Raserautos beschlagnahmen lassen
Nationalrat nimmt Raser stärker ins Visier
publiziert: Dienstag, 20. Dez 2011 / 11:02 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 20. Dez 2011 / 13:05 Uhr
Wie kann man Raser vom Steuer fern halten?
Wie kann man Raser vom Steuer fern halten?

Bern - Das Sicherheitspaket Via Sicura konzentriert sich mehr und mehr auf Raser. Der Nationalrat hat am Dienstag mehrere Verschärfungen gutgeheissen. Bei den Vorschlägen, mit denen der Bundesrat die Verkehrsopfer reduzieren will, nahm er aber weitere Abstriche vor.

12 Meldungen im Zusammenhang
Vor allem bei den schwächsten Verkehrsteilnehmern, den Radfahrern und Fussgängern, setzt der Nationalrat auf Eigenverantwortung. Nachdem die grosse Kammer am Montag das Mindestalter für das Radfahren aus dem Gesetz getilgt hat, wollte sie am Dienstag mit 128 zu 55 Stimmen auch nichts von einem Helmobligatorium wissen.

Verkehrsministerin Doris Leuthard (CVP) verglich das Velohelmtragen mit der Gurtentragepflicht im Auto: Beides trage dazu bei, Verletzungen bei Unfällen zu reduzieren. Der Staat müsse einen gewissen Schutz vorschreiben, denn es sei eine Tatsache, dass «nicht alle Menschen nach der Vernunft handeln». Damit fand sie kein Gehör: Nur die CVP-Fraktion unterstützte die Helmpflicht.

Bluttest weiter nötig

Weiterhin genügt bei der Ahndung von Autofahren unter Alkoholeinfluss ein Atemlufttest nicht, sondern es ist auch ein Bluttest nötig. Der Nationalrat strich die vom Bundesrat vorgeschlagenen Vereinfachung auf Antrag der FDP mit 129 zu 50 Stimmen. Nun entscheidet nochmals der Ständerat.

Bestehen bleibt zudem das faktische Alkoholverbot für bestimmte Personengruppen wie Neulenker oder Chauffeure öffentlicher Verkehrsbusse. Der Rat stellte sich mit 120 zu 51 Stimmen hinter diesen Passus, den bereits der Ständerat gutgeheissen hatte. Die SVP hatte die Nullpromillegrenze bekämpft.

Unerbittliche Haltung gegenüber Rasern

Während das Paket, das noch aus der Zeit von Verkehrsminister Moritz Leuenberger stammt, weiter an Substanz verlor, zeigte sich die grosse Kammer gegenüber Rasern unerbittlich. Sie hiess mehrere Verschärfungen gut, die der Ständerat in Via Sicura eingefügt hatte, um einen indirekten Gegenvorschlag zur Raser-Initiative zu entwerfen.

Das Strassenverkehrsgesetz soll etwa explizit regeln, wann ein Raserdelikt vorliegt. Dies wäre bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h innerorts der Fall, wenn 50 km/h als Höchstgeschwindigkeit gilt, oder bei 200 km/h auf Autobahnen, auf denen das Tempolimit 120 km/h beträgt.

Freiheitsstrafe bis zu vier Jahren

Auch eine Strafbestimmung für Raser unterstützt der Nationalrat: Raser sollen mit einem Jahr bis vier Jahren Freiheitsstrafe bestraft werden, wenn sie die Verkehrsregeln verletzen - etwa mit hohem Tempo, waghalsigem Überholen oder einem Rennen - und damit das hohe Risiko eingehen, dass es Schwerverletzte oder Tote geben könnte.

Ausserdem sollen die Gerichte bei Raserdelikten ein Auto beschlagnahmen können. Die Beschlagnahmung von Raserautos schrecke ab und verhindere Wiederholungstaten, sagte Franziska Teuscher (Grüne/BE). Dagegen wehrten sich FDP und SVP, denen der Einzug zu weit geht und die die Eigentumsgarantie in Gefahr sahen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Differenz zu den früheren Zahlen ist um 10 Prozent geschrumpft. (Symbolbild)
Bern - Neulenkerinnen und Neulenker verursachen weniger schwere Verkehrsunfälle als früher. Zu diesem Schluss kommt die Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu). Sie hat untersucht, ob ... mehr lesen
Bern - Radarkontrollen sollen auf Autobahnen künftig nur noch strichprobenweise ... mehr lesen 5
Längere Streckenabschnittskontrollen sollen verboten werden.
Die Initianten wollen die Höchstgeschwindigkeiten auf Autobahnen anheben.
Reiden LU - Die autopartei.ch will ... mehr lesen 1
Bern - Der Bundesrat empfiehlt die ... mehr lesen 2
Das Volk stimmt über die Raserinitiative ab.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Pratteln BL - Von einem nächtliche Raser-Rennen auf der A2 bei Pratteln gibt es einen offiziellen Film: Eine Patrouille erwischte die drei Automobilisten - in der Region wohnhafte Bosnier zwischen 18 und 20 Jahren - mit teils über 200 km/h, wie die Polizei am Samstag mitteilte. mehr lesen  1
Bern - Die ständerätliche ... mehr lesen
Mehr Sicherheit im Verkehr.
Die Polizei erwischte den Raser auf der A2. (Symbolbild)
Luzern - Auffälliger gehts kaum mehr: ... mehr lesen 24
Bern - Velofahrerinnen und ... mehr lesen
Einzig die CVP-Fraktion will eine Velohelmpflicht bis 14 Jahren.
Der Verkehr soll sicherer werden.
Bern - Mit einem Strauss an ... mehr lesen 4
Bern - Roadcross will Raser so ... mehr lesen
Den Rasern soll es an den Kragen gehen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel -1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -4°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Bern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Genf 0°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten