Nach Zugsunglück: Lage am Basler Bahnhof hat sich stabilisiert
publiziert: Samstag, 3. Aug 2002 / 18:26 Uhr

Basel - Nach der Zugkollision im Basler Bahnhof SBB hat sich die Verkehrslage allmählich normalisiert. Am Nachmittag konnten die internationalen Züge wieder via Basel verkehren. Ab 18 Uhr sollen alle Züge normal verkehren.

Die Intercity-Züge konnten bereits am frühen Nachmittag wieder in den Bahnhof Basel einfahren. Gegen 15 Uhr fuhr eine erste S-Bahn in Basel ein. Seit 15.40 Uhr würden die internationalen Züge wieder über Basel geleitet, sagte SBB-Sprecher Ruedi Estermann.

Der nationale und regionale Verkehr wurde am Nachmittag nach wie vor teilweise umgeleitet. Ab 18 Uhr sollen wieder alle Züge in Basel einfahren können. Nur der «Joggeli»-Shuttle, der Fans des FC Basel zu dessen Spielen bringt, verkehrt am Samstag nicht.

Am Vormittag war es durch die Umleitungen zu Verspätungen zwischen 15 und 30 Minuten gekommen. Die internationalen Züge verkehrten über den Badischen Bahnhof. Regionalreisende mussten je nach Strecke in Muttenz, Münchenstein oder Pratteln umsteigen. Es verkehrten Ersatzbusse.

Zunächst hatten die SBB mit der Normalisierung der Lage bis am Mittag gerechnet. Estermann zufolge wurden aber zwei Kabelschächte zerstört. Deren Reperatur sei sehr aufwendig, man müsse alles neu verkabeln. «Eine Filigranarbeit», fügte Estermann hinzu.

Am Freitag war der Eurocity «Tiziano» Hamburg-Mailand mit fahrplanmässiger Abfahrt um 15.10 Uhr kurz nach der Ausfahrt seitlich mit einem Personenzug zusammengestossen. Der Personenzug wurde rangiert. Zwei Waggons des Eurocity und der Steuerwagen der Rangierkomposition sprangen bei der Flankenfahrt aus den Schienen.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall rund 300 Meter ausserhalb des Bahnhofgebäudes niemand. Die Ursache der Kollision, bei der Sachschaden von mehreren 100 000 Fr. entstand, ist noch nicht bekannt.

Wegen des Unfalls brach die Stromversorgung im Bahnhof SBB vorübergehend vollständig zusammen. Dies hatte in Basel massive Zugverspätungen zur Folge und wirkte sich auf das ganze SBB-Netz aus, wie der Sprecher sagte.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen   1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -1°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
Genf 0°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten