Neuauflage der Zürcher Sixdays
publiziert: Donnerstag, 9. Nov 2006 / 16:37 Uhr

Nach einer Pause von fünf Jahren erlebt das Zürcher Sechstagerennen eine Neuauflage.

Max Hürzeler, Bruno Risi Franco Marvulli, und Urs Freuler sollen für einen Erfolg sorgen.
Max Hürzeler, Bruno Risi Franco Marvulli, und Urs Freuler sollen für einen Erfolg sorgen.
Mit Urs Freuler und Max Hürzeler als treibenden Kräften kommt es im Hallenstadion vom 28. Dezember bis 2. Januar zur 50. Austragung des Rundenspektakels. Bruno Risi und Franco Marvulli sind die Zugpferde.

Die Hiobsbotschaft für die Anhänger des Bahnrennsports kam Anfang April 2002. Damals teilte die AG Hallenstadion mit, die ausgebliebenen Fans - durchschnittlich nur noch 4000 Zuschauer pro Abend - und die zäher gewordene Suche nach Sponsoren habe zu einem Fehlbetrag von 1,3 Millionen Franken geführt. Als Folge der roten Zahlen müsse der Anlass gestrichen werden.

Ausgeglichene Finanzen

Der Grund für den Sinneswandel ist rasch gefunden. Das neue Team um Max Hürzeler, Urs Freuler und den Projektleiter Ueli Gerber übernahm das Risiko. Zudem passt der AG Hallenstadion der Termin, weil über den Jahreswechsel keine anderen Veranstaltungen anstehen.

Die Initianten des 50. Zürcher Sechstagerennens stellen ihrem Anlass ein Budget von 1,6 Mio Franken zugrunde. Gemäss dem früheren Steherweltmeister Max Hürzeler soll am Schluss eine schwarze Null resultieren: «Mit 25 000 zahlenden Zuschauern kommen wir heraus. Vor fünf Jahren bezahlten insgesamt 18 000 Besucher Eintritt, aber damals gab es auch höhere Preise.»

Umfangreiches Programm

Am 24. Dezember um 12 Uhr erfolgt der Einbau der Bahn, die in diesen Tagen in München benutzt wird. Im Verlaufe der sechs Nächte bestreiten die 14 Paare das übliche Programm an Américaines, Rundenzeitfahren, Dernyrennen usw. Aus Schweizer Sicht bilden Bruno Risi und Franco Marvulli das Favoritenpaar.

Zum Einsatz gelangen auch die Steher. Eine Demonstration von Pocket-Bikes, ein Punktefahren der Militärradfahrer, Sportholzfäller und ein Wettkampf der Velokuriere sollen als zusätzliche Attraktion Zuschauer anlocken.

(bert/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen -4°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -5°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten