Neue Regierung soll Irak stabilisieren
publiziert: Montag, 1. Sep 2003 / 14:25 Uhr

Bagdad - Die Bildung der ersten irakischen Regierung nach dem Sturz von Saddam Hussein macht Fortschritte. Der Übergangsrat hat nach Angaben eines seiner Mitglieder die 25 Minister nominiert, die das Kabinett bilden sollen.

Die Zusammensetzung der irakischen Übergangsregierung entspricht der ethnischen Zusammensetzung des Landes.
Die Zusammensetzung der irakischen Übergangsregierung entspricht der ethnischen Zusammensetzung des Landes.
2 Meldungen im Zusammenhang
Wie Jonnadam Jussef Kanna mitteilte, entspricht die konfesssionelle und ethnische Zusammensetzung des Kabinetts derjenigen des Übergangsrats: 13 schiitische und fünf sunnitische Araber, fünf Kurden, sowie jeweils ein Mitglied der christlichen und der turkmenischen Volksgruppe.

Aussenminister wird nach Angaben des Übergangsrats der Kurde Hoschjar Sebari, Sprecher der Demokratischen Partei Kurdistans (DPK) von Massud Barsani. An der Spitze des Finanzministeriums steht künftig der sunnitische Politiker Kamal el Gailani.

Das Erdölministerium soll der Schiite Ibrahim Mohammed Bahr el Ulum leiten, das Innenministerium der Schiite Nuri Badran.

Derweil sind bei einem Angriff auf das Haus eines ranghohen Mitglieds der Baath-Partei in der irakischen Pilgerstadt Nadschaf zwei Menschen getötet worden.

Nach Angaben der Polizei stürmten Polizisten sowie Mitglieder des Obersten Rats der Islamischen Revolution in Irak (SCIRI) am frühen Morgen das Haus im Süden von Nadschaf. Bei einem Schusswechsel seien zwei der Angreifer getötet worden, das Baath-Mitglied habe fliehen können.

Für Dienstag ist in Nadschaf die Beerdigung des SCIRI-Führers Ayatollah Mohammed Bakr el Hakim vorgesehen, der bei dem Anschlag vom Freitag auf die Ali-Moschee unter den 80 bis 100 Toten war.

Tausende Schiiten versammelten sich unterdessen in der heiligen Stadt Kerbala, 80 Kilometer südlich von Bagdad, um ihrem Führer Hakim die letzte Ehre zu erweisen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die "Armee Mohammeds" bekannte sich auch zu dem Anschlag auf das UNO-Hauptquartier in Bagdad.
Beirut - Eine irakische Untergrundorganisation hat den USA Vergeltung für den Bombenanschlag in der Schiiten-Hochburg Nadschaf geschworen. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Unsere Streitkräfte haben 460 Leute evakuiert», sagte ...
Gelungene Flucht  Nahe Falludscha - Hunderten Irakern ist am Freitag die Flucht aus der belagerten Stadt Falludscha gelungen. Es war nach irakischen Angaben die grösste Gruppe, die die seit Tagen umkämpfte Stadt verlassen konnte. Dort leben nach Schätzungen rund 50'000 Menschen. mehr lesen 
G7-Gipfel in Japan  Ise-Shima - Die G7-Staaten haben die Flüchtlingskrise als «globale Herausforderung» anerkannt und weltweites Wirtschaftswachstum als «dringende ... mehr lesen   1
Haider al-Abadi sagt der IS den Kampf an.
Unterstützung durch USA  Bagdad - Irakische Soldaten haben unterstützt von US-Luftangriffen mit einer Militäroperation zur Rückeroberung der Stadt Falludscha aus den Händen der Terrormiliz Islamischer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 3°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 4°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 10°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten