Taifun auf den Philippinen zieht nach China
«Nesat» hinterlässt bisher 35 Todesopfer
publiziert: Donnerstag, 29. Sep 2011 / 08:51 Uhr
Der Taifun «Nesat» zog nach China weiter. (Symbolbild)
Der Taifun «Nesat» zog nach China weiter. (Symbolbild)

Manila - Auf den Philippinen ist die Zahl der Toten durch den Taifun «Nesat» am Donnerstag weiter gestiegen. 35 Menschen seien bislang ums Leben gekommen, teilten die Behörden mit.

Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
4 Meldungen im Zusammenhang
Da noch 45 weitere vermisst würden, sei davon auszugehen, dass die Opferzahl weiter steige. Bei den Vermissten handele es sich überwiegend um Fischer, die trotz Warnungen auf das Meer hinaus gefahren seien. Der Sturm war am Dienstag auf die Hauptinsel Luzon getroffen. Durch die heftigen Regenfälle war es vielerorts zu Erdrutschen gekommen.

Auch in Hongkong legte «Nesat» am Donnerstag das öffentliche Leben weitgehend lahm. Die Börse, Gerichte, Schulen und Regierungsgebäude blieben geschlossen, der Zugfahrplan wurde eingeschränkt. Auch im Flugverkehr waren Beeinträchtigungen möglich. Die lokale Beobachtungsstelle gab eine Sturmwarnung von acht auf einer Skala von zehn aus.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hanoi - Taifun «Kai-Tak» hat in Nordvietnam mindestens 27 Menschenleben gefordert. Das berichteten die Behörden am Montag ... mehr lesen
Mindestens 27 Tote durch Taifun «Kai-Tak» in Vietnam.
Der Taifun «Nesat» hat am Freitag Kurs auf Vietnam genommen.
Hongkong - In Vietnam sind zehntausende Menschen vor dem Tropensturm ... mehr lesen
Manila - Nach Taifun «Nesat» auf den Philippinen ist die Zahl der Toten auf 23 gestiegen. Die meisten Opfer wurden von entwurzelten Bäumen, ... mehr lesen
Die Zahl der Todesopfer durch den Taifun «Nesat» auf den Philippinen ist auf mindestens 18 gestiegen.
Manila - Mit ungeahnter Wucht hat Taifun «Nesat» am Dienstag die philippinische Millionenmetropole Manila erfasst und nahezu lahmgelegt. Obwohl das Auge des Sturms rund 240 Kilometer weiter nordöstlich lag, fegten gewaltige Taifunausläufer über die Hauptstadt. mehr lesen 
Entfeuchtung, Bauaustrocknung, Wasserschadentrocknung
Easytrock GmbH
Bahnhofstrasse 31
8932 Mettmenstetten
Bauaustrocknung Wasserschadensanierung
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm weiter in Richtung Nordwesten zieht und sich der US-Küste nähert.
Erwartet wird, dass der Wirbelsturm ...
Schlammlawinen und Hochwasser in der Karibik  Roseau/Miami - Der Wirbelsturm «Erika» hat bei seinem Zug durch die Karibik Dutzende Menschen getötet und eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Am härtesten betroffen war der östliche Inselstaat Dominica. Mindestens 35 Menschen kamen dort ums Leben. 
Tropensturm «Erika» wütet auf Dominica Miami - Auf der Karibikinsel Dominica sind laut Medienberichten mindestens 35 Menschen durch den Wirbelsturm «Erika» ums Leben ...
World Vision Fast 9'000 Todesopfer  Die beiden starken Erdbeben in diesem Frühjahr haben in Nepal verheerende Verwüstungen angerichtet. ...  
Über 193 000 Menschen konnte World Vision mit den Hilfsmassnahmen bisher erreichen.
Nepal: Hilfsmilliarden kommen nicht an Kathmandu - Die Regierung in Nepal hat vier Monate nach der Erdbebenkatastrophe noch nichts von den ...
Fast drei Millionen Überlebende sind auf Hilfe angewiesen.
Titel Forum Teaser
Wettbewerb
Unvergessliche Momente auf der OCHSNER SPORT CLUB Fanbank.
Hautnah dabei  OCHSNER SPORT CLUB bringt dich hautnah an die Stars der Super League.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 7°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 20°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten