Nachzählung ergibt Wechsel in Schaffhauser Regierung
publiziert: Montag, 27. Aug 2012 / 16:51 Uhr
Zum ersten Mal wurden alle fünf Schaffhauser Stadträte, die neu einheitlich Pensen von 70 Prozent haben, gleichzeitig gewählt.
Zum ersten Mal wurden alle fünf Schaffhauser Stadträte, die neu einheitlich Pensen von 70 Prozent haben, gleichzeitig gewählt.

Schaffhausen - Nach der Nachzählung der Stimmen am Montag steht definitiv fest: Der Schaffhauser Baureferent Peter Käppler (SP) ist abgewählt. Er erhielt 25 Stimmen weniger als Raphaël Rohner (FDP), der nun neu in die fünfköpfige Stadtregierung einzieht.

Weil am Sonntag die Differenz zwischen den beiden Kandidaten kleiner war als 0,3 Prozent der abgegebenen Stimmen, musste nochmals nachgezählt werden. Diese Differenz hat sich bei der Nachzählung nicht verändert, wie das Wahlbüro mitteilte.

Gegenüber den am Sonntag bekannt gegebenen Resultaten lagen die Stimmenzahlen für beide Kandidaten um 108 Stimmen tiefer. Grund dafür war ein am Sonntag doppelt gezählter Wahlbogen.

Raphaël Rohner erhielt 4859 Stimmen, Käppler unterlag im Kopf-an-Kopf-Rennen mit 4834 Stimmen. Der 51-jährige amtierende Baureferent ist seit 2005 Stadtrat. Seitdem hat er auch einen Sitz im Kantonsrat.

Der 54-jährige Raphaël Rohner ist seit 1998 Mitglied des Grossstadtrats und zurzeit dessen Präsident. Der Jurist arbeitet als Departementssekretär im Erziehungsdepartement.

Neu in den Stadtrat eingezogen ist Simon Stocker von der Alternativen Liste (AL). Der 31-Jährige hat einen Bachelor in Sozialer Arbeit und einen Master in Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung. Bis 2012 war er Projektleiter bei Pro Senectute im Kanton Zürich, seitdem arbeitet er als selbständiger Berater im Stadtentwicklungs- und Sozialbereich. Seit 2007 ist er Mitglied des Grossen Stadtrats.

Neben den beiden neu Gewählten wurden drei Bisherige bestätigt: Finanzreferent Peter Neukomm (SP), Schul- und Heimreferent Urs Hunziker (FDP) sowie Thomas Feurer (ÖBS), der auch als Stadtpräsident wiedergewählt wurde. Feurer war einziger Kandidat für dieses Amt.

Zum ersten Mal wurden alle fünf Schaffhauser Stadträte, die neu einheitlich Pensen von 70 Prozent haben, gleichzeitig gewählt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Angelina Moser, GLP
Angelina Moser, GLP
Wahlen 2015  Bern - Bei den Parlamentswahlen 2015 will die Grünliberale Partei (GLP) ihren Wähleranteil steigern und Sitze dazugewinnen. Konkrete Zahlen nennt Fraktionschefin Tiana Angelina Moser noch nicht, gibt aber bekannt, dass die Partei in der Westschweiz Wachstumspotenzial sehe. 
Medien  Bern - Der Wegzug des Erdölkonzerns Weatherford aus der Schweiz stehe im Zusammenhang mit der ...  
SRG-Ombudsmann: Radio SRF suggerierte in einer Sendung im April eindeutig, «dass der Schweiz durch die Annahme der Zuwanderungsinitiative erhebliche Verluste an Arbeitsplätzen entstehen», was als irreführend anzusehen sei. (Symbolbild)
«Das Fernsehen hat ein Quotenproblem» Chur/Zürich - SRF-Chefredaktor Tristan Brenn sieht die Medienlandschaft derzeit als «eine grosse Baustelle». Das ...
Tristan Brenn sagte, dass die Angebotsseite durch das Internet explodiert ist.(Archivbild)
SVP-Nationalrat und Titularprofessor Christoph Mörgeli wirft den «Rundschau»-Machern Ehrverletzung, üble Nachrede und Verleumdung vor.
Mörgeli zeigt drei «Rundschau»-Journalisten an Zürich - SVP-Nationalrat und Titularprofessor Christoph Mörgeli wehrt sich weiter gegen einen Beitrag der «Rundschau» über ... 3
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Israel... kann beruhigt sein, denn immer mehr Menschen durchschauen die ... So, 20.07.14 09:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Dunkel "Wenn die Initiative angenommen würde, träfe dies also alle – «auch ... Mi, 16.07.14 12:52
  • keinschaf aus Wladiwostok 2486
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • dennisteichmann aus Basel 1
    Übersicht zu Regelungen Alle relevanten Regelungen zu Anstellungen im Privathaushalt findet ... Mo, 14.07.14 23:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Die... sozialen Verwerfungen in Afrika, Nahost etc. haben zu tun mit dem ... Mo, 14.07.14 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Schutz "Die schwangere Syrerin hatte zu einer Gruppe von 36 Flüchtlingen aus ... Mo, 14.07.14 16:54
  • jorian aus Dulliken 1462
    Eveline Widmer-Schlumpf ........ ...... will noch mehr Staat! Mo, 14.07.14 03:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2316
    Es... sollte in der CH Standard werden, dass jene CH-Bürger, die angebliche ... So, 13.07.14 15:21
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 14°C 14°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 14°C 16°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 15°C 17°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 19°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 16°C 18°C bedeckt, starker Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 16°C 21°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 19°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten