BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Kloten reagiert auf Debakel gegen Riga mit 6:0 über Wolfsburg
Nach dem Grounding der Höhenflug
publiziert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 17:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 27. Dez 2011 / 21:06 Uhr
Klotens Torhüter Michael Flückiger hielt seinen Kasten sauber.
Klotens Torhüter Michael Flückiger hielt seinen Kasten sauber.

Kloten hat die Serie deutlicher Ergebnisse beim Spengler-Cup verlängert - diesmal zu eigenen Gunsten: 6:0 deklassierte der NLA-Vertreter den DEL-Repräsentanten Wolfsburg. Roman Wick veredelte die Show der Zürcher mit zwei Treffern.

2 Meldungen im Zusammenhang
Riga dürfte für die Flyers unter normalen Umständen nicht mehr abzufangen sein. Die Letten werden gegen Wolfsburg kaum hoch verlieren. Aber die in der Gruppe Torriani zweitplatzierten Zürcher haben ihr primäres Ziel erreicht - oder wie es Coach Anders Eldebrink formulierte: "Wir haben eine gute Reaktion gezeigt und uns rehabilitiert."

Das gemeinsame Weihnachtsdinner in der "Milch Arena" hat den Zürchern offensichtlich neue Energie zugeführt. 24 Stunden nach ihrem "Grounding" hoben die Flyers wieder ab. Die Basis stimmte wieder. Kloten entwickelte Zug aufs Tor, entzückte mit technischen Einlagen und begegnete dem Herausforderer mit einem smarten Game-Plan.

Die Deutschen hingegen enttäuschten bei ihrer Spengler-Cup-Premiere. Sie resignierten zu früh; nach dem 0:3 von Herren (36.) blieb im letzten Drittel eine Reaktion aus. Im Gegenteil: "Riga schaltete gegen uns noch einen Gang höher, Wolfsburg baute ab", analysierte der fehlerlose Keeper Michael Flückiger richtig. Die stilsichere Nummer 2 der Flyers war 21 Jahre nach der punktelosen Premiere mit 24 Paraden am ersten Spengler-Cup-Sieg hauptbeteiligt.

Spassfaktor Wick

Für die Flyers funktionierte nahezu alles nach Plan. Geführt von der Formation um Rückkehrer Roman Wick verlief der Start wunschgemäss. Wick schloss eine von Schwerarbeiter Stancescu eingeleitete und von Edel-Helfer Nylander mit einem brillanten Assist fortgesetzte Aktion in der 14. Minute erfolgreich ab. Innerhalb von 92 Sekunden erhöhten DuPont im Powerplay und Herren mit seinem zweiten Saisontreffer auf 3:0, womit sich alle weiteren Spekulationen erübrigten.

Wick inspirierte sich und seine Equipe mit seinem ersten Treffer nach über siebenwöchiger Verletzungspause spürbar. Er lebte am meisten vor, was der Playoff-Finalist der letzten Saison in der Altjahreswoche primär im Sinn hat: einen hohen Unterhaltungsfaktor. Dazu passte sein wunderbarer Trick vor dem 6:0 (57.) perfekt. "Wir wollten unsere Köpfe nicht hängen lassen und locker aufspielen. Der Spengler-Cup ist auch da, um Spass zu haben und den Fans etwas zu bieten."

Beim Raclette mit Tischgrill war das 2:9 gegen Riga dem Vernehmen nach ziemlich schnell kein Thema mehr. Und nach dem offiziellen Teil der Feier gönnten sich mehrere Mitglieder der Delegation auch noch einen Ausflug ins Davoser Nachtleben. Im angesagten Barclub "Pöstli" verpufften sie offenkundig keine weiteren Kräfte. "Wir sammelten positive Energie, die wir sofort aufs Eis übertragen haben", führte Wick hinterher aus. "Wir haben heute wieder Flyers-Hockey gezeigt."

Nylander wie Rintanen

Mit einem Sonderlob bedachte Wick seinen temporären Linienpartner Michael Nylander. Für den 39-Jährigen mit dem immensen NHL-Palmarès ist der Spengler-Cup eine geeignete Plattform, um nach dem Abschied bei den Lions nochmals zu einem Vertrag zu kommen. Der Center und Playmaker (Eldebrink) liess seine Klasse mehrfach aufblitzen. "Ich würde ihn mit Rintanen vergleichen. Er spielt die Scheibe immer im richtigen Moment."

Am Dienstagabend greift Gastgeber HC Davos als letztes Team ins Turnier ein. Der Schweizer Meister trifft auf den HC Vitkovice, der am Montag gegen das Team Canada klar verloren hatte.

Kloten - Wolfsburg 6:0 (1:0, 2:0, 3:0)
Vaillant. - 6010 Zuschauer. - SR Hebert/Jablukow (Ka/De), Kaderli/Küng (Sz). - Tore: 14. Wick (Nylander) 1:0. 35. DuPont (Santala/Ausschluss Davis) 2:0. 36. Herren (Jacquemet, Liniger) 3:0. 45. Jenni (DuPont, Nordgren/Ausschluss Pätzsch) 4:0. 54. Stancescu (Westcott, Wick) 5:0. 57. Wick (Sven Berger/Strafe angezeigt) 6:0. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Kloten, 5mal 2 plus 10 Minuten (Schopper) gegen Wolfsburg. - Bemerkungen: Kloten mit Flückiger (24 Paraden), Wolfsburg mit Dshunussow im Tor. Polak (Kloten, neu Langnau) im ersten Abschnitt verletzt ausgeschieden.

Resultate:
Davos. 85. Spengler Cup. Gruppe Torriani: Kloten - Wolfsburg 6:0 (1:0, 2:0, 3:0). Rangliste: 1. Dinamo Riga 1/3. 2. Kloten 2/3. 3. Wolfsburg 1/0. - Gruppe Cattini: Davos - Vitkovice (20.15 Uhr). Rangliste: 1. Team Canada 1/3. 2. Davos 0/0. 3. Vitkovice 1/0. - Spiele vom Mittwoch: Dinamo Riga - Wolfsburg (15.00 Uhr) und Davos - Team Canada (20.15 Uhr).

 

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos ist der Turniereinstand ... mehr lesen
Jubel zum 1:1 bei Davos Torschütze Petr Taticek.
Rigas Jamie Lundmark bejubelt seinen Treffer, Benjamin Winkler und Torhüter Ronnie Rüeger sind enttäuscht.
Dinamo Riga aus Lettland, der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel wird von Feyenoord begehrt.
Feyenoord ruft  Nach dem Abgang von Albian Ajeti in Richtung Premier League «droht» dem FC Basel auch der Verlust von Ricky van Wolfswinkel. mehr lesen 
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf ... mehr lesen
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel -2°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern -4°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -1°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 4°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten