Nationalratskommission will Bundespersonalgesetz liberalisieren
publiziert: Freitag, 17. Aug 2012 / 13:40 Uhr
Die gleichen Vorschriften wie in der Privatwirtschaft sollen beachtet werden.
Die gleichen Vorschriften wie in der Privatwirtschaft sollen beachtet werden.

Bern - Angestellte des Bundes sollen künftig nach ähnlichen Bedingungen wie in der Privatwirtschaft angestellt werden. Nach dem Ständerat stimmte auch die Staatspolitische Kommission (SPK) des Nationalrats den geplanten Liberalisierungen im Bundespersonalgesetz zu.

Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
5 Meldungen im Zusammenhang
Nach dem Entwurf des Bundesrats, den der Ständerat im Frühling gutgeheissen hatte, würde der Kündigungsschutz für das Bundespersonalgesetz gelockert. Die Kommission hiess den Entwurf einstimmig gut, wie die Parlamentsdienste am Freitag mitteilten.

Lediglich zur Sprachenvielfalt schlägt die SPK eine Ergänzung vor: In den Unternehmen und Anstalten des Bundes wie der SBB oder der Post sollen im obersten Management die Sprachgemeinschaften ausgewogen vertreten sein müssen. Der Ständerat hatte bereits gefordert, dass der Bund die Ausbildung der anderen Amtssprachen beim höheren Kader fördert.

Mit der Angleichung an das Obligationenrecht (OR) soll der Bund rascher auf veränderte Bedingungen reagieren und als Arbeitgeber flexibler werden. Das Gesetz schafft zudem eine Grundlage für Elternurlaub.

Gescheitert war in der Kommission ein Antrag, das Bundespersonalgesetz noch näher an das OR anzulehnen. Die SPK lehnte es mit 14 zu 6 Stimmen ab, Arbeitszeit, Kündigungsfristen und Ferien direkt im Gesetz zu regeln.

Ebenfalls abgelehnt wurde der Vorschlag, Abgangsentschädigungen grundsätzlich abzuschaffen und nur noch in Ausnahmefällen auszuzahlen. Die Mehrheit wollte dem Bund die Flexibilität bei Abgängen zugestehen.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das Bundespersonal soll künftig zu ähnlichen Bedingungen angestellt werden wie Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft. Der Ständerat hat am Dienstag das Bundespersonalgesetz beraten und mehrheitlich im Sinne des Bundesrates verabschiedet. mehr lesen 
Bern - Die Anstellungsbedingungen des Bundespersonals sollen jenen in der Privatwirtschaft angepasst werden. ... mehr lesen
Mit der Gesetzesrevision soll vor allem die Auflösung von Arbeitsverhältnissen flexibler geregelt werden.
Mit dem neuen Bundespersonalgesetz verfüge der Bund künftig ein modernes Arbeitsrecht.
Bern - Die Bundesangestellten sollen Anstellungsbedingungen erhalten, ... mehr lesen
Bern - Für die Mitarbeitenden des Bundes sollen neue Anstellungsbedingungen eingeführt werden. Der Bund und die ... mehr lesen
Bei grundloser Kündigung muss der Bund zukünftig keine Hilfe mehr leisten.
Hans-Rudolf Merz will auch entgegen Gerichtsbeschlüssen an Kündigungen festhalten können.
Bern - Das Bundespersonal wehrt sich gegen einen drohenden Abbau des Kündigungschutzes. Eine Delegation der Verbände hat ... mehr lesen
Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
Während einer Sitzung am Firmensitz in Burgdorf verspürte Grunder akutes Unwohlsein.(Archivbild)
Während einer Sitzung am Firmensitz in Burgdorf verspürte Grunder ...
Keine Schäden  Bern - Der Berner BDP-Nationalrat Hans Grunder hat am Dienstag eine Streifung erlitten. Diese habe aber glücklicherweise keine Schäden verursacht, teilte die BDP am Mittwoch mit. Laut den untersuchenden Ärzten gelte Grunder wieder als gesund. 
Falsche Anreize des Bundes  Bern - Im Kampf gegen die Zersiedelung fordern die Grünen verdichtetes Bauen: Die bereits bebauten Flächen sollen besser genutzt werden. ...
Für Adèle Thorens muss Verdichtung nicht unbedingt Stress sein. (Archivbild)
Der im Februar zurückgetretene Glarner SVP-Ständerat This Jenny leidet an Magenkrebs.
Tumor  Bern - Der im Februar zurückgetretene langjährige Glarner SVP-Ständerat This Jenny hat sich erstmals seit seinem Rückzug aus der Politik ...  
Alt Ständerat Jenny wieder schnellster Parlamentarier auf Ski Bern - This Jenny hat seine Siegesserie im britisch-schweizerischen ...
This Jenny distanziert seine Konkurrenten im Schnee. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4094
    Liebe/r music2 aus Walde ... Ich glaube jetzt nicht, dass DIESE private Mission so als Plauschreisli ... gestern 19:02
  • thomy aus Bern 4094
    Ich finde es gut, wenn ... ... Leute, wie Luzi Stamm und Kolleginnen/Kollegen, parteiübergreifend ... gestern 18:55
  • keinschaf aus Henau 2223
    Der Teaser... ...ist tendenziös. "Bundesrat Maurer rastete während des Gesprächs ... gestern 18:19
  • music2 aus Walde 42
    Vorschlag: Das nächste SVP Reisli könnte zu den Taliban führen oder zu Boko Haram. ... gestern 17:19
  • BigBrother aus Arisdorf 1428
    alle andern sind doof! Ich habe die Sendung nicht gesehen, aber darüber gelesen. Ist es denn ... gestern 11:14
  • thomy aus Bern 4094
    Leider ... stimmt dies halt auch! Jean Ziegler war und ist einer der wenigen Meinungsmacher, der sich ... Di, 22.04.14 16:39
  • keinschaf aus Henau 2223
    Schliesse mich an. Auch wenn es Sie erstaunen mag... da wäre ich gleich mit von der ... Di, 22.04.14 06:18
  • Midas aus Dubai 3346
    Jeanno National Politisch bin ich 180 Grad von ihm und beruflich ist er einer der ... Di, 22.04.14 05:53
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 8°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 15°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 8°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 8°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Luzern 8°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 9°C 21°C leicht bewölkt bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 10°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten