Salt Lake City
NHL-Superstars spielen erst in der 2. Olympia-Woche
publiziert: Donnerstag, 24. Jan 2002 / 14:32 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 24. Jan 2002 / 17:29 Uhr

Salt Lake City - Kariya, Lemieux, Lindros, Hasek, Jagr, Selänne, Larionow, Bure, Jaschin, Fedorow - wie in Nagano trifft sich auch in Salt Lake City alles, was im Eishockey Rang und Namen hat. Weil die «grossen sechs» für die Finalrunde gesetzt sind, spielen die NHL-Superstars aber erst ab der zweiten Olympia-Woche.

In der ersten Phase geht es darum, wer neben den Gesetzten (Tschechien, Russland, Kanada, USA, Schweden und Finnland) in die Finalrunde einzieht. Die Schweiz ist in der Gruppe B gegen Frankreich, die Ukraine und Weissrussland favorisiert. In der Gruppe A trifft die Slowakei auf Österreich, Lettland und Deutschland.

Sollte die Schweiz die Finalrunde erreichen, sind zwei Szenarien möglich: Qualifiziert sich aus der Gruppe A mit der Slowakei ebenfalls der Favorit, kommt das Krueger-Team in die Gruppe mit Tschechien, Kanada und Schweden. Scheitern die Slowaken jedoch in der Vorrunde, bekämen es die Schweizer mit Russland, Finnland und den USA zu tun. In beiden Vierergruppen geht es bloss ums Prestige: Sämtliche Teams erreichen die Viertelfinals, in denen «übers Kreuz» gespielt wird.

Neben den Schweizer Spielen interessiert in der Vorrunde vor allem die Slowakei. Mit NHL-Stars wie Bondra, Satan, Demitra, Hossa und Gaborik liegt für die Slowaken sogar eine Medaille im Bereich des Möglichen. Auf der anderen Seite ist unvergessen, wie diese slowakischen NHL-Stars vor vier Jahren in Nagano zusehen mussten, wie gegen Kasachstan die Qualifikation für die Finalrunde vergeigt wurde. Damals hatten die Slowaken im Vorrunden-Kader noch zwei Plätze offen. Bondra und Svehla durften spielen; Palffy, Satan, Stümpel und Zednik mussten zuschauen. Die Slowakei verlor damals gegen die Kasachen 3:4, und Satan konnte mit seinen Kollegen aus Japan abreisen, ohne je einen Schlittschuh geschnürt zu haben...

Ähnliches ist erneut denkbar. Einige Stars stossen erst zum slowakischen Olympia-Team, wenn die NHL ihren Spielbetrieb am 14. Februar für zwei Wochen unterbricht. Die Vorrunde geht am 13. Februar zu Ende...

Wegen der Ereignisse von 1998 und einem missratenen Deutschland- Cup im November (Niederlagen gegen die Schweiz und Kanada) sind die Slowaken ziemlich in Panik. Das Vertrauen in die in Europa spielenden Landsleute ist seit dem Deutschland-Cup erschüttert. 13 Olympia-Teilnehmer haben ihre Teams nominiert, nur in der Slowakei herrscht noch keine Klarheit. Im slowakischen Kader figurieren immer noch 12 Verteidiger und 22 Stürmer, also 14 Spieler zu viel. Weder Trainer Flic noch Teammanager Peter Stastny wissen mit Sicherheit, wer aus der NHL wann spielen kann. Handzus, Nagy und Suchy von Phoenix beispielsweise haben die Erlaubnis, am 9. Februar gegen Deutschland zu spielen. Danach müssen sie aber wieder zurück zu den Phoenix Coyotes. Ähnliche Feuerwehrübungen plant auch das deutsche Team von Hans Zach mit Marco Sturm, Jochen Hecht und Olaf «Ollie the Goalie» Kölzig.

(Rolf Bichsel /sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Ermittlungen wegen möglicher Verschwörung und Betrugs  Das US-Justizministerium hat offenbar Ermittlungen wegen des Verdachts auf systematisches Doping russischer Athleten eingeleitet. Das berichtet die «New York Times». mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 3°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten