Mehrere Frauen werden Opfer von NATO-Attacke
NATO-Angriff tötet Frauen in Afghanistan
publiziert: Sonntag, 16. Sep 2012 / 15:16 Uhr
Die Frauen seien im Morgengrauen beim Holzsuchen gewesen, als sie angegriffen wurden. (Symbolbild)
Die Frauen seien im Morgengrauen beim Holzsuchen gewesen, als sie angegriffen wurden. (Symbolbild)

Kabul - Bei einem NATO-Luftangriff in Afghanistan sind mehrere Frauen getötet worden. Ein lokaler Behördenvertreter sprach am Sonntag von acht getöteten und acht verletzten Frauen bei dem Angriff östlich der Hauptstadt Kabul.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Sprecher der Regierung der Provinz Laghman, Sarhadi Sewak, sagte, Dorfbewohner aus dem Bezirk Alingar hätten die Leichen am Sonntag zum Sitz des Gouverneurs gebracht. Die Frauen seien im Morgengrauen beim Holzsuchen gewesen, als sie angegriffen worden seien.

Ein Sprecher der internationalen ISAF-Truppe bedauerte den Vorfall und sprach von fünf bis acht getöteten Zivilisten. Der Angriff habe Aufständischen in der Region gegolten.

Zivile Opfer bei NATO-Angriffen schüren immer wieder den Zorn der afghanischen Bevölkerung auf die ausländischen Streitkräfte. Präsident Hamid Karsai hatte die ISAF mehrmals vehement aufgefordert, zivile Opfer zu vermeiden.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kabul - Bei einem NATO-Luftangriff im Osten Afghanistans sind nach örtlichen Angaben mindestens zehn Zivilisten getötet ... mehr lesen
Die örtliche Polizei erklärte, bei einem Nato-Luftangriff seien drei Taliban-Kämpfer und zwölf ihrer Familienmitglieder getötet worden. (Symbolbild)
Kabul - Trotz eines Gesetzes zum Schutz vor Gewalt leiden viele Frauen in Afghanistan noch immer unter Misshandlungen durch Männer. Zuletzt seien wesentlich mehr Fälle von Gewalt angezeigt worden, heisst es in einer am Dienstag veröffentlichten UNO-Studie. mehr lesen 
Kabul - Bei einem NATO-Luftangriff in Afghanistan sind nach Angaben von Staatschef Hamid Karsai acht Kinder getötet ... mehr lesen
Afghanistas Staatschef Hamid Karsai.
Bei einem ISAF-Einsatz der NATO in Afghanistan sind mehrere zivile Opfer zu beklagen.
Kandahar - Bei einem NATO-Luftangriff in der südafghanischen Provinz Helmand ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Kabul - Bei einem Luftangriff der NATO im Südosten Afghanistans sind am Dienstag offenbar neun Kinder getötet worden. ... mehr lesen 2
Die Internationale Schutztruppe will den Vorfall untersuchen.
Der Attentäter zündete einen Sprengsatz im Auto. ...
Taliban für Tat verantwortlich  Kabul - Bei einem Selbstmordanschlag im streng bewachten Botschaftsviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Donnerstag zwei Menschen getötet worden. Der Anschlag galt offenbar dem höchsten zivilen NATO-Vertreter in Afghanistan. 
Sind afghanische Soldaten für das Blutbad verantwortlich? (Archivbild)
Raketenangriff auf Hochzeitsfeier - Dutzende Tote Kabul - Mindestens 20 Zivilisten, darunter viele Frauen und Kinder, sind bei einem Raketenangriff auf eine Hochzeitsfeier ...
Mehrere Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul Kabul - Ein Selbstmordattentäter hat bei einer Schulveranstaltung in der ...
UNO-Bericht dokumentiert  Kabul - Häftlinge in Afghanistan werden immer noch Opfer von Misshandlung und Folter. ...
Afghanische Häftlinge werden gefoltert. (Symbolbild)
US-Folterbericht: UNO fordert strafrechtliche Konsequenzen Washington - Nach der Veröffentlichung des Senatsberichts über die Folterverhöre des ...
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Der... Iran filibustert sich zur A-Bombe und der Westen quasselt mit. ... gestern 22:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Vielleicht eine kleine Lektion für unsere Verschwörungstheoretiker! In einem freien, demokratischen ... gestern 17:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Nichts.... hat so viele Reaktionen aus der islamischen Welt und aus Israel ... gestern 13:20
  • kubra aus Berlin 3221
    Viele in den USA warnten schon, bevor sich in Europa jemand dieses Themas annahm. Der ... Mo, 02.03.15 22:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Während... Südkorea sich anschickt die Weltmärkte zu erobern und längst ... Mo, 02.03.15 13:11
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Saudi-Arabiens... Aufgabe bei der Verwüstung und Zerstörung des Nahen Ostens wurde mit ... So, 01.03.15 22:03
  • Kassandra aus Frauenfeld 1210
    Nicht der letzte Mord an einem Putingegner! Es wird nicht der letzte sein! Diktatoren gehen ... So, 01.03.15 13:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2832
    Die... islamistische Gewaltideologie ist mittlerweile so weit in den ... So, 01.03.15 10:13
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich -1°C 1°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 0°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern 2°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 2°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten