Neue Leitung für Landesmuseum Schloss Prangins VD
publiziert: Freitag, 2. Jun 2006 / 11:58 Uhr

Lausanne - Nicole Minder wird neue Direktorin des Landesmuseums im Schloss Prangins VD. Sie wurde von Jean-Frédéric Jauslin, dem Direktor des Bundesamtes für Kultur (BAK) zur Nachfolgerin von Chantal de Schoulepnikoff ernannt. Diese geht in Pension.

Das Schloss Prangins.
Das Schloss Prangins.
Die 1962 geborene Minder übernimmt ihr Amt am 1. November 2006. Sie hat Soziologie, Anthroposophie und Kunstgeschichte sowie Kulturmanagement studiert und wird für die konzeptuelle Planung und die Umsetzung der Museumsstrategie zuständig sein, wie das Bundesamt für Kultur (BAK) mitteilte.

Derzeit ist Nicole Minder Konservatorin der Grafischen Sammlung des Kantons Waadt im Musée Jenisch in Vevey. Laut BAK war sie in zahlreichen Institutionen des Kulturgüterschutzes und Vizepräsidentin des Verbandes der Museen Schweiz (VMS).

Interimslösung

Bis Ende Oktober wird Helen Bieri Thompson interimische Direktorin von Schloss Prangins sein. Sie ist seit einem Jahr Konservatorin im Westschweizer Ableger des Landesmuseums und wird Nicole Minder ab November als Direktionsadjunktin unterstützen.

Die beiden neuen Leiterinnen wollen laut BAK bei der Planung künftiger Ausstellungen möglichst häufig mit anderen Museen zusammenarbeiten und gleichzeitig die Position des Landesmuseums Schloss Prangins stärken. In der künftigen Museumspolitik des Bundes spiele Prangins eine wichtige Rolle.

Differenzen

Im Zürcher Landesmuseum hat diese Museumspolitik zu Differenzen zwischen BAK-Direktor Jean-Frédéric Jauslin und Museumsdirektor Andres Furger geführt. Jauslin hatte von Bundesrat Pascal Couchepin Anfang April Furgers Entlassung verlangt. Ende Mai wurde bekannt, dass Furger mit Jauslin über seinen Abgang verhandelt.

Chantal de Schoulepnikoff war seit der Eröffung von Schloss Prangins als Westschweizer Zweigstelle des Landesmuseums im Jahr 1998 dessen Direktorin. 1975 schenkten die Kantone Genf und Waadt die Domäne dem Bund. Zu dieser gehören das Schloss und zwei Nebengebäuden sowie ein Park mit einem Gemüsegarten.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and Matter
Ausstellung von Jayn Erdmanski: Strange Theory of Light and ...
Galerie vor der Klostermauer: 25. Okt. bis 17. Nov. 2019  Die St.Galler Künstlerin Jayn Erdmanski zeigt ab 25. Oktober ihre neuen Arbeiten in der Galerie vor der Klostermauer. In der Einzelausstellung mit dem Titel «Strange Theory of Light and Matter» präsentiert sie Fotoarbeiten auf Papier, Objekte und Zeichnungen. Sie beschäftigt sich darin mit den Themen des Nicht-Darstellbaren, dem Unheimlichen und Formlosen auf eine überraschend spielerische und farbintensive Weise. mehr lesen 
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Fondation Beyeler: 26.01. - 17.05.2020  In ihrer Frühjahrsausstellung 2020 zeigt die Fondation Beyeler Werke von Edward Hopper (1882-1967), einem der bedeutendsten amerikanischen Maler des 20. Jahrhunderts. Hopper wurde in Nyack, New York, geboren. Nach einer Ausbildung zum Illustrator studierte er bis 1906 Malerei an der New York School of Art. Neben der intensiven Beschäftigung mit deutscher, französischer und russischer Literatur boten besonders Maler wie Diego Velázquez, Francisco de Goya, Gustave Courbet und Édouard Manet dem jungen Künstler wichtige Orientierungspunkte. mehr lesen  
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 5°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 6°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 5°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 9°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten