NASA verschiebt Start der Raumfähre «Endeavour» erneut
publiziert: Mittwoch, 15. Jul 2009 / 14:18 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Jul 2009 / 15:02 Uhr

Cape Canaveral - Wegen schlechten Wetters hat die NASA den Start der US-Raumfähre «Endeavour» erneut verschieben müssen. Das Abheben des Shuttles zur Internationalen Raumstation (ISS) musste damit zum fünften Mal innerhalb eines Monats verschoben werden.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Space ShuttleSpace Shuttle
Nach Angaben der NASA kostet jeder abgesagte Start die US-Raumfahrtbehörde etwa eine Million Dollar.

Laut NASA machten das unbeständige Wetter und nahe Gewitter den Start der «Endeavour» zur ISS am Dienstagabend (Ortszeit) unmöglich. Ein weiterer Versuch ist für den Abend geplant.

Termin für Start der «Endeavour» Spätester Termin ist der Donnerstag, ansonsten würde sich die Mission der sieben Astronauten der «Endeavour» mit der des russischen Raumschiffs «Progress» überschneiden. Dieses soll am 24. Juli zur ISS starten, um die Raumstation mit Verpflegung zu versorgen. Sollte das US-Shuttle nicht am Mittwoch oder Donnerstag starten, wäre ein neuer Termin erst ab dem 26. Juli möglich.

Bauteile für «Kibo»

Bei ihrem 16-tägigen Einsatz soll die «Endeavour»-Mannschaft unter anderem die letzten Bauteile für das japanische Forschungsmodul «Kibo» anliefern. Dieses soll dann in fünf Weltraumeinsätzen von insgesamt mehr als 32 Stunden Dauer vollendet werden.

International Space Station bis 2010 Zudem sind mehrere Reparaturen an der ISS vorgesehen. Die ISS soll im Jahr 2010 fertiggestellt sein, danach soll die Flotte der US-Shuttles ausser Dienst gestellt werden.

(sda/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Cape Canaveral - Die US-Raumfähre «Endeavour» mit sieben Astronauten ... mehr lesen
Zuschauer beobachten fasziniert den Start der Raumfähre.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
-
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der ... mehr lesen
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Zika wird hauptsächlich durch Mückenstiche verbreitet.
Wegen Zika - Acht Wochen nur geschützt  Genf - Touristen sollen nach ihrer Heimreise aus Zika-Gebieten mindestens acht Wochen ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus ... mehr lesen  
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 6°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 3°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 4°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten