Tennis
Nadal pausiert wegen neuerlicher Knieprobleme
publiziert: Mittwoch, 4. Jul 2012 / 11:18 Uhr
Rafael Nadal
Rafael Nadal

Der in Wimbledon bereits in der zweiten Runde gescheiterte Spanier Rafael Nadal muss wegen neuerlicher Knieprobleme zwei Wochen pausieren.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Rafael NadalRafael Nadal
Die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London ab 27. Juli hat der Titelverteidiger aber weiterhin im Visier. Eine Exhibition gegen Novak Djokovic am 14. Juli in Madrid musste der spanische Weltranglisten-Zweite hingegen absagen.

«Die Ärzte haben mich untersucht und eine Sehnenentzündung im Knie festgestellt, die mich 15 Tage am Spielen hindert. Deshalb ist es unmöglich, wie angekündigt gegen Novak Djokovic zu spielen. Die Diagnose wurde am Montag gestellt, seither ist die Behandlung mit dem Ziel, bis London wieder bereit zu sein, im Gange», teilte der French-Open-Sieger mit.

(alb/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Weltranglisten-Dritte Rafael Nadal verzichtet aufgrund seiner Knieprobleme auch auf eine Teilnahme am Masters-1000-Turnier ... mehr lesen
Der Spanier verzichtete auch auf eine Teilnahme am olympischen Turnier in London.
Roger Federers Rückenprobleme sind in Wimbledon vom Tisch.
Wimbledon Roger Federers Rückenprobleme sind in Wimbledon vom Tisch. Der Basler gewann den Viertelfinal gegen Michail Juschni im ... mehr lesen
Wimbledon Trotz miesen Wetters befindet sich Wimbledon zumindest in den Hauptkategorien fast im Plansoll. Die Viertelfinals der Männer ... mehr lesen
Einfach zu stark: Andy Murray.
Ich bin eh überzeugt
Nadal wird noch vor Federer seinen Rücktritt erklären.
Wer so lange Jahre Raubbau an seinem Körper vornimmt und so viel Kraftverschleiss hat um an Titel zu kommen, kann nicht 10 Jahre lang mithalten an der Spitze.

Nadal holt ja auch nur noch auf Sand grosse Titel, so ein bis zwei Mal im Jahr. Das reicht eben nicht mehr um zu den allerbesten zu gehören.

In 2 Jahren wird Djoker total dominieren und Nadal und Federer noch im unteren Teil der Top 10 mitspielen, im besten Fall.
Der 30-Jährige eliminiert Rafael Nadal, den Sieger von 2008 und 2010.
Der 30-Jährige eliminiert Rafael Nadal, den Sieger von 2008 und 2010.
Grand-Slam-Turnier  Der deutsche Qualifikant Dustin Brown (ATP 102) sorgt am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon für die erste faustdicke Überraschung. Der 30-Jährige eliminiert Rafael Nadal, den Sieger von 2008 und 2010. 
Starker Federer mühelos in der 3. Runde Mit einer starken Leistung zieht Roger Federer am Grand-Slam-Turnier in Wimbledon ...
Auf Federer wartet ein Geduldsspiel Roger Federer kommt heute gegen 16.00 Uhr in Wimbledon zu seinem zweiten Einsatz. Für ...
Setzte sich in der 2. Runde durch  Timea Bacsinszky erreichte erstmals in Wimbledon die Sechzehntelfinals.  
Ein elektrischer Defekt löste im Technikraum einen Brand aus.
Centre Court wegen Brand evakuiert Der Centre Court in Wimbledon ist am späten Mittwochabend wegen eines kleinen Feuers evakuiert worden. Der Brand ist durch einen ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Wo viel Schatten ist, ist irgendwo auch Licht. Für die kleinen Verbände hat sich Blatter ... Mo, 08.06.15 12:39
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Selbstheilung unwahrscheinlich Das System Fifa, das Sepp Blatter von João Havelange übernommen und ... Fr, 05.06.15 09:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Ein neuer Präsident und alles ist wie zuvor und wieder gut? Nein, so geht das nicht! Die ... Do, 04.06.15 23:47
  • LinusLuchs aus Basel 95
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 95
    Ein Scheich für den Status quo Michel Platini, Michael Van Praag, Luis Figo… – nein. Die ... Mi, 03.06.15 14:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3131
    Das... Ganze ging von den USA aus, bzw. dem ehemaligen New Yorker ... Mi, 03.06.15 10:05
  • HeinrichFrei aus Zürich 382
    Der US-Justiz ist nicht zu trauen Unser Sepp Blatter ist als Präsident der FIFA zurückgetreten. Gut. Das ... Mi, 03.06.15 07:34
  • Kassandra aus Frauenfeld 1377
    Also doch! Bisher hielt ich wenigstens den Chef selbst für nicht korrupt, wohl ... Mi, 03.06.15 00:04
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 21°C 29°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 16°C 30°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 21°C 31°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 18°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 20°C 34°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 20°C 35°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 22°C 31°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten