Mutmassliche Al-Kaida-Mitglieder verhaftet
publiziert: Donnerstag, 2. Aug 2012 / 14:19 Uhr
Drei mutmassliche Al-Kaida-Mitglieder in Südspanien festgenommen.
Drei mutmassliche Al-Kaida-Mitglieder in Südspanien festgenommen.

Madrid - Im Süden Spaniens sind drei mutmassliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida festgenommen worden. Es gebe «klare Indizien», dass die Männer «in der Lage gewesen sein könnten, Anschläge in Spanien und/oder dem Ausland vorzubereiten», sagte Innenminister Jorge Fernández Díaz am Donnerstag in Madrid.

3 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Festnahmen habe es sich um einen «der wichtigsten Einsätze» gegen das Terrornetzwerk gehandelt. Die drei Festgenommenen verfügten nach Angaben des Innenministers über Sprengstoff in einer Menge, die ausreichend gewesen wäre, «einen Bus zu zerstören».

Zwei von ihnen stammten aus ehemaligen Sowjetrepubliken und würden als «extrem gefährlich» eingestuft, sie seien in der Provinz Ciudad Real südlich von Madrid festgenommen worden. Einer der beiden sei «eine sehr wichtige Figur im internationalen Al-Kaida-Netzwerk», sagte Fernández Díaz.

Der Sprengstoff wurde nach seinen Angaben in einer Wohnung in der Stadt La Linea de la Concepción in der südlichen Provinz Cádiz beschlagnahmt. Dort wurde auch der dritte Verdächtige festgenommen. Der Türke sei innerhalb von Al-Kaida für Logistik zuständig gewesen. Nach Angaben spanischer Medien war es das erste Mal, dass Extremisten im Besitz von Sprengstoff festgenommen wurden. Seit den Al-Kaida-Anschlägen auf mehrere Vorortzüge in Madrid am 11. März 2004 mit 191 Toten waren in Spanien wiederholt mutmassliche Extremisten festgenommen worden.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Zehn Jahre nach den verheerenden Bombenanschlägen auf Pendlerzüge bei Madrid hat Spanien der 191 Todesopfer ... mehr lesen
Ein Monument in Gedenken an die Opfer des 11. März 2004.
Madrid - Die als Fahndungserfolg gefeierte Festnahme mutmasslicher Al-Kaida-Terroristen in Spanien droht zu einem Fiasko ... mehr lesen
Die Ermittler haben zwei Tage, um die Beweise nachzuliefern. (Symbolbild)
Alles was Recht ist! Gesellschaftsgründungen, Rechtsberatung, Prozessführung etc.
Sie suchen Beratung, Sie brauchen Unterstützung. Sie setzen auf Erfolg und verlangen rasch messbare Resultate.
MENZI & PARTNER
Blaufahnenstrasse 14
8001 Zürich
Geschlossene Grenzen. (Symbolbild)
Geschlossene Grenzen. (Symbolbild)
«Wir müssen uns schützen»  Genf/Monrovia - Die von Ebola betroffenen Länder Westafrikas werden von anderen Staaten der Region zunehmend isoliert. Die Elfenbeinküste beschloss am Freitag, die Grenzübergänge nach Guinea und Liberia zu schliessen. Zuvor hatte bereits der Senegal die Grenze zu Guinea dicht gemacht. 
Ebola - schwere Last für Afrika Dakar - Die Ebola-Epidemie belastet zunehmend Verkehrsverbindungen, Handel und Reisen in ...
Ebola-Medikamente für Zehntausende gefordert Oxford - Für eine effektive Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs in Westafrika ...
Bewaffnete Einheiten riegeln «Ebola»-Viertel ab Paris - Um die Ebola-Epidemie unter Kontrolle zu bekommen, hat Liberia ...
Kriminalität  London - Ein britischer Raubkopierer muss 33 Monate ins Gefängnis, weil er den ...
Ein 25-jähriger Raubkopierer gestand vor dem Gericht im mittelenglischen Wolverhampton, Kopien des Films «Fast & Furious 6» illegal verteilt zu haben. (Symbolbild)
Banken  New York - Im Streit über den Verkauf minderwertiger Hypothekenpapiere vor der Finanzkrise hat Goldman Sachs eine milliardenschwere Einigung mit der zuständigen US-Aufsichtsbehörde bekanntgegeben. Goldman kauft nach eigenen Angaben vom Freitag für 3,15 Mrd. Dollar Wertpapiere zurück, die die Investmentbank von 2005 bis 2007 an die Immobilienfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac verkauft hatte.  
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3455
    Echt jetzt? "Der Wissenschaftler ist der Meinung, dass Unterhaltungsmedien ... Do, 21.08.14 10:48
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    moderne Naturwissenschaften - die 2 Seiten der Medaille Die Naturwissenschaft der vergangenen Jahrhunderte hat zweifellos ... Sa, 26.07.14 06:44
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Danke für die Einladung... Nett dass Sie sich gemeldet haben Herr Kyriacou. Keinschaf’s Analogie ... Fr, 25.07.14 04:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2569
    Warum nur dort? Warum müssen denn diese "Fachleute" ihre "Evidenzen" und vor allem die ... Di, 22.07.14 23:32
  • akyri aus Zürich 11
    Ans Denkfest kommen, EdmondDantes1 Sie fragen nach Fakten zur Evolution? Kommen Sie ans Denkfest und ... Di, 22.07.14 22:43
  • EdmondDantes1 aus Zürich 6
    Antwort an Buffy Hallo Buffy Da scheine ich mit meinem Kommentar „Die ... Do, 17.07.14 02:12
  • Buffy aus Frankfurt 2
    Kommentar - Edit Mein Kommentar bezog sich natürlich auf den Beitrag von EdmontDantes1. ... Mo, 14.07.14 18:00
  • Buffy aus Frankfurt 2
    KREATIONISTEN-ALARM Ich hoffe, dieser fehlleitende Beitrag wird zügig gelöscht. Er ... Mo, 14.07.14 17:54
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 11°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 9°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 13°C 17°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten