«Müll-Psychologen» für genervte Menschen
publiziert: Dienstag, 1. Jul 2008 / 16:19 Uhr

Neapel - Die von der Abfallkrise genervten Menschen in Neapel erhalten demnächst psychologische Hilfe von Katastrophenspezialisten. Der Sonderkommissar für den Abfallskandal will insgesamt auch 300 freiwillige «Müll-Psychologen» einsetzen.

1000 Freiwillige sollen die Stadt säubern.
1000 Freiwillige sollen die Stadt säubern.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Spezialistan sollen schon bald aus Norditalien in die kampanische Metropole reisen, um den seit Monaten von Gestank und Dreck gebeutelten Menschen beizustehen, berichtete die Zeitung «La Repubblica» am Dienstag.

Die «Psychologen» kümmern sich normalerweise um Opfer von Naturkatastrophen. «Aber in Kampanien müssen wir glücklicherweise keine psychologischen Schocks in dem Masse wie nach einem Erdbeben oder einem Tsunami angehen», sagten Mitarbeiter des Sonderkommissars Guido Bertolaso.

Insgesamt sollen bis Ende Juli rund 1000 freiwillige Helfer die Stadt am Vesuv säubern und die Bürger über Abfalltrennung aufklären. Dazu hatte Mitte Juni die Regierung von Silvio Berlusconi aufgerufen.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Die Abfallkrise droht jetzt ... mehr lesen
Silvio Berlusconi hatte versichert, dass bis Juli der gesamte Abfall von den Strassen Neapels verschwinden werde.
Derzeit liegen immer noch rund 35'000 Tonnen nicht abtransportierten Mülls in den Städten herum.
Neapel - In Italiens Müllkrise wird nach Zeitungsangaben gegen den Präfekten von Neapel ermittelt. Alessandro Pansa stehe unter dem Verdacht, er habe sich in seiner Zeit als Sonderkommissar ... mehr lesen
Neapel - Bei einer breit angelegten Razzia gegen die neapolitanische Camorra haben ... mehr lesen
Bei einer Razzia gegen die neapolitanische Camorra wurden  mehr als 50 mutmassliche Mafiosi festgenommen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the ...
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo Contest 2021 exklusiv in der Deutschschweiz. mehr lesen  
Fotografie Die Ausstellung «Stereomania. Die Schweiz in 3D» im Landesmuseum Zürich präsentiert Stereofotografien der Schweiz aus der Zeit zwischen 1860 und 1910. Internationale ... mehr lesen  
Analoges Gadget des 19. Jahrhunderts: Ein Stereoskope.
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine ... mehr lesen  
Fotografie 50 Fotograf*innen, 50 Frauen*, 50 Jahre Frauenstimmrecht  Wie geht es ihnen in diesem Land, das sich seine liebe Zeit gelassen hat mit der definitiven Einführung der Demokratie? Was ... mehr lesen  
Frauen können das genauso wie Männer!
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 4°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 3°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 14°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 5°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten