Munch-Gemälde an Mahler-Enkelin zurückgegeben
publiziert: Mittwoch, 9. Mai 2007 / 18:09 Uhr

Wien - Nach Jahrzehnte langem Rechtsstreit ist in Wien das Gemälde «Sommernacht am Strand» von Edvard Munch an die Enkelin von Gustav Mahler und Alma Mahler-Werfel, Marina Fistoulari-Mahler, zurückgegeben worden.

Das Gemälde wurde 1938 ohne Einverständnis der Besitzerin an eine Galerie verkauft.
Das Gemälde wurde 1938 ohne Einverständnis der Besitzerin an eine Galerie verkauft.
Die in Italien lebende Alleinerbin unterzeichnete im Marmorsaal von Schloss Belvedere gemeinsam mit der für Kunst zuständigen Ministerin Claudia Schmied und Belvedere-Direktorin Agnes Husslein die Rückgabedokumente.

Schmied sagte, sie sei froh, dass der Jahre dauernde Rechtsstreit beendet sei. Sie verwies darauf, dass die Rückgabe bereits von ihrer Amtsvorgängerin Elisabeth Gehrer beschlossen worden war und stellte sich hinter deren Entscheidung.

Alma Mahler hatte das 1902 entstandene Gemälde 1937 gemeinsam mit anderen Werken der Österreichischen Galerie geliehen. Nachdem sie 1938 nach dem «Anschluss» Österreichs an Nazi-Deutschland aus dem Land geflohen war, verkaufte ihr Stiefvater Carl Moll das Werk an die Galerie, deren Mitbegründer er war.

Der NS-Sympathisant holte dazu kein Einverständnis der Besitzerin ein. Alma Mahler-Werfel stellte bereits 1947 einen ersten Rückstellungsantrag, der bis zu ihrem Tod erfolglos blieb. Danach setzte sich ihre Enkelin Marina Mahler für die Rückgabe ein. Der Wert des Bildes wird von Experten auf acht bis zehn Millionen Dollar geschätzt.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf Leinwand, Foto: Christopher Burke Studio
Rudolf Stingel: Untitled, 2013, Öl auf ...
Publinews Fondation Beyeler: 26. Mai - 5. Oktober 2019  Mit dem zeitgenössischen Maler Rudolf Stingel widmet die Fondation Beyeler ihre Sommerausstellung 2019 einem der höchstgehandelten Namen auf dem internationalen Kunstmarkt. mehr lesen  
Publinews Ein Kunsterlebnis zwischen Tradition und Moderne im Herzen von Chur. mehr lesen  
Villa Planta und Erweiterungsbau des Bündner Kunstmuseums Chur.
«Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler.(Ausschnitt)
Landschaftsbild aus dem Engadin  Bern - Das Gemälde «Der Champfèrsee» von Ferdinand Hodler hat für 2,17 Millionen Franken ... mehr lesen  
3406 digitale Bänden  Berlin - 37 Millionen Artikel umfasst die Online-Enzyklopädie Wikipedia aktuell in 300 Sprachen - eine kaum vorstellbare Grössenordnung. Der New Yorker Künstler Michael Mandiberg macht die Dimension greifbar - und stellt die deutsche Wikipedia als begehbaren Bibliothek dar. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 15°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 14°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten