Swiss Indoors Basel
Nach Chardy-Forfait: Federer beginnt gegen Becker
publiziert: Sonntag, 21. Okt 2012 / 20:57 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Okt 2012 / 21:18 Uhr
Federer und Qualifikant Becker standen sich auf der Tour bereits zweimal gegenüber.
Federer und Qualifikant Becker standen sich auf der Tour bereits zweimal gegenüber.

Roger Federer beginnt die Titelverteidigung bei den Swiss Indoors in Basel gegen den Deutschen Benjamin Becker (ATP 80).

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Der Qualifikant wurde dem Baselbieter zugelost, nachdem der eigentlich als Gegner von Federer bestimmte Franzose Jérémy Chardy (ATP 32) wegen Nackenproblemen Forfait gegeben hatte. Federer und Becker standen sich auf der Tour bereits zweimal gegenüber. 2006 in Tokio und 2010 in Madrid setzte sich der Schweizer jeweils ohne Satzverlust durch. In die gleiche Tableauhälfte wie Federer wurden auch die Schweizer Stanislas Wawrinka (ATP 17) und Henri Laaksonen (ATP 344) gelost.

Wawrinka bekommt es mit dem Russen Nikolai Dawydenko (ATP 40) zu tun, den einstigen Weltranglistendritten, der 21 Turniersiege auf dem Konto hat. Zu einem ersten Schweizer Duell könnte es dann bereits in der 2. Runde kommen, wenn Wawrinka und Laaksonen ihre Startpartien gewinnen. Der 20-jährige Laaksonen, der von den Organisatoren die dritte zur Verfügung stehende Wildcard zugesprochen bekam, trifft auf den Franzosen Paul-Henri Mathieu (ATP 100), auch er mit einer Einladung ausgestattet.

In der unteren Tableauhälfte, die vom Argentinier Juan Martin del Potro (ATP 8) angeführt wird, trifft Marco Chiudinelli (ATP 144) in der 1. Runde auf den Spanier Guillermo Garcia-Lopez (ATP 64). Ein gutes Los für den Basler. Gegen Garcia-Lopez, der dank dem Forfait von Andy Murray ins Hauptfeld rutschte, hat Chiudinelli eine 1:0-Siegbilanz. Vor gut einem Jahr gewann er in Tokio in drei Sätzen.

Ein fünfter Schweizer schaffte es nicht ins Haupttableau. Michael Lammer und Sandro Ehrat scheiterten am Samstag in der 1. Qualifikationsrunde.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Swiss Indoors Stanislas Wawrinka (ATP 17) scheitert bereits in der 1. Runde der Swiss Indoors. Der Waadtländer verliert gegen den ... mehr lesen
Enttäuschter Stanislas Wawrinka.
Swiss Indoors Roger Federer beginnt die Titelverteidigung bei den Swiss Indoors in Basel gegen den Franzosen Jérémy Chardy (ATP 32). ... mehr lesen
Federer Start beginnt mit Jérémy Chardy. (Archivbild)
Eine Rückenverletzung hindert Murray an der Teilnahme. (Archivbild)
Swiss Indoors Die Swiss Indoors Basel verlieren ihre Nummer 2. Der Olympiasieger Andy Murray fehlt wegen einer Rückenverletzung in Basel. mehr lesen
Roger Federer brillierte wiedereinmal bei den Swiss Indoors.
Roger Federer brillierte wiedereinmal bei den Swiss Indoors.
Klare Sache  Roger Federer gewann zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. In nur 52 Minuten setzte er sich im Final gegen den Belgier David Goffin mit 6:2, 6:2 durch. 
Roger Federers sechster Triumpf in Basel Roger Federer gewinnt zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. Im Final setzt ...
Am Sonntag gegen Goffin  Roger Federer steht zum neunten Mal in Folge und zum insgesamt elften Mal bei den Swiss ...
Jubel bei Roger Federer.
Goffin erster Finalist in Basel David Goffin ist der erste Finalist der diesjährigen Swiss Indoors. Der Belgier setzt sich gegen den 17-jährigen Borna ...
David Goffin bestreitet am Sonntag seinen dritten Final auf der ATP-Tour.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4195
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -5°C -4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf 2°C 4°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten