Doping-Affäre
Nach Fazekas auch Kövago ausgeschlossen
publiziert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 15:20 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 26. Jul 2012 / 21:06 Uhr
Robert Fazekas wurde gesperrt. (Archivbild)
Robert Fazekas wurde gesperrt. (Archivbild)

Die ungarischen Diskuswerfer sorgen erneut für negative Schlagzeilen. Nach Wiederholungstäter Robert Fazekas ist auch Zoltan Kövago in eine Doping-Affäre verwickelt.

2 Meldungen im Zusammenhang
Kövago hat einen Dopingtest verweigert, was ebenso geahndet wird wie der Missbrauch verbotener Substanzen. Doch er konnte dem ungarischen Verband glaubhaft machen, dass keine Kontrolle stattgefunden habe. Erst auf Intervention des internationalen Leichtathletikverbandes IAAF hat der Sportsgerichtshof in Lausanne (TAS) eine zweijährige Sperre bewirkt. Als logische Konsequenz ist der EM-Dritte dieses Jahres aus dem Olymipa-Team ausgeschlossen worden.

Fazekas war bereits vor einer Woche als rückfälliger Doping-Sünder entlarvt worden. Ihm wurde der Gebrauch des Steroids Stanozolol nachgewiesen. Mit seinem ersten Vergehen hatte Fazekas für einen handfesten Skandal gesorgt. Nach seinem Olympiasieg 2004 in Athen war er der Manipulation überführt worden. Er hatte versucht, bei der Kontrolle Urin auszutauschen. Fazekas wurde die Goldmedaille wieder aberkannt. Zu den Profiteuren zählte damals auch Kövago. In der bereinigten Rangliste stiess er vom dritten auf den zweiten Platz vor.

Auch der Grieche Dimitrios Chondrokoukis ist positiv getestet worden, und zwar auf das anabole Steriod Stenozolol. Damit bleibt dem Hallen-Weltmeister im Hochsprung die Teilnahme an den Olympischen Spielen verwehrt. Für den Weltmeistertitel überwand er im März 2,33 m und zählte damit zu den Medaillenanwärtern in London.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der ungarische Diskuswerfer Robert ... mehr lesen
Der Diskuswerfer hatte laut dem deutschen Dopingjäger Werner Franke jahrelang Tests manipuliert. (Archivbild)
Der Diskuswerfer Robert Fazekas.
Der ungarische Leichtathletik-Verband ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen 
Olympische Sommerspiele Wegen Doping-Nachtests  Nach neuerlichen Doping-Tests sind 31 Teilnehmer der Olympischen Spiele 2008 in Peking des Dopings verdächtigt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 18°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 21°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 17°C 24°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 18°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Luzern 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 21°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten