Legendäre Turmuhr geht sechs Sekunden vor
Nachlässiger Big Ben schlägt zu früh zur vollen Stunde
publiziert: Dienstag, 25. Aug 2015 / 15:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 25. Aug 2015 / 15:18 Uhr

London - Londons Big Ben wird nachlässig: Rund zwei Wochen lang schlug die schwerste der Glocken im berühmten Uhrturm des Parlaments sechs Sekunden zu früh zur vollen Stunde, wie einer ihrer Hüter, Ian Westworth, dem britischen Rundfunksender BBC am Dienstag berichtete.

5 Meldungen im Zusammenhang
BBC hatte seit einiger Zeit Probleme mit Big Ben, denn der live übertragene Glockenschlag platzte oft mitten in Sendungen. «Wir wissen nicht, warum das passierte», sagte Westworth dem Sender.

Mit seinen 156 Jahren sei Big Ben eben «ein wenig launenhaft». Die Glocke sei ins Alter gekommen, und nach so vielen Jahren im Dienst der Londoner Zeit «bekommt sie ab und zu mal einen Anfall», sagte Westworth.

Münzen regeln Tempo

Für ihn und seine beiden Kollegen ist es demnach harte Arbeit, die Glocke wieder umzustimmen. Das Pendel regeln sie mit Hilfe von alten Penny-Münzen; beschweren sie es, läuft die Uhr schneller, entfernen sie Münzen, wird sie langsamer.

Das verlangt viel Fingerspitzengefühl, und die ersten Versuche führten dazu, dass Big Ben sich daraufhin mit seinem Glockenschlag verspätete. «Wir mussten fast jeden Tag den Turm hoch, nur um die richtige Zeit hinzubekommen», sagte Westworth. «Normalerweise ziehen wir die Uhr nur drei Mal wöchentlich auf».

Big Ben, der Name der 13,7 Tonnen schweren Glocke, wird allgemein auch als Bezeichnung für den 96 Meter hohen Turm verwendet, in dem sie hängt. Zum Diamantenen Thronjubiläum der Queen vor drei Jahren wurde dieser offiziell in Elizabeth Tower umbenannt.

(jz/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
London - Die legendäre Turmuhr des ... mehr lesen
Die Arbeiten sollen von oben nach unten stattfinden, so dass der Turm nach und nach wieder sichtbar wird.
London - Für diesen Job sollte man keine Höhenangst haben: Ein Expertenteam hat sich in London vom bekannten «Big Ben» abgeseilt, um die Uhren des Glockenturms zu putzen und es auf Schäden zu überprüfen. mehr lesen 
Olympische Sommerspiele Die berühmteste aller Londoner Glocken, der «Big Ben», wird am Freitagmorgen zum Start der olympischen Sommerspiele zum ersten Mal seit 60 Jahren ausserhalb des normalen Takts zu hören sein. mehr lesen 
London - Der im Volksmund auch als Big Ben bekannte Uhrturm am Londoner Westminster Palace wird zu Ehren von Königin Elizabeth II. umbenannt. Der Turm solle künftig Elizabeth Tower heissen, erklärte ein Sprecher des britischen Unterhauses am Dienstag. mehr lesen 
Der «Big Ben» heisst  eigentlich St. Stephen's Tower.
London - Die weltberühmten Glocken ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen ...
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel aktiver mitgestalten, so das Fazit einer neuen ZHAW-Studie. mehr lesen 
Jeder von uns kennt dieses Gefühl, wenn man morgens nach einer erholsamen Nacht mit ausreichend Schlaf wach wird und am liebsten Bäume ausreissen würde. Dieses Gefühl kann kein Energydrink der ... mehr lesen
Kapok-Kissen «Java»: Durch den hohen Luftgehalt der natürlichen Hohlfaser Kapok ist dieses Kissen äusserst atmungsaktiv und hat eine gute Wärmehaltung.
Kurzfristig ausgerichtete Investoren setzen darauf, mit den Kursschwankungen bei Kryptowährungen Renditen zu erzielen.
Kryptowährungen haben den Geruch des Unseriösen längst abgestreift. Für viele Vermögensblogger und sogar Anlageberater gehören ... mehr lesen  
Publinews Zugegeben, einen «Sprachkurs» zu besuchen, das klingt in erster Linie nach pauken, pauken, pauken. Nur die wenigsten Schüler, Absolventen, ... mehr lesen  
Ein Sprachaufenthalt ist in jedem Alter denkbar. In jungen Jahren festigt ein Sprachaufenthalt die in der Schule erworbenen Sprach- und Landeskenntnisse. Im Erwachsenenalter ist eine Spezialisierung, beispielsweise auf Business-Themen, denkbar.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Basel 1°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer Schneeregenschauer
Luzern 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten