Neue TGV-Strecke: Erster Zug saust von Zürich nach Paris
publiziert: Sonntag, 10. Jun 2007 / 17:04 Uhr

Basel - Auf der neuen TGV-Linie zwischen Zürich, Basel und Paris haben sich die ersten Zugreisenden auf den Weg gemacht. Um 7.02 Uhr rollte der erste TGV aus dem Zürcher Bahnhof. Die neue Linie bringt eine um 90 Minuten kürzere Fahrzeit.

Die Fahrt nach Paris dauert ab Basel per TGV dreieinhalb Stunden.
Die Fahrt nach Paris dauert ab Basel per TGV dreieinhalb Stunden.
3 Meldungen im Zusammenhang
In Basel stiegen weitere Reisende nach Paris zu. Die Fahrt verlief reibungslos, wenn auch nicht ganz nach Fahrplan.

Der Zug erreichte die französische Hauptstadt mit fünf Minuten Verspätung um 11.39 Uhr, wie eine Sprecherin der französischen Staatsbahn SNCF auf Anfrage sagte.

Ein bisschen schneller war der erste TGV aus der Gegenrichtung. Er erreichte Zürich nur drei Minuten zu spät um 13.01 Uhr, wie SBB-Sprecherin Michèle Balmert erklärte.

Insgesamt vier Hochgeschwindigkeitszüge mit je 730 Passagieren sollten aus der Schweiz nach Paris fahren - zwei von Zürich und zwei von Basel. Alle Züge seien restlos ausverkauft, sagte Balmert.

Passagiere wurden beschenkt

Zur Einweihung der neuen Strecke bekamen die Reisenden ein kleines Geschenk. Die Passagiere in Richtung Frankreich erhielten ein handgemachtes Tischtuch aus Müllhausen (F), die Fahrgäste ab Paris in Richtung Schweiz wurden mit Basler Leckerli verwöhnt.

Gleichzeitig mit der Stadtautobahn, der Nordtangente, war am Samstag in Basel die neue TGV-Linie gefeiert worden. Bundesrat Moritz Leuenberger lobte sie als schnellere Alternative zu den Flügen zwischen europäischen Grossstädten.

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Eine Stunde weniger Reisezeit ... mehr lesen
Immer mehr Leute reisen mit der Bahn.
Innenansicht des neu gestalteten Hochgeschwindigkeitszuges TGV der SNCF.
Brüssel - Mit dem Verbund Railteam ... mehr lesen
Strassburg - Der seit knapp zwei ... mehr lesen
Die neue TGV-Verbindung ist ein Erfolg.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen   1
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
In den nächsten drei Wochen wird im Bundeshaus wieder fleissig politisiert. (Archivbild)
Gotthard steht im Zentrum  Bern - In Bern beginnt heute Montag die Sommersession der eidgenössischen Räte. In der ersten Woche ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der ... mehr lesen  
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 6°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 11°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten