Mugabes Frau verprügelt Fotografen mit Diamanten
publiziert: Sonntag, 18. Jan 2009 / 17:44 Uhr

Hongkong - Ein britischer Fotograf ist nach eigenen Angaben von der Frau des simbabwischen Staatschefs Robert Mugabe verprügelt worden. Ein Bodyguard Jones hielt den Fotografen Richard Jones fest, während Frau Mugabe ihm mehrfach ins Gesicht schlug.

Diamanten schmerzen besonders: Grace Mugabe.
Diamanten schmerzen besonders: Grace Mugabe.
4 Meldungen im Zusammenhang
Jones wollte am Donnerstag vor einem Hongkonger Luxushotel Bilder von Grace Mugabe machen, wie er berichtete. Als die 43-jährige First Lady Simbabwes ihn erblickt habe, sei sie vollkommen ausgerastet.

«Sie war rasend vor Wut», sagte Jones, der nach dem Übergriff von einem Arzt behandelt werden musste. Die schlagfertige First Lady habe ihm mehrere Schnittwunden und Blutergüsse zugefügt. Besonders schmerzhaft seien die vielen Diamantringe an ihren Fingern gewesen.

Luxuriöser Lebensstil der Mugabes

Ein Korrespondent der britischen Zeitung «Sunday Times», Michael Sheridan, bestätigte den Vorfall. Drei oder vier Bodyguards hätten Jones weiter verfolgen wollen, ein Sicherheitsdienst habe sie aber daran gehindert, sagte er. Die Polizei nahm demnach eine Aussage von Jones auf und wollte Bilder einer Überwachungskamera auswerten.

Die Journalisten arbeiteten an einen Artikel über den luxuriösen Lebensstil der Mugabes, der im Gegensatz zur Armut des simbabwischen Volkes steht. Fast die Hälfte der Menschen in Simbabwe sind auf Lebensmittelhilfen angewiesen.

Einer Cholera-Epidemie fielen in dem südafrikanischen Land seit dem Sommer mehr als 2000 Menschen zum Opfer. Der seit 1980 regierende Robert Mugabe klammert sich an die Macht; die Bildung einer Einheitsregierung mit dem ehemaligen Oppositionsführer Morgan Tsvangirai stockt seit Monaten.

(tri/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Harare - In Simbabwe haben schwer ... mehr lesen
Ein Wildpark in Harare.
Die Zahl der an der Seuche erkrankten Menschen liegt bei 40'448.
Genf - Trotz den Bemühungen humanitärer Organisationen verbreitet sich die Cholera in Simbabwe weiter. Die Zahl der Toten liege bei 2106, die der an der Seuche erkrankten Menschen bei 40'448, ... mehr lesen
Schade...
ist's nicht umgekehrt gelaufen. Eine Sauerei was sich Politiker da unten und erst noch im ""Urlaub"" leisten. Graaaauenhaft! Bestimmt haben Private und Staat unsererseits in der Vergangenheit X-Beträge da runter geleistet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz ...
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht 113 Einbruch- und Einschleichdiebstählen pro Tag. 2012 lag diese Zahl bei 202. mehr lesen  
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie ... mehr lesen  
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
In Indien hat es 18,3 Millionen Sklaven.
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen Formen der Sklaverei. Die Zahl liegt deutlich höher als die 2014 gezählten 35,8 Millionen. mehr lesen  
Flüchtiger Mörder  Aarau - Der flüchtige Mörder, der aus der Psychiatrischen Klinik Königsfelden in Windisch AG ausgebrochen ist, hätte in einer Einrichtung mit höherer Sicherheitsstufe ... mehr lesen
Der 22-jährige befindet sich seit Samstag auf der Flucht. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer freundlich
Bern 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
Lugano 5°C 13°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten