4. Etappe
Nacer Bouhanni: Spurtsieger an der Benelux-Rundfahrt
publiziert: Donnerstag, 14. Aug 2014 / 18:36 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 14. Aug 2014 / 19:41 Uhr
Nacer Bouhanni schlägt sich gut. (Archivbild)
Nacer Bouhanni schlägt sich gut. (Archivbild)

Der Franzose Nacer Bouhanni gewann in Ardooie (Be) im Spurt die 4. Etappe der Benelux-Rundfahrt. Als Leader behauptete sich der Holländer Lars Boom.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die harte Arbeit von Fabian Cancellara zahlte sich nicht aus. Der Berner hatte im Finale das Tempo hochgehalten für seinen Teamkollegen Giacomo Nizzolo, doch der Italiener hatte im Spurt keine Chance.

Er belegte hinter Bouhanni und dem Slowenen Luka Mezgec nur Platz 3. Bouhanni feierte seinen bereits neunten Saisonsieg. Im Frühjahr hatte er sich vor allem im Giro d'Italia ausgezeichnet. Dort entschied er drei Etappen für sich, und er holte sich zudem auch das Punkteklassement.

Getrübt war der Tag durch einen schweren Sturz mehrerer Fahrer auf dem letzten Kilometer. Der Tscheche Zdenek Stybar, im Vorjahr Gesamtsieger der Benelux-Rundfahrt, blieb blutüberströmt liegen. Der Radquer-Weltmeister erlitt Verletzungen im Gesicht und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Resultate:
Benelux-Rundfahrt (World Tour). 4. Etappe, Koksijde/Be - Ardooie/Be (179,1 km): 1. Nacer Bouhanni (Fr) 4:13:59. 2. Luka Mezgec (Sln). 3. Giacomo Nizzolo (It). 4. Michael van Staeyen (Be). 5. Jens Debusschere (Be). 6. Andrea Guardini (It). Ferner: 15. Silvan Dillier (Sz). 26. Lars Boom (Ho). 95. Fabian Cancellara (Sz), alle gleiche Zeit.

Gesamtklassement: 1. Boom 12:45:53. 2. Tom Dumoulin (Ho) 0:04 zurück. 3. Manuel Quinziato (It), gleiche Zeit. 4. Andrej Griwko (Ukr) 0:07. 5. Zdenek Stybar (Tsch) 0:09. 6. Geraint Thomas (Gb) 0:14. Ferner: 12. Cancellara 0:24. 34. Dillier 0:51.

(awe/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fabian Cancellara
Der holländische Zeitfahrmeister ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten