Russland legt neue Version vor
Neue Syrien-Resolution im UNO-Sicherheitsrat
publiziert: Dienstag, 17. Jan 2012 / 08:59 Uhr
Der UNO-Sicherheitsrat soll ernsthaft über die Unterdrückung der Proteste in Syrien diskutieren.
Der UNO-Sicherheitsrat soll ernsthaft über die Unterdrückung der Proteste in Syrien diskutieren.

New York - Russland hat im UNO-Sicherheitsrat am Montag eine neue Version seines Resolutionsentwurfs zu Syrien vorgelegt. Westliche Diplomaten sahen jedoch keine Fortschritte in den festgefahrenen Positionen zwischen Russland und dem Westen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der neue Entwurf sei eine «simple Sammlung vorgeschlagener Änderungen der anderen Sicherheitsratsmitglieder», ohne dass im Grundsatz ein Fortschritt zu erkennen sei, sagte ein westlicher Diplomat der Nachrichtenagentur AFP. Er bezeichnete den neuen Resolutionsentwurf als «neues Hinhaltemanöver».

Sollte Russland nicht auf Zeit spielen und seinen «guten Willen» unter Beweis stellen, sei der Entwurf aber eine «klare Arbeitsgrundlage», ergänzte der Vertreter. Es sei höchste Zeit, dass der UNO-Sicherheitsrat ernsthaft über die Unterdrückung der Protestbewegung in Syrien diskutiere.

Veto gegen Verurteilung

Der russische Text soll am Dienstagnachmittag auf Ebene von Experten diskutiert werden. China und Russland hatten im Oktober eine Verurteilung der syrischen Führung im Sicherheitsrat mit ihrem Veto blockiert. Mitte Dezember legte Moskau dann einen eigenen Resolutionsentwurf vor.

Dieser stiess jedoch auf Kritik, da er der Regierung und der Protestbewegung in Syrien gleichermassen die Schuld für die Gewalt gibt. In dem Land wurden bei der Unterdrückung der Opposition gegen die autoritäre Führung von Präsident Baschar al-Assad nach Angaben der Vereinten Nationen seit Mitte März mindestens 5400 Menschen getötet.

(bg/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Die Arabische Liga ... mehr lesen
Witali Tschurkin ist gegen eine UN-Resolution.
Die Beobachter bleiben wahrscheinlich länger in Syrien.
Kairo - Die arabische Beobachtermission in Syrien soll voraussichtlich um einen Monat verlängert werden. Vieles deutet darauf hin, dass die Arabische Liga an diesem Wochenende in Kairo ... mehr lesen
New York/Moskau/Damaskus - Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat den ... mehr lesen 1
Bashar al-Assad will keine ausländische Einmischung dulden.
Das syrische Militär ist angeblich mit Waffen aus dem Iran ausgerüstet.
Istanbul - Der Iran hat nach Ermittlungen von Experten der UNO illegal Waffen an das syrische Regime geliefert. Die Verstösse gegen die UNO-Resolutionen 1747 und 1929 seien den ... mehr lesen 1
Damaskus - Die Arabische Liga erntet ... mehr lesen
Syrien kurz vor dem Bürgerkrieg.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Im UNO-Sicherheitsrat herrscht Unzufriedenheit über Syrien.
New York - Im Streit um eine ... mehr lesen
Werte Russen, Iraner
und alle anderen Assad-Unterstützer, sagt es doch der ganzen Welt klar und offen in Worten! In etwa so:
"Assad läßt auf Zivilisten schießen, um Schlimmeres zu vermeiden!"
Dann allerdings, wäre euer Ansehen nachhaltig gestört!
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 3°C 8°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 3°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Luzern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 4°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen sonnig
Lugano 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten