Mündige User sollen auf Widerrufsrecht verzichten
publiziert: Mittwoch, 9. Nov 2005 / 14:32 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 9. Nov 2005 / 22:16 Uhr

Bern - Im E-Commerce, bei Online-Einkäufen im Internet oder bei Aktiengeschäften mit Banken gibt es kein siebentägiges Widerrufsrecht.

Weniger Konsumentenschutz für Schweizer Internetnutzer denn in der EU.
Weniger Konsumentenschutz für Schweizer Internetnutzer denn in der EU.
2 Meldungen im Zusammenhang
Der Bundesrat verzichtet mit Hinweis auf die Mündigkeit der Bürger auf einen EU-konformen Konsumentenschutz. Die Vorlage sollte den Konsumenten das Recht einzuräumen, bei einem Internet-Geschäft binnen sieben Tagen vom Vertrag zurückzutreten. Ferner sah die Gesetzesrevision vor, dass der Käufer neu die Nachbesserung einer mangelhaften Lieferung fordern kann. Die Klagefrist sollte auf zwei Jahre verdoppelt werden.

Die Vorschläge hätten in der Vernehmlassung äusserst kontroverse Reaktionen ausgelöst, sagte Justizminister Christoph Blocher vor den Medien. Keine Firma habe sich dafür ausgesprochen. Es sei nicht Sache des Staates, die Wirtschaft zu Regelungen zu zwingen, die freiwillig abgemacht werden könnten.

Mündige Bürger

Es seien keine schwer wiegenden Verstösse bekannt, sagte Blocher. Das Obligationenrecht stehe auf dem Grundsatz der Vertragsfreiheit. Die Bürger seien mündig und wüssten selber am besten, was für sie gut und von Vorteil sei. Die Vertragsfreiheit sei ein Standortvorteil der Schweiz.

Der elektronische Geschäftsverkehr habe sich in der Schweiz auch ohne gesetzliches Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften und ohne verbessertes Gewährleistungsrecht positiv entwickelt, sagte Blocher. Die Schweiz sei nicht verpflichtet, die einschlägigen Konsumentenschutzbestimmungen des EU-Rechts zu übernehmen.

(lg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wer im Internet oder per Telefon etwas kauft, soll künftig wie bei Haustürgeschäften einen Vertrag widerrufen können. ... mehr lesen
Wer im Internet oder per Telefon etwas kauft, soll innerhalb von sieben Tagen einen Vertrag widerrufen können. (Symbolbild)
Der Schutz soll die Freude am E-Commerce wieder anregen.
Bern - Konsumenten- und Datenschutz beim E-Commerce müssen verbessert werden. Dafür fordert die ... mehr lesen
Der Entwurf sei das Resultat intensiver Vorarbeiten, sagte Sommaruga.
Der Entwurf sei das Resultat intensiver Vorarbeiten, sagte Sommaruga.
Neue Vorschläge verlangt  Bern - Dem Nationalrat ist die Whistleblower-Vorlage zu kompliziert. Zwar möchte auch er regeln, unter welchen Umständen Meldungen über Missstände am Arbeitsplatz zulässig sind. Er verlangt vom Bundesrat aber neue Vorschläge. 1
Debatte über Zivildienstleistende  Bern - Der Zivildienst ist am Dienstagnachmittag Thema im Nationalrat. Zur Debatte steht, ...
Die Massnahme soll laut Bundesrat nicht dazu dienen, den Lehrermangel zu beheben.
Erneute Revision  Bern - Die erneute Revision des Raumplanungsgesetzes (RPG2) wird vorerst nicht weiter vorangetrieben. Der Bund stellt die gesetzgeberischen Arbeiten bis Ende Jahr ein.  
Richtpläne vom Bundesrat mit wenigen Abstrichen genehmigt Bern - Das 2013 gutgeheissene Raumplanungsgesetzes verlangt, dass die Bauzonen dem ...
Der Schwerpunkt wird auf die Siedlungsentwicklung nach innen gesetzt.
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 373
    Kriegsmaterialexporte nach Indonesien und nach Frankreich trotz Hinrichtungen und Kriegen Wie die NZZ am Sonntag schreibt, soll der indonesische Präsident Joko ... heute 14:28
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2986
    Auch... der Schutz von Privatpersonen, die schwer kriminelle Straftaten ... heute 13:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2986
    Es... ist ausserordentlich gut, dass der Bürger relativ freien Zugang zu ... heute 11:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2986
    Was... Europa zu erwarten hat, hat Joschka Fischer doch unlängst klar gesagt: ... gestern 15:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2986
    Scheint... momentan einiges schief zu laufen. Aufgrund des demografischen Wandels ... gestern 12:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1327
    Zurück zur Hexenverbrennung! Zurück in die Vorrevolutionszeit, als die Bauern hungern mussten, weil ... So, 03.05.15 15:08
  • Menschenrechte aus Bern 117
    sex sex sex hört doch mal auf mit diesem.........sex, unterricht, vorführungen, ... Fr, 01.05.15 13:49
  • LinusLuchs aus Basel 80
    Initiative christlicher Fanatiker Aus "rechtskonservativen Kreisen" sei die Initiative gegen den ... Fr, 01.05.15 12:41
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 15°C 18°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Basel 12°C 15°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 20°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 13°C 19°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Genf 15°C 19°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 22°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten