MySpace gründet MySpace TV
publiziert: Mittwoch, 27. Jun 2007 / 13:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Jun 2007 / 14:16 Uhr

Beverly Hills - Das Videoportal YouTube und die Social-Networking-Plattform MySpace kommen sich immer mehr in die Quere. Am Donnerstag wird MySpace eine neue Webseite namens MySpace TV ins Leben rufen und dort neben user-generated-Videos vor allem professionelle Inhalte aus TV-Sendungen zeigen, berichtete die New York Times.

MySpace will mit MySpace TV professionelle Inhalte anbieten.
MySpace will mit MySpace TV professionelle Inhalte anbieten.
4 Meldungen im Zusammenhang
Damit geht MySpace auf direkten Konfrontationskurs mit YouTube, das wiederum seine Social-Networking-Funktionen kräftig ausbaut.

«Wir sind darauf konzentriert, unseren Mitgliedern weiterhin eine globale Plattform anzubieten, auf der sie sich ausdrücken und gegenseitig inspirieren können», lautet der nüchterne Kommentar von YouTube-Sprecher Ricardo Reyes zu MySpace TV.

Zwar verzeichnet ComScore auf YouTube mehr Zuschauer für dessen Videoclips, allerdings ist MySpace dem Videoportal dicht auf den Fersen.

MySpace mit höheren Wachstumsraten als YouTube

Im April schauten 57,9 Mio. Nutzer in den USA Videos auf YouTube. Auf MySpace waren es 50,2 Mio. User, wobei die Wachstumsraten von MySpace höher als die von YouTube sind.

«Ich bin nicht überrascht, dass MySpace seine Videofunktion vorantreibt. YouTube wird immer mehr zu einem sozialen Netzwerk, das vielleicht sogar mächtiger ist als MySpace», sagt Timothy Tuttle, Vizepräsident von AOL America und Verantwortlicher für Videosuchtechnologien.

MySpace als exklusiver Partner von Sony

Schwerpunkt von MySpace TV sind professionelle Inhalte, denn Werber würden dieses Material den user-generated-Videos vorziehen.

«Bei user-generated-content ist der Traffic nicht leicht vorhersehbar», wie Josh Felser, Geschäftsführer des von Sony aufgekauften Videoportals Grouper, betont.

Vergangene Woche hat Sony MySpace zum exklusiven Partner für Minisodes ernannt, bei dem fünfminütige Versionen von US-Sitcoms wie «Silver Spoons» oder «Diff'rent Strokes» gezeigt werden.

MySpace-User bekommen eigenen TV-Kanal

Weitere Serien und Filme sollen von NBC Universal und Fox - beide Sender gehören wie MySpace zu Rupert Murdochs News Corp. - hinzukommen.

MySpace TV ist eine von MySpace unabhängige Webseite, die auch von Nicht-MySpace-Mitgliedern genutzt werden kann. Für MySpace-Mitglieder gibt es die Möglichkeit eigene Videos in die Seite zu integrieren.

MySpace-User werden ausserdem mit einem eigenen MySpace-TV-Kanal verlinkt, auf dem die vom Nutzer hochgeladenen Videos angesehen werden können. MySpace TV wird am Donnerstag in 15 Ländern und sieben Sprachen gestartet.

(tri/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Unklar bleibt, wie viele Videos tatsächlich angeschaut werden.
Cupertino - Das Videoportal YouTube ... mehr lesen
Paris/Hamburg - Nach MySpace und Flickr startet nun auch Googles Videoportal YouTube europäische Ableger in den jeweiligen Landessprachen. Google-Chef Eric Schmidt soll nächsten Mittwoch in Paris Einzelheiten zur französischsprachigen Version des Videoportals bekannt geben, berichtete Les Echos. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ... mehr lesen
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
firmen.ch neu mit nützlichen Covid-19 Informationen.
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten ... mehr lesen  
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als ... mehr lesen  
Judith Bellaiche setzt sich als Wirtschafspolitikerin konsequent für Innovation und Digitalisierung ein.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 18°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 17°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 15°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten