Grosse Openair-Party auf dem Berner Hausberg endet feucht-fröhlich
Nasse Füsse am letzten Tag auf dem Gurten
publiziert: Sonntag, 17. Jul 2011 / 17:18 Uhr / aktualisiert: Montag, 18. Jul 2011 / 09:53 Uhr

Bern - Das Gurtenfestival hat einmal mehr bewiesen, dass es auch ohne die ganz grossen Stars geht. Das traditionelle Festival auf dem Berner Hausberg ist endgültig zum Rund-um-die-Uhr-Event geworden, an dem die Bands eigentlich nur ein Vorwand für ein langes Partywochenende unter freiem Himmel sind.

Das bedeutet nicht, dass die Musik eine Nebenrolle spielen würde. Ob Haupt-, Zelt- oder Waldbühne, jeder Auftritt wird von tausenden enthusiastischen Festivalbesuchern beklatscht und bejubelt. Während vier Tagen gaben sich auf dem Gurten über 60 Bands aus dem In- und Ausland die Klinke in die Hand. War hier der letzte Ton verklungen, wurde dort schon wieder one-two-three-four zum nächsten Set angezählt.

Weiter Bogen

Einmal mehr hatte das Programm für fast jeden Geschmack etwas zu bieten, was dem Publikum bisweilen einiges an Biegsamkeit abverlangte. An einem einzigen Abend den Bogen zu schlagen von der nölenden Kate Nash über den schaurigen Hochleistungs-Schmusebarden Brandon Flowers hin zur 4/4-Coolness der Eels war aufrichtigerweise nicht zu schaffen.

Der Auftritt der bärtigen US-Rocker um Mark Oliver Everett markierten am Donnerstag den musikalischen Höhepunkt des Eröffnungsabends, die erlösende Darbietung ihres Debut-Erfolgs Novocaine for the Soul gehörte zu den grössten Momenten der diesjährigen Gurten-Ausgabe. Nicht, dass es an grossen Momenten gefehlt hätte.

Selten ist wohl derart auf dem Berner Hausberg herumgetrampelt worden wie beim Auftritt von Blumentopf, die die Zeltbühne mit bestem deutschem Oldschool am helllichten Nachmittag zum Kochen brachten. Selten hat wohl ein Musiker mit so viel Leichtigkeit ein kollektives Lächeln über die Gurtenwiese gezaubert wie Jamie Cullum, dessen Konzert für viele der Höhepunkt des diesjährigen Gurtenfestivals gewesen sein dürfte.

Weitere Highlights waren die Auftritte von Jamiroquai, Kasabian, Chrisophe Maé oder der für Sonntagabend angesagten Arctic Monkeys. Nach Mitternacht war jeweils schon auf den grossen Bühnen deutlich geworden, dass das Gurtenfestival heutzutage für weit mehr als ein paar Dutzend Live-Konzerte gut ist.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Muse beehrt drei Schweizer Festivals.
Am Montreux Jazz, auf dem Gurten und am Paléo  Lausanne - Die britische Rockband Muse tritt in diesem Sommer gleich drei mal in der Schweiz auf: Am 2. Juli am Montreux Jazz Festival, am 14. Juli am Gurtenfestival und am 19. Juli am Paléo Festival in Nyon. Der Vorverkauf für Montreux beginnt am Donnerstag. mehr lesen 
14. bis 17. Juli  Bern - Der britische Singer-Songwriter James Bay und der norwegische DJ Kygo gehören zu den ... mehr lesen  
Zweite Festival-Halbzeit  Bern - Mit einigen Regengüssen hat am Samstag die zweite Hälfte des viertägigen Berner Gurten-Festivals begonnen. Angesichts des ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 12°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Bern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten