt. ...
«Zero Zika»  Rio de Janeiro - Zur Bekämpfung der Moskitoart, die das Zika-Virus überträgt, besuchen am Samstag rund 220'000 Soldaten und tausende Beamte drei Millionen Haushalte in ganz Brasilien. Mit Flugblättern sollen sie über das Virus informieren und zur Bekämpfung der Mücken aufrufen. 
Massnahmen gegen Tigermücken in Locarno Locarno - Locarno kämpft gegen Tigermücken und hat dafür strikte Anweisungen ...
Zika-Impfungen noch in weiter Ferne Genf - Die Weltgesundheitsorganisation hat Hoffnungen auf eine rasche Verfügbarkeit ...
Kolumbien: Drei Tote womöglich durch Zika-Virus Rio De Janeiro - In Kolumbien hat es nach Angaben der Regierung drei ...
Besonders in Indien und China  Washington - Mehr als 5,5 Millionen Menschen weltweit sterben jedes Jahr an den Folgen von Luftverschmutzung. Mehr als die Hälfte ...
Die Luftverschmutzung schadet der Gesundheit.
Unter Forschern beliebt: die einzellige Alge Chlamydomonas reinhardtii.
p24-Protein als Schlüssel  Fachleute am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie entwickeln mithilfe von Algen einen wirksamen Impfstoff gegen ...  
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3727
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1737
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • cigal aus Aesch 7
    Neuer Babyboom ...so oder so ist es reiner Egoismus gepaart mit absoluter ... Sa, 19.12.15 18:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3727
    Es... wäre sachlich weitaus besser gewesen, wenn der Bericht trotz der ... Mi, 16.12.15 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wir sind auf die Neutralität stolz? Na, das ist das Gleiche, wie an Allah glauben. Weshalb ist das ein ... Fr, 04.12.15 17:54
Wir kommen zu Ihnen, damit Sie zuhause bleiben können
Massagepraxis in Zürich-Oerlikon
Medizin Jobs und Jobs Gesundheitswesen
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 1°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 0°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 2°C 5°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 2°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 3°C 8°C bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 1°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten