Polizei in Spanien verhaftet ETA-Mitglieder
Mutmassliche ETA-Anführerin in Frankreich festgenommen
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 20:53 Uhr

Paris/Madrid - Eine mutmassliche Anführerin der baskischen Terror-Organisation ETA ist in Frankreich festgenommen worden. Die 37-jährige Izaskun Lesaka wurde gemeinsam mit einem mutmasslichen ETA-Terroristen in der Nähe von Lyon bei einer Gemeinschaftsaktion der französischen und der spanischen Polizei gefasst.

4 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilten die spanischen Sicherheitskräfte am Sonntag in Madrid mit. Lesaka und ihr Begleiter wurden in einem Hotel in der Stadt Mâcon nördlich von Lyon gefasst. Beide seien bewaffnet gewesen, teilten die Ermittler mit.

Die seit 2005 steckbrieflich gesuchte Lesaka gehört nach Erkenntnissen der spanischen Ermittler einem Trio an, das an der Spitze der ETA steht. Sie habe die jüngsten Communiqués der Separatistenorganisation mitverfasst, hiess es. Dazu gehöre auch die Erklärung vom Oktober 2011, in der die ETA einen definitiven Gewaltverzicht angekündigt hatte.

Der zusammen mit der ETA-Anführerin festgenommene Mann steht nach spanischen Medienberichten im Verdacht, an dem Bombenanschlag im Dezember 2006 auf den Madrider Flughafen beteiligt gewesen zu sein, bei dem zwei Menschen getötet worden waren.

ETA «in Endphase»

Die ETA befindet sich nach Worten des spanischen Innenministers Jorge Fernández Díaz in einer «Endphase». Die Madrider Regierung werde mit der Organisation keinerlei Verhandlungen führen, sagte der Minister dem staatlichen Fernsehen TVE. «Für die ETA gibt es nur eine Lösung, nämlich die Auflösung der Organisation.»

Die ETA hatte vor einem Jahr zwar einen Gewaltverzicht erklärt, aber weder die Waffen abgegeben noch ihre Strukturen im Untergrund aufgelöst. Die Organisation kämpft seit fünf Jahrzehnten für einen unabhängigen Staat im Baskenland. Bei ETA-Anschlägen wurden mehr als 800 Menschen getötet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Zehntausende Menschen haben in Madrid gegen ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) protestiert, nach dem Spanien Dutzende von inhaftierten Terroristen der Untergrundbewegung ETA auf freien Fuss setzen muss. mehr lesen 
Madrid - Die spanische Polizei hat eine Gruppe aus dem Umfeld der baskischen Terror-Organisation ETA zerschlagen und ... mehr lesen
Die baskische Regionalregierung sah in den Festnahmen einen «Rückschritt».
Madrid - Mehr als ein Jahr nach dem Ende ihres bewaffneten Kampfs hat sich die baskische Untergrundorganisation ETA zu Gesprächen über ihre Auflösung bereiterklärt. mehr lesen 
Graffiti der ETA - zukünftig wollen die Seperatisten ohne Gewalt für ihre Ideale kämpfen.
Bilbao/Spanien - Mit Freude ist in Spanien die Nachricht aufgenommen worden, ... mehr lesen
Die Zentralafrikanische Republik kommt nicht zur Ruhe. (Archivbild)
Die Zentralafrikanische Republik kommt ...
Hunderte Bewohner flüchten  Bangui - In der Zentralafrikanischen Republik sind bei Kämpfen zwischen muslimischen und christlichen Milizen mindestens 28 Menschen getötet worden. Durch die Kämpfe wurden hunderte Dorfbewohner in die Flucht getrieben. 
Vorwürfe  Moskau - Russlands Präsident Wladimir Putin hat dem Westen vorgeworfen, in der Ukraine-Krise eine neue ...   1
«Die Lage wird sich in die Bahnen lenken»
Putin bereitet Russlands Bevölkerung auf längere Krise vor Moskau - Russlands Präsident Wladimir Putin hat seine Landsleute auf eine längere Dauer der gegenwärtigen Krise ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1092
    Gorbatschow hat es gerade doch gesagt, es war nie die Rede von einer ... heute 16:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1092
    Darum muss ich auswandern! Es darf in der Schweiz wohl niemand leben, der sich einen offen Blick ... heute 15:32
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Die... Sanktionen gegen Russland mögen kurzfristig wirken. Langfristig sind ... heute 13:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Die... USA sollten jetzt eine Annäherung an Kuba wagen, sonst haben sie unter ... heute 13:23
  • PioXX aus Orbetello 160
    Warum Warum lebt eine Kassandra eigentlich in der Schweiz? Sie würde sich ... heute 11:45
  • kubra aus Port Arthur 3180
    Ja. Propagandabockmist Den Flugzeugabschuss durch die russische BUK aus Kursk hat Bellingcat ... heute 05:45
  • jorian aus Dulliken 1529
    Propaganda? Russland hat die Ziele erreicht. Wer hat das Passagierflugzeug über ... heute 03:04
  • Kassandra aus Frauenfeld 1092
    Wo lebt denn die Tigerkralle? Auf dem Mond, oder gar dahinter? Wir verdienen jeden zweiten Franken ... heute 01:24
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 4°C 7°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 5°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 7°C 8°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 5°C 9°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 10°C bewölkt, Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 10°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten