Nadia Stygers erster Abfahrtstriumph
publiziert: Freitag, 22. Feb 2008 / 22:30 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Feb 2008 / 23:26 Uhr

Nach drei Weltcupsiegen im Super-G gewann Nadia Styger ausgerechnet in der Olympia-Hauptprobe von Whistler Mountain ihre erste Abfahrt. Die 29-Jährige distanzierte die bisherige Seriensiegerin Lindsey Vonn um eine Hundertstelsekunde.

Knapper geht es nicht mehr: Nadia Styger.
Knapper geht es nicht mehr: Nadia Styger.
Für das Schweizer Frauen-Team von Hugues Ansermoz bedeutet dies der dritte Weltcupsieg in diesem Winter nach Martina Schild (Super-G von Lake Louise) und Fabienne Suter (Super-G von Sestriere). Nadia Styger, die zu Beginn ihrer Karriere vier Kreuzbandrisse erlitten hatte, feierte alle ihre bisherigen Weltcup-Siege im Super-G. In einer Abfahrt war sie noch nie über einen vierten Platz hinausgekommen.

Nadia Styger ist offenbar eine Spezialistin für enge Entscheidungen. Bei ihrem letzten Weltcup-Sieg 2006 im Super-G von Hafjell ging das Rennen noch knapper aus. Dort waren sogar drei zeitgleich: Styger, Michaela Dorfmeister und Lindsey Vonn, die damals noch Kildow hiess.

Vonn-Kildows Fehler

Lindsey Vonn-Kildow, die kurz vor dem Ziel einen gravierenden Fehler beging, tröstete sich in Whistler Mountain mit dem Gewinn der kleinen Kristallkugel für den Abfahrts-Weltcup. Nach vier Saisonsiegen und nunmehr zwei zweiten Plätzen ist sie in den ausstehenden zwei Rennen nicht mehr einzuholen. Und auch im Gesamtweltcup machte Vonn einen Schritt nach vorne, da ihre direkte Konkurrentin Nicole Hosp sich mit dem 15. Rang begnügen musste. Vor diesem Rennen waren Vonn und Hosp in der Gesamtwertung punktgleich gewesen.

Nadia Styger verhinderte mit ihrem ersten Schweizer Abfahrtssieg seit Corinne Rey-Bellet im Jahr 2002 einen dreifachen amerikanisch-kanadischen Triumph. Hinter ihr und Lindsey Vonn klassierten sich Julia Mancuso und die Lokalmatadorin Britt Janyk, die aus Whistler Mountain stammt. Die übrigen Schweizerinnen konnten sich in dieser Abfahrt, in der sich ein Dutzend Fahrerinnen innerhalb einer Sekunde klassierten, nicht in Szene setzen. Fränzi Aufdenblatten als Nächstbeste musste sich mit dem 19. Rang begnügen.

Resultate:
1. Styger 1:45,30. 2. Vonn 0,01 zurück. 3. Mancuso 0,19. 4. Janyk 0,35. 5. Renate Götschl (Ö) 0,39. 6. Anja Pärson (Sd) 0,43. 7. Elisabeth Görgl (Ö) 0,47. 8. Nadia Fanchini (It) 0,56. 9. Kelly Vanderbeek (Ka) 0,59. 10. Carolina Ruiz Castillo (Sp) 0,67.
11. Marlies Schild (Ö) 0,83. 12. Marie Marchand-Arvier (Fr) 0,93. 13. Alexandra Meissnitzer (Ö) 1,05. 14. Ingrid Rumpfhuber (Ö) 1,09. 15. Nicole Hosp (Ö) 1,13. 16. Ingrid Jacquemod (Fr) 1,15. 17. Emily Brydon (Ka) 1,20. 18. Elena Fanchini (It) 1,35. 19. Fränzi Aufdenblatten (Sz) 1,37. -- Ferner: 21. Dominique Gisin 1,68. 28. Monika Dumermuth 2,39. 36. Rabea Grand und Martina Schild je 3,33. 47. Jessica Pünchera 5,88.
50 Fahrerinnen gestartet, 48 klassiert; ausgeschieden u.a. Maria Riesch (De).

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/home_col_3_1_4all.aspx?adrubIDs=159