Nadia Styger gewinnt den Super-G
publiziert: Samstag, 10. Dez 2005 / 01:16 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Dez 2005 / 08:17 Uhr

Die Schweizerin Nadia Styger fuhr im Super-G von Aspen auf den ersten Platz. Zwei Tage vor ihrem 27. Geburtstag machte sie sich damit ihr Geschenk gleich selbst.

Sie errang ihren zweiten Weltcupsieg. Schon in Lake Louise am letzten Wochenende, wo Sylviane Berthod in der zweiten Abfahrt als Zweite aufs Podest gefahren war, hatte sich angedeutet, dass zumindest zwei Schweizerinnen in diesem Winter wieder um die Spitzenränge mitreden können.

Den bisher letzten Schweizer Sieg bei den Frauen hatte ebenfalls Nadia Styger herausgefahren, am 11. März 2004, beim Saisonfinale in Sestriere. Danach folgte jedoch ein völlig verpatzter Winter. Ein 5. Rang von Sonja Nef war 2004/05 das beste Ergebnis des gesamten Teams. Nadia Styger hatte es letzte Saison ganze zwei Mal in die Top 10 geschafft. Sechste war sie im Riesenslalom von Aspen, Siebente in der Abfahrt von Cortina. Daneben reihte sich eine Enttäuschung an die andere.

Stark im Mittelteil

In Aspen realisierte Nadia Styger mit Startnummer 10 vor allem dank einer ganz starken Fahrt im technisch schwierigen Mittelabschnitt eine Bestzeit, die nicht mehr übertroffen wurde, auch nicht von den Österreicherinnen, die in Lake Louise noch einen dreifachen Erfolg gefeiert hatten und nun geschlossen die Ränge 2 bis 4 belegten. Michaela Dorfmeister, im letzten Winter die Disziplinen- Weltcupsiegerin im Super-G, wurde mit genau einer Zehntelsekunde Rückstand Zweite, Junioren-Weltmeisterin Andrea Fischbacher Dritte und Alexandra Meissnitzer, die Siegerin des Super-G von Lake Louise, belegte diesmal Rang 4.

Die übrigen Schweizerinnen neben Nadia Styger vermochten indes nicht zu überzeugen. Fränzi Aufdenblatten und Sylviane Berthod klassierten sich als 27. und 29. nur noch ganz knapp in den Weltcuprängen.

Rangliste:
1. Nadia Styger (Sz) 1:13,77. 2. Michaela Dorfmeister (Ö) 0,10 zurück. 3. Andrea Fischbacher (Ö) 0,24. 4. Alexandra Meissnitzer (Ö) 0,30. 5. Kirsten Clark (USA) 0,61. 6. Geneviève Simard (Ka) 0,73. 7. Lindsey Kildow (USA) 0,78. 8. Elisabeth Görgl (Ö) 0,82. 9. Katja Wirth (Ö) 0,84. 10. Maria Riesch (De) 0,86. 11. Emily Brydon (Ka) 0,94. 12. Anja Pärson (Sd) 0,96. 13. Renate Götschl (Ö) 1,01. 14. Silvia Berger (Ö) 1,13. 15. Petra Haltmayr (De) 1,14. Ferner: 27. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,75. 29. Sylviane Berthod (Sz) 1,98.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen trüb und nass
St. Gallen -2°C 1°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -2°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 0°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Genf -5°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten