NLB: 1. Meisterschaftsrunde im Überblick
publiziert: Samstag, 6. Jul 2002 / 21:56 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Jul 2002 / 22:50 Uhr

Zum Auftakt der NLB-Fussballmeisterschaft gab es gleich einige saftige Überraschungen. Das zwangsrelegierte Lausanne tauchte bei Kriens 1:4. Und Aufsteiger Schaffhausen gewann in Yverdon. Wohlen, der andere Aufsteiger, holte beim favorisierten Bellinzona einen Punkt. Die Resultate im Überblick:

Schaffhausen legte bei seiner Rückkehr in die Nationalliga nach zweijähriger «Verbannung» in der 1. Liga den Grundstein zum Erfolg beim Favoriten Yverdon schon in der ersten halben Stunde. Der Kroate Bockaj (13.) und der Glarner Pesenti (22.) markierten die Tore zum vorentscheidenden 2:0. Yverdon konnte die eklatante Heimschwäche auch in der kurzen Sommerpause nicht beheben. Am Schluss der vergangenen Saison resultierte aus den letzten vier Heimpartien nur ein Punkt -- jetzt starteten die Waadtländer mit einer Pleite gegen den Aufsteiger. Das Anschlusstor markierte Routinier Isabella nach der Pause (58.).

Wohlen überraschte

Wenig fehlte Wohlen, um die Ouverture in der Nationalliga B mit einem Sieg zu krönen. Beim 1:1 in Bellinzona mussten die Aargauer den Ausgleich der Tessiner (Morocutti/Foulpenalty) erst zwei Minuten vor dem Ende hinnehmen. Das Führungstor des vom ehemaligen Internationalen Martin Rueda trainierten Aufsteigers schoss der von Luzern übernommene Brasilianer Piu schon nach sieben Minuten.

Blamage für Lausanne

Lausanne blamierte sich bei seinem ersten Auftritt der Klubgeschichte in der zweithöchsten Spielklasse. Beim 1:4 in Kriens war das Waadtländer Ensemble völlig chancenlos. Die Krienser hätten sogar noch höher gewinnen können, doch der zweifache Torschütze Burri (53./57.) vergab mehrere gute Gelegenheiten. Überragend bei den Innerschweizern war Neri, der das 1:0 schoss (28.) und die anderen Treffer vorbereitete.

Sions Junioren

Sion, neben Lugano und Lausanne der dritte «Zwangs-Absteiger», kam mit einer sehr jungen Mannschaft zum 2:1 gegen Winterthur. 14 Akteure im Kader der Walliser sind noch nicht 20 Jahre alt. Johann Luyet (19), einer von ihnen, erzielte nach Kontern und Zuspielen von Routinier Piffaretti beide Tore (30./53.). Zwei Minuten vor dem Siegestor Sions glich Vogt für Winterthur zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

Concordia Basel - Vaduz 3:3 (2:1) Rankhof. -- 600 Zuschauer. -- SR Laperrière. -- Tore: 10. Vieira 1:0. 12. Dos Santos 2:0. 33. Polverino 2:1. 63. Dos Santos 3:1. 65. Burgmeier 3:2. 72. Burgmeier 3:3. -- Bemerkung: 71. Lattenschuss von Perez (Vaduz). Yverdon - Schaffhausen 1:2 (0:2) Municipal. -- 700 Zuschauer. -- SR Kever. -- Tore: 13. Bockaj 0:1. 22. Pesenti 0:2. 58. Isabella 1:2. Bellinzona - Wohlen 1:1 (0:1) Comunale. -- 1700 Zuschauer. -- SR Figaroli. -- Tore: 7. Nascimiento 0:1. 88. Morocutti 1:1 (Foulpenalty). Kriens - Lausanne 4:1 (1:0) Kleinfeld. -- 1100 Zuschauer. -- SR Hug. -- Tore: 28. Neri 1:0. 53. Burri 2:0. 57. Burri 3:0. 79. Garcia 4:0. 84. Contini 4:1. -- Bemerkung: 70. Rote Karte gegen Izzo (Kriens). Sion - Winterthur 2:1 (1:0) Tourbillon. -- 2400 Zuschauer. -- SR Meyer. -- Tore: 30. Johann Luyet 1:0. 51. Vogt 1:1. 53. Johann Luyet 2:1.

(ba/sda)

Der frühere GC-Profi Marko Basic wechselt definitiv nach China.
Der frühere GC-Profi Marko Basic wechselt definitiv nach China.
In die zweite Liga  Der Wechsel von Marko Basic nach China ist perfekt. Der frühere Hopper unterschreibt bei Zweitligist Taizhou Yuanda. mehr lesen 
Forte-Nachfolger  Die Würfel sind gefallen: Der Österreicher Goran Djuricin wird neuer Trainer der Grasshoppers. mehr lesen  
Goran Djuricin ist neuer Trainer der Grasshoppers.
Roland Baumgartner  Der FC Aarau geht am 1. Januar 2020 in die Hände des neuen Geschäftsführers Roland Baumgartner über, der als Nachfolger von Robert Kamer übernimmt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
     
Fussballschuhe sind Hightech-Produkte
Publinews Gute Fussballschuhe sind ein Must-Have für jeden Fussballer  Die Fussballschuhe sind unerlässlich zum Fussballspielen. Jeder Spieler braucht gute Fussballschuhe, trotzdem ... mehr lesen
Schweizer Flagge, Fussball
Publinews Fussballvereine unter Erfolgsdruck  Fussball ist ein Mannschaftssport mit einer grossen Fangemeinde - das ist allgemein bekannt. Seit nunmehr über 100 Jahren erfreut er sich einer beständigen ... mehr lesen
Grenzenlose Liebe und Treue für nicht irgendeinen Fussballverein, sondern den natürlich besten Klub der Welt.
Publinews Fan-Utensilien  Trikot, Schal und Fahne - Die Zeiten scheinen sich wohl nie zu ändern, in denen nicht das klassische Fanartikel-Trio eine ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Basel 4°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer sonnig
Bern 2°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 2°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Genf 2°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten