Nationale Integrationskonferenz in Biel
publiziert: Donnerstag, 19. Mai 2005 / 14:15 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Mai 2005 / 14:37 Uhr

Biel - Bundesrat Christoph Blocher hat Bund, Kantone und Gemeinden aufgerufen, ihre Bemühungen für die Integration von Ausländern zu koordinieren.

2 Meldungen im Zusammenhang
Würden gemeinsame Lösungen erarbeitet, könnten Lücken gefüllt werden, sagte er am Donnerstag in Biel. Mangelhafte Integration ziehe nicht nur Unsicherheit in der Gesellschaft nach sich, sondern auch Belastungen für das Sozialsystem, sagte der Justizminister an der ersten nationalen Integrationskonferenz. Das Patronat für die Veranstaltung hatte die Tripartite Agglomerationskonferenz (TAK) übernommen.

Als Beispiele nannte Blocher die hohe Arbeitslosenquote unter jungen Migrantinnen und Migranten und die im Vergleich mit Schweizer Gleichaltrigen doppelt so hohe Kriminalitätsrate bei jungen Ausländerinnen und Ausländern. Um solchen Ungleichheiten vorzubeugen, brauche es Massnahmen.

20 Prozent Ausländeranteil

Die Schweiz habe mit 20 Prozent einen der höchsten Ausländeranteile in der Bevölkerung. "Dennoch beobachten wir keine grossen Spannungen zwischen Schweizern und Eingewanderten", hielt Blocher vor den rund 400 Konferenzteilnehmern fest. Die meisten von ihnen sind Mitglieder von Kantons- und Gemeindeexekutiven.

Die erste nationale Integrationskonferenz führte noch nicht zu einem Massnahmekatalog. Zweck war vielmehr, sämtliche Akteure auf Institutionsebene für eine erfolgreiche Integration von Ausländerinnen und Ausländern zu sensibilisieren und die beteiligten Partner zu vernetzen.

Mit der ersten nationalen Integrationskonferenz will die TAK die staatlichen Ebenen für das Thema sensibilisieren und die Kräfte bündeln. Nach ihrer Auffassung ist eine gelungene Integration ein Schlüsselfaktor für den sozialen Zusammenhalt und die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Schweiz.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Kein fakultatives ... mehr lesen
Nur Schweizer kommen in den Genuss des Stimm- und Wahlrechts.
Etschmayer Seit einiger Zeit unterzieht Ostermundigen bei Bern einbürgerungswillige Ausländer einem Deutschtest. Der Test besteht aus 30 Fragen und ist nicht all ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash und Ripple stehen hoch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen starker Schneeregen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten