Mutter von getötetem US-Botschafter kritisiert politischen Streit
publiziert: Freitag, 19. Okt 2012 / 08:46 Uhr
Chris Stevens (Bild) und 3 weitere US-Bürger wurden in Bengasi getötet.
Chris Stevens (Bild) und 3 weitere US-Bürger wurden in Bengasi getötet.

Washington - Die Mutter des bei einem terroristischen Angriffs getöteten US-Botschafters Chris Stevens hat den politischen Streit über den Angriff im libyschen Bengasi kritisiert.

7 Meldungen im Zusammenhang
«Ich denke nicht, dass es produktiv ist, Leuten die Schuld in die Schuhe zu schieben», sagte Mary Commanday dem TV-Sender CBS in ihrem ersten Interview. Präsident Barack Obama und der republikanische Herausforderer Mitt Romney waren bei ihrem TV-Duell am Dienstag wegen der Attacke vom 11. September heftig aneinandergeraten.

Bei dem Angriff auf das US-Konsulat in Bengasi waren Stevens und drei weitere US-Bürger getötet worden. Die genauen Umstände sind auch mehr als einen Monat nach der Attacke unklar, allerdings führt die Spur zu Islamisten mit Verbindungen zum Terrornetzwerk Al-Kaida.

Die Republikaner werfen der Regierung vor, die terroristischen Hintergründe zunächst verschwiegen zu haben, um Obamas Image als erfolgreicher Anti-Terror-Kämpfer kurz vor der Wahl nicht zu beschädigen.

Ausserdem bemängeln sie schlechte Sicherheitsvorkehrungen in Bengasi - und nehmen den Vorfall als Beispiel für die angebliche Führungsschwäche des Präsidenten im Umgang mit den Umwälzungen in der arabischen Welt. In der TV-Debatte nannte Obama die Anschuldigungen «beleidigend».

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Ein Untersuchungsbericht zum tödlichen Angriff auf das US-Konsulat in Bengasi moniert schwere Sicherheitsmängel rund um die diplomatische Mission in Libyen. Die Sicherheitsvorkehrungen zur Abwehr solcher Angriffe waren laut dem Bericht zutiefst unzureichend. mehr lesen  1
Washington - Kopf an Kopf in den Umfragen sind US-Präsident Barack Obama und sein Herausforderer Mitt Romney ins dritte ... mehr lesen
In der jüngsten Umfragen unter registrierten Wählern lag Obama mit 49 zu 44 Prozent allerdings vier Punkte vor Romney. (Archivbild)
Sydney - Der Angriff auf das US-Konsulat in Libyen am vergangenen Dienstag war ein Racheakt für die Tötung der ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bengasi/Washington/Kairo - Nach dem tödlichen Angriff auf das US-Konsulat in ... mehr lesen 1
Chris Stevens war eins der Opfer, die beim Angriff ums Leben kamen.
Kairo/Bengasi - Aus Protest gegen einen angeblich Islam-feindlichen Film haben Demonstranten in Ägypten und ... mehr lesen
Viele Menschen fliehen vor der IS-Terrormiliz.
Viele Menschen fliehen vor der ...
Heftige Gefechte  Mürsitpinar - Trotz der jüngsten militärischen Unterstützung für die Kurden in Kobane ist die IS-Terrormiliz erneut auf die umkämpfte syrische Stadt vorgerückt. Nach zwei Selbstmordanschlägen im Norden der Stadt haben die Extremisten Kobane am Montag «an allen Fronten» angegriffen. 
Türkei lässt Peschmerga-Kämpfer nach Kobane Washington/Kobane/Istanbul - Die Türkei lässt nach Angaben der Regierung kurdische Peschmerga-Kämpfern aus ...
Kurden wehren IS-Offensive in Kobane ab Mürsitpinar - In der nordsyrischen Grenzstadt Kobane haben sich Kurden und ...
Jemen  Sanaa - Mit dem Ausbruch neuer Gewalt in der Provinz Al-Baida ist eine Waffenruhe im Südjemen nach nur zwei Tagen gebrochen worden. Mindestens 33 Menschen kamen nach Medienberichten bei zwei Anschlägen der Terrororganisation Al-Kaida auf Stellungen der schiitischen Huthi ums Leben.  
67 Tote bei Selbstmordanschlägen im Jemen Sanaa - Bei zwei Selbstmordanschlägen im Jemen sind am Donnerstag mindestens 67 Menschen getötet worden. Im Zentrum der Hauptstadt ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Auch... Assad wird in den letzten Jahren die Nachrichten verfolgt haben und ... heute 08:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Es... ist ein lobenswerter Ansatz Menschen die in schwierigen Situationen ... heute 08:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Um... zu verstehen, welch hartes Erbe Joko Widodo antritt, sollte man den ... gestern 14:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Ohne... eine wirksame Bekämpfung der IS werden auch der Libanon, Jordanien und ... gestern 10:07
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Die... Rechnung wird in Menschenleben gezahlt! Üblich ist in solchen Fällen ... So, 19.10.14 10:08
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Libyen... bleibt noch aus einem anderen Grund als Problem an Europa hängen. Denn ... So, 19.10.14 08:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Man... hat schon oft gehört, dass der Terror in Nahost aufhören würde, wenn ... Fr, 17.10.14 07:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2509
    Für... R. Erdogan wird es verlockend sein, seinen Einflussbereich nun ... Do, 16.10.14 10:59
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 9°C 13°C leicht bewölkt, Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 11°C 15°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Bern 12°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 13°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 13°C 20°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten