Turnier in Dubai
Murray zu stark für Chiudinelli
publiziert: Mittwoch, 29. Feb 2012 / 14:46 Uhr
Für Marco Chiudinelli ist das Turnier in Dubai zu Ende. (Archivbild)
Für Marco Chiudinelli ist das Turnier in Dubai zu Ende. (Archivbild)

Der Höhenflug von Marco Chiudinelli (ATP 185) wurde beim Turnier in Dubai durch den Weltranglisten-Vierten Andy Murray gebremst. Der Schotte siegte in 82 Minuten 6:3, 6:4.

Im ersten Spiel des Tages auf dem Centre Court reichten Murray zwei Servicedurchbrüche (zum 3:1, respektive 5:4) zur Viertelfinal-Qualifikation. Chiudinelli versuchte zwar seinerseits oft, mit dem Return viel Risiko zu nehmen, beging aber dadurch auch viele Fehler und kam zu keiner Breakchance. Auch beim Matchball setzte er einen Return ins Out. «Es war mein erster Match auf dem Centre Court und die Bedingungen waren anders», so Chiudinelli, «zudem habe ich die Spiele der letzten Tage noch etwas gespürt.»

Für die Schweizer Nummer 3 hat sich der Abstecher in die Vereinigten Arabischen Emirate aber mehr als gelohnt. Inklusive Qualifikation feierte er drei Siege, der Erfolg gegen die ehemalige Weltnummer 3 Nikolai Dawydenko bedeutete ihm sehr viel: «Das war einer der wichtigsten Siege meiner Karriere. Ich habe in dieser Partie wirklich unglaublich gespielt.» Mit den 65 ATP-Punkten egalisiert er die beste Wertung in seinem Portefeuille (zusammen mit Tokio im letzten Oktober) und wird im Ranking auf einen Rang unter den besten 160 vorrücken.

Genügend Selbstvertrauen

Von den letzten neun Partien hat er nun deren sieben gewonnen und damit verfügt er auch über genügend Selbstvertrauen, um den Top 100, in die er vom Potenzial zweifelsfrei gehört, weiter näher zu rücken. Bis im Juni hat er freie Bahn, hat er doch keine Punkte zu verteidigen.

(bg/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 18°C 24°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 26°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 18°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 17°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 18°C 24°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten