Nadal bleibt König von Paris - Titel-Hattrick für den Spanier
publiziert: Sonntag, 10. Jun 2007 / 19:00 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 10. Jun 2007 / 20:43 Uhr

Wieder nicht! Roger Federer hat wie im Vorjahr den French-Open-Final gegen Rafael Nadal verloren, nach 3:10 Stunden lautete das Skore 3:6, 6:4, 3:6, 4:6. Für den Spanier war es der dritte Titel beim dritten Start in Paris.

2 Meldungen im Zusammenhang
Federers Niederlage lässt sich neben der Stärke des Gegners an zwei eigenen Unzulänglichkeiten festmachen.

Von 17 Breakchancen konnte er nur eine einzige verwerten und mit der ansonsten so zuverlässigen Vorhand beging er 28 unerzwungene Fehler.

Ein anderer Ausgang des ersten Satzes hätte die Partie möglicherweise in andere Wege leiten können. Federer, der die Unterstützung der grossen Mehrheit des Publikums hatte, konnte nicht weniger als zehn Breakmöglichkeiten nicht ausnützen, Nadal war hingegen bei seinen einzigen beiden Chancen erfolgreich.

In den Sätzen drei und vier hatte Federer dann insgesamt nur noch eine Breakchance und spielte vor allem auf der Vorhand-Seite enttäuschend.

Nadal, der erste Spieler seit Björn Borg

Der in Paris immer noch ungeschlagene Mallorquiner ist der erste Spieler seit Björn Borg (zwischen 1978 und 81), der einen Hattrick in Paris schafft. Zudem hat er seinen Ruf als absolut dominierender Sandplatzspieler der Gegenwart nachdrücklich untermauert, indem er zum dritten Mal in Serie das Triple Monte Carlo/Rom/Paris geschafft hat.

«Roger Slam» im nächsten Jahr?

Federer muss nach der sechsten Niederlage im siebten Sand-Vergleich mit Nadal die Träume vom Gewinn des «Roger Slam» um ein Jahr verschieben. Falls er den Final für sich entschieden hätte, wäre er im Besitz aller vier grossen Titel gewesen. Durch die erst zweite Niederlage im 12. Major-Final hat er es auch verpasst, als sechster Spieler den «Karriere-Slam» zu realisieren. Zu schlechter Letzt kann er heuer auch den richtigen «Grand Slam» nicht mehr realisieren.

French Open -- Resultate

Paris. French Open (20 199 513 Dollar/Sand). Männer. Final: Rafael Nadal (Sp/2) s. Roger Federer (Sz/1) 6:3, 4:6, 6:3, 6:4.

Frauen. Final: Justine Henin (Be/1) s. Ana Ivanovic (Ser/7) 6:1, 6:2.

Männer-Doppel, Final: Mark Knowles/Daniel Nestor (Bah/Ka/6) s. Lukas Dlouhy/Pavel Vizner (Tsch/9) 2:6, 6:3, 6:4.

Junioren-Einzel, Final: Wladimir Ignatic (WRuss/12) s. Greg Jones (Au/5) 6:3, 6:4.

Juniorinnen-Einzel, Final: Alizé Cornet (Fr/2) s. Mariana Duque Marino (Kol) 4:6, 6:1, 6:0.

Junioren-Doppel, Final: Thomas Fabbiano/Andrei Karatschenia (It/WRuss) s. Kellen Damico/Jonathan Eysseric (USA/Fr/2) 6:4, 6:0.

Juniorinnen-Doppel, Final: Ksenia Milewskaya/Urszula Radwanska (WRuss/Pol/3) s. Sorana Cirstea/Alexa Glatch (Rum/USA) 6:1, 6:4.

(li/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Roger Federer hat wenige Stunden ... mehr lesen
Der enttäuschte Roger spielt nicht in Halle.
Eines Tages wird er es schaffen.
Droht Roger Federer nach der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Genf 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten