Mutmassliche US-Gefangene benannt
publiziert: Donnerstag, 7. Jun 2007 / 07:51 Uhr

London - Sechs Menschenrechtsorganisationen haben die Namen von 39 Vermissten veröffentlicht, die vermutlich in den geheimen CIA-Gefängnissen der USA gefangengehalten wurden.

Die CIA unterhält auf der ganzen Welt geheime Gefängnisse. (Archivbild)
Die CIA unterhält auf der ganzen Welt geheime Gefängnisse. (Archivbild)
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Organisationen legten den 21 Seiten umfassenden Bericht «Off the Record» vor, in dem sie ihre Ermittlungsergebnisse über die Umstände des Verschwindens der Betroffenen zusammenstellten.

Die Liste umfasst die Namen und Nationalitäten der Vermissten, die unter anderem aus Ägypten, Kenia, Libyen, Marokko, Pakistan und Spanien stammen.

Laut Amnesty International (ai) fehlen von allen genannten Vermissten bis heute Informationen über ihren Aufenthaltsort.

«Ihnen ist gemeinsam, dass sie sich zumindest eine Zeitlang in einem der weltweit verstreuten Geheimgefängnisse unter US-Verwaltung befunden haben», erklärte die Organisation.

Klage angekündigt

ai veröffentlichte den Bericht zusammen mit dem in New York ansässigen Center for Constitutional Rights, Human Rights Watch (HRW) und drei weiteren Gruppen. Die Menschenrechtsgruppen riefen die US-Regierung auf, das Gefangenenprogramm des Geheimdienstes CIA «sofort zu beenden».

Zudem müssten die USA alle Informationen zu Identität, Aufenthaltsort und Befindlichkeit derzeitiger oder früherer Geheimgefangener offenlegen. Die Organisationen kündigten eine Klage auf Herausgabe von Informationen über die mutmasslichen Gefangenen an.

Die Existenz von CIA-Geheimgefängnissen für Verhöre von Terrorverdächtigen war 2005 von der US-Tageszeitung «Washington Post» enthüllt worden.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Die USA stehen in der Kritik des Jahresberichtes 2007 von Amnesty ... mehr lesen
Der Irak-Krieg habe die internationalen Kluften vertieft, schreibt Amnesty International.
Das Regelwerk werde laut Gates einen historischen Einfluss auf die Armee und das Land haben.
Washington - Die US-Sondergerichte gegen Guantánamo-Häftlinge dürfen künftig auch umstrittene Beweise wie Gerüchte oder erzwungene Aussagen verwenden. Das Pentagon erliess entsprechende neue ... mehr lesen
Bern - Europarats-Ermittler Dick ... mehr lesen
Europaratsermittler und Tessiner FDP-Ständerat Dick Marty kritisiert die Schweiz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten