Mutmassliche ETA-Anführerin in Frankreich festgenommen
publiziert: Sonntag, 28. Okt 2012 / 20:53 Uhr

Paris/Madrid - Eine mutmassliche Anführerin der baskischen Terror-Organisation ETA ist in Frankreich festgenommen worden. Die 37-jährige Izaskun Lesaka wurde gemeinsam mit einem mutmasslichen ETA-Terroristen in der Nähe von Lyon bei einer Gemeinschaftsaktion der französischen und der spanischen Polizei gefasst.

4 Meldungen im Zusammenhang
Dies teilten die spanischen Sicherheitskräfte am Sonntag in Madrid mit. Lesaka und ihr Begleiter wurden in einem Hotel in der Stadt Mâcon nördlich von Lyon gefasst. Beide seien bewaffnet gewesen, teilten die Ermittler mit.

Die seit 2005 steckbrieflich gesuchte Lesaka gehört nach Erkenntnissen der spanischen Ermittler einem Trio an, das an der Spitze der ETA steht. Sie habe die jüngsten Communiqués der Separatistenorganisation mitverfasst, hiess es. Dazu gehöre auch die Erklärung vom Oktober 2011, in der die ETA einen definitiven Gewaltverzicht angekündigt hatte.

Der zusammen mit der ETA-Anführerin festgenommene Mann steht nach spanischen Medienberichten im Verdacht, an dem Bombenanschlag im Dezember 2006 auf den Madrider Flughafen beteiligt gewesen zu sein, bei dem zwei Menschen getötet worden waren.

ETA «in Endphase»

Die ETA befindet sich nach Worten des spanischen Innenministers Jorge Fernández Díaz in einer «Endphase». Die Madrider Regierung werde mit der Organisation keinerlei Verhandlungen führen, sagte der Minister dem staatlichen Fernsehen TVE. «Für die ETA gibt es nur eine Lösung, nämlich die Auflösung der Organisation.»

Die ETA hatte vor einem Jahr zwar einen Gewaltverzicht erklärt, aber weder die Waffen abgegeben noch ihre Strukturen im Untergrund aufgelöst. Die Organisation kämpft seit fünf Jahrzehnten für einen unabhängigen Staat im Baskenland. Bei ETA-Anschlägen wurden mehr als 800 Menschen getötet.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Madrid - Zehntausende Menschen haben in Madrid gegen ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) protestiert, nach dem Spanien Dutzende von inhaftierten Terroristen der Untergrundbewegung ETA auf freien Fuss setzen muss. mehr lesen 
Madrid - Die spanische Polizei hat eine Gruppe aus dem Umfeld der baskischen Terror-Organisation ETA zerschlagen und ... mehr lesen
Die baskische Regionalregierung sah in den Festnahmen einen «Rückschritt».
Madrid - Mehr als ein Jahr nach dem Ende ihres bewaffneten Kampfs hat sich die baskische Untergrundorganisation ETA zu Gesprächen über ihre Auflösung bereiterklärt. mehr lesen 
Graffiti der ETA - zukünftig wollen die Seperatisten ohne Gewalt für ihre Ideale kämpfen.
Bilbao/Spanien - Mit Freude ist in Spanien die Nachricht aufgenommen worden, ... mehr lesen
Die Waffen kommen aus dem Irak. (Symbolbild)
Die Waffen kommen aus dem Irak. (Symbolbild)
Unterstützung aus der Luft  Washington - US-Flugzeuge haben erstmals Waffen für die kurdischen Kämpfer gegen die IS-Terrormiliz in Nordsyrien abgeworfen. C-130-Transportmaschinen versorgten die Kurden nahe der belagerten Stadt Kobane mit mehreren Ladungen von Waffen, Munition und medizinischen Gütern. 
Mindestens 18 Tote  Bagdad - Beim Bombenanschlag eines Selbstmordattentäters auf eine ...
Der Selbstmordattentäter gehörte wohl den sunnitischen Islamisten, welchen auch die IS-Kämpfer angehören. (Symbolbild)
Mindestens 24 Tote bei Bombenanschlägen in Bagdad Bagdad - Bei mehreren Bombenanschlägen in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Freitagabend ...
Mehrere Bombenanschläge in Bagdad fordern Tote.
IS macht offenbar Testflüge mit syrischen Kampfjets Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) macht laut Aktivisten ...
Fast 50 Tote bei Anschlägen in Bagdad Bagdad - Bei Bombenanschlägen und einem Granatenangriff in Bagdad und Umgebung sind ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Ohne... eine wirksame Bekämpfung der IS werden auch der Libanon, Jordanien und ... heute 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Die... Rechnung wird in Menschenleben gezahlt! Üblich ist in solchen Fällen ... gestern 10:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Libyen... bleibt noch aus einem anderen Grund als Problem an Europa hängen. Denn ... gestern 08:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Man... hat schon oft gehört, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... Fr, 17.10.14 07:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Für... R. Erdogan wird es verlockend sein, seinen Einflussbereich nun ... Do, 16.10.14 10:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Die... IS-Rebellen können nicht in Besitz von Giftgas gelangen. Die Mehrzahl ... Do, 16.10.14 08:06
  • ManuQF aus Sofia 1
    Krise in Bulgarien Also ich lebe und Geschäfte schon seit 20 Jahren in Bulgarien. Eine ... Mi, 15.10.14 12:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2506
    Die... vielen medialen Auftritte des Regimes in Nordkorea erinnern immer an ... Di, 14.10.14 08:45
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 16°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten