Keine Programm aus anderen Ländern
Netflix schränkt internationalen Zugriff ein
publiziert: Freitag, 15. Jan 2016 / 11:56 Uhr
Netflix war vergangene Woche auf einen Schlag in 130 weiteren Ländern gestartet.
Netflix war vergangene Woche auf einen Schlag in 130 weiteren Ländern gestartet.

Los Gatos - Der Online-Videodienst Netflix schränkt für seine Nutzer den Zugang zu Filmen und Serien aus anderen Ländern ein. Netflix muss die Rechte für Sendungen für verschiedene Regionen einzeln aushandeln, darum unterscheidet sich das Angebot je nach Land zum Teil erheblich.

5 Meldungen im Zusammenhang
Einige Kunden umgehen das bisher zum Beispiel mit Hilfe von VPN-Diensten (Virtual Private Network), die Netflix vorgaukeln, dass der Nutzer aus einem anderen kommt. Populär ist vor allem das Programm aus dem US-Angebot. Nun kündigte Netflix an, dass der Zugang über solche Services in den kommenden Wochen blockiert werde.

Die Nutzer werden dann nur das Programm ihres tatsächlichen Herkunftslandes sehen können. Es bleibe zwar das Ziel, dass Kunden in allen Ländern die gleichen Filme und Serien sehen könnten, hiess es in einem Blogeintrag am späten Donnerstag. Doch bis dahin sei es noch ein weiter Weg.

In 190 Ländern verfügbar

Netflix war vergangene Woche auf einen Schlag in 130 weiteren Ländern gestartet. Jetzt ist der Dienst in insgesamt 190 Ländern verfügbar. Als einziger relevanter Markt fehlt bislang China. Auch einige Chinesen verschafften sich bisher Zugang zu Netflix über die VPN-Services, der Konzern nahm erst vor kurzem auch Sendungen in chinesischer Sprache ins Programm auf.

Netflix-Chef Reed Hastings erklärte schon häufiger, das internationale Rechte-Geflecht sei sehr verworren und das sei auch einer der Gründe dafür, dass der Dienst verstärkt auf die Produktion eigener Filme und Serien setze. Diese Inhalte könne Netflix dann überall gleichzeitig zeigen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Scotts Valley/Wien - Amerikanische Nutzer des Streaming-Portals Netflix verbringen bis zu sechs Mal so viel Zeit mit dem Schauen von ... mehr lesen
Netflix hält User am Bildschirm.
Netflix kommt nun auf 81,5 Millionen Mitglieder weltweit.
Los Gatos - Der Online-Videodienst ... mehr lesen
Netflix auf dem Smartphone: Das ist eine beliebte Variante.
Streaming ist endgültig im Mainstream angekommen. In den USA nutzen bereits 70,32 Prozent der Millennials Dienste wie Netflix oder Hulu, berichtet «Mashable». mehr lesen
Los Gatos - Der Online-Videodienst ... mehr lesen
Netflix will bis Ende 2016 komplett global aufgestellt sein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik ...
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter anderem dank hoher Einnahmen aus dem Audio-Streaming. mehr lesen 
Hat Obama Angst vor Google?  Los Angeles - Hollywood-Mogul Avi Lerner hat US-Präsident Barack Obama einen «Feigling» genannt. Die Regierung habe Angst vor Google und unternehme deshalb nicht genug gegen Filmpiraterie. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, starker Regen recht sonnig
Basel 2°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
St. Gallen 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen starker Schneeregen
Bern 3°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen recht sonnig
Luzern 4°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen recht sonnig
Genf 4°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Lugano 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten