Napolitano empfängt Bush
publiziert: Donnerstag, 12. Jun 2008 / 14:45 Uhr

Rom - US-Präsident George W. Bush ist auf seiner Abschiedsreise durch Europa von Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano empfangen worden. Napolitano begrüsste Bush zum Gespräch und einem Mittagessen im Römer Quirinalspalast.

US-Präsident George W. Bush im Gespräch mit Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano.
US-Präsident George W. Bush im Gespräch mit Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano.
1 Meldung im Zusammenhang
Während seines zweitägigen Besuchs wollte der US-Präsident nach Angaben aus dem Weissen Haus vor allem für ein stärkeres militärisches Engagement Italiens in Afghanistan werben. Zudem wollte er mehr Druck auf Teheran wegen des umstrittenen iranischen Atomprogramms fordern.

Am späten Nachmittag stand ein Treffen mit Regierungschef Silvio Berlusconi auf Bushs Programm. Die neue italienische Regierung unter dem konservativen Berlusconi hatte bereits im Mai etwas «grössere Flexibilität» beim Einsatz von Soldaten in Afghanistan signalisiert.

Die Regierung ist demnach bereit, bisherige Vorbehalte aufzugeben und Soldaten rascher in gefährlichere Kampfzonen zu entsenden, wenn die internationale ISAF-Truppe diese anfordert. Italien hat gegenwärtig mehr als 2300 Soldaten in Afghanistan, die jedoch vor allem in Kabul und in den weniger unruhigen westlichen Regionen des Landes stationiert sind.

Bush wird am Freitag noch zu einer Privataudienz bei Papst Benedikt XVI. im Vatikan erwartet. Danach fliegt er weiter nach Paris.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - US-Präsident George W. Bush ... mehr lesen
George W. Bush und Benedikt XVI. tauschten Geschenke aus. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Basel 3°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 0°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Luzern 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Genf 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Lugano 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten