Mutmasslicher Vergewaltiger einer 11-Jährigen verhaftet
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 11:57 Uhr
Gegen 17.30 Uhr hatte der Mann das Mädchen vor seinem Wohnhaus in Gland angegriffen.
Gegen 17.30 Uhr hatte der Mann das Mädchen vor seinem Wohnhaus in Gland angegriffen.

Lausanne - Die Genfer Kantonspolizei hat einen 63-jährigen Schweizer verhaftet, der sich auffällig gegenüber Kindern verhalten hatte. Im Zuge der Untersuchungen zeigte sich, dass der Mann einer Phantomzeichnung gleicht, die nach einer Vergewaltigung eines 11-jährigen Mädchens in Gland VD erstellt worden war.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
1 Meldung im Zusammenhang
Schliesslich habe sich herausgestellt, dass sich der Mann während der Tatzeit am Tatort aufgehalten hatte, schreibt die Waadtländer Kantonspolizei am Mittwoch in einem Communiqué. Daraufhin gestand der Mann die Vergewaltigung.

Die Genfer und die Waadtländer Polizei untersuchen nun, ob der in Genf lebende Mann noch weitere Verbrechen begangen hat. Aktuell sitzt der mutmassliche Täter in Untersuchungshaft.

Die dem Mann zur Last gelegte Tat in Gland ereignete sich am 14. April 2011. Gegen 17.30 Uhr hatte dieser das Mädchen vor seinem Wohnhaus in Gland angegriffen. Er zerrte die 11-Jährige in einen Raum des Wohnhauses und verging sich an ihr.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der jüngste Fall vom Vergewaltiger Fabrice Anthamatten, der dank unserer Kuscheljustiz mit einer Sozialtherapeutin zum ... mehr lesen 57
Fabrice-Anthamatten: Gesucht seit gestern wegen Mordes an seiner Sozialtherapeutin.
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
Zahlreiche Zuschauer waren aufs Feld gestürmt. (Symbolbild)
Zuschauer-Ausschreitungen  Das Europa-League-Spiel der Gruppe I zwischen Slovan Bratislava und Sparta Prag wurde nach 40 Spielminuten beim Stand von 0:0 wegen Zuschauer-Ausschreitungen unterbrochen. 
Mexiko  Mexiko-Stadt - Der Skandal um Dutzende verschleppte Studenten in Mexiko hat politische Konsequenzen. Der Gouverneur von Guerrero stellt sein Amt zur Verfügung. Zuletzt waren immer mehr Details über die Verstrickung von Politik und organisiertem Verbrechen bekanntgeworden.  
Bürgermeister verantwortlich für Gewalt gegen Studenten in Mexiko Mexiko-Stadt - Fast einen Monat nach dem Verschwinden Dutzender Studenten im Südwesten ...
Das Rathaus der Stadt Iguala wurde von Demonstranten angezündet. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 3°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten